Direkt zum Inhalt

Artgerecht: Höchstes Geschmackserlebnis

20.10.2020

Im Rehlegg legen wir (auch) beim Lebensmitteleinkauf schon seit vielen Jahren den Fokus auf Regionalität, Nachhaltigkeit und Tierwohl. Fleisch und Fisch beziehen wir ausschließlich aus artgerechter, kleinbäuerlicher Haltung, und wir verwenden stets das ganze Tier. 

Auch andere Zutaten wie Eier, Getreide und Gemüse werden so lokal wie möglich eingekauft. Das vom Aussterben bedrohte Alpenschwein lassen wir von unserem Partnerbauern züchten und eigenes Bier aus fast vergessenem Urkorn für uns brauen. 
Für unsere Küchenphilosophie transportieren wir das Know-how der Sterneküche in eine gehobene Alpenküche. Die fußt auf traditionellen Gerichten und wird modern interpretiert. Auf den ersten Blick mag sie einfach daherkommen, aber aus einfachen Zutaten etwas ganz Besonderes zu kreieren ist die wahre Kunst. Wobei „einfach“ bei uns eben immer heißt: von allerbester Qualität, aus der Umgebung, mit ganz viel Rücksicht aufs Tier. 

An unseren abendlich wechselnden Buffets gibt es Klassiker wie knusprigen Schweinsbraten oder feines Wildragout, aber wir reagieren auch auf das gewandelte Ernährungsverhalten. Heute bevorzugen viele Gäste eine gesunde, bewusste und vitale Küche. Die darf mal vegan oder vegetarisch sein, mal Low Carb oder glutenfrei.

Weil wir wollen, dass alle Lebensmittel und Zutaten ihr Aroma, ihre Würze, ihren Geschmack voll entfalten können, gleichzeitig auch noch bekömmlich sind und vitaminreich, haben wir auf eine ganz spezielle Zubereitungsweise umgestellt: aufs Osmose-Garen. Dadurch werden weder Gemüse noch Fleisch beim Kochen ausgelaugt. Wir brauchen kein Glutamat, keine künstlichen Aromen, keine Verdickungsmittel oder Zusatzstoffe. Anstelle dessen arbeiten wir viel mit Säften und nutzen die Säuren von Obst und Gemüse. Sie werden verstehen, was wir meinen, wenn Sie schon mal ein Karottengemüse gegessen haben, das so köstlich gemundet hat, wie Sie es nie für möglich gehalten hätten: süß und knackig und unglaublich intensiv.

Johannes Lichtmannegger
Hotel Rehlegg, 
Ramsau / Berchtesgadener Land 

Werbung

Weiterführende Themen

Gastronomie
10.09.2020

Beste Küche gelingt nur mit den allerbesten Zutaten! Deshalb beziehe ich diese direkt aus der Region. Dazu gehört natürlich auch, den persönlichen Kontakt mit regionalen Produzenten zu pflegen. In ...

Sind österreichische Produkte per se besser?
Gastronomie
30.07.2020

Sollen mehr regionale Produkte auf den Tellern der Gäste landen? Die ÖGZ lud Vertreter der führenden Gastro-Großmärkte zur Diskussionsrunde: Manfred Kröswang, Christoph Kastner, Lorenz Wedl,  ...

Bettina Fleiss von Transgourmet (links) nahm den Preis von Monica Rintersbacher von Leitbetriebe Austria entgegen.
Gastronomie
29.01.2020

Transgourmet, Europas zweitgrößtes Unternehmen im Abhol- und Belieferungsgroßhandel für die Gastronomie, wurde erstmals als österreichischer Leitbetrieb zertifiziert.

Vorstandsmitglied Elisabeth Rogl setzt in ihrem Gasthof Glocknerblick in Kals auf regionale Kulinarik.
Hotellerie
08.01.2020

Ein Gruppe Osttiroler Vermieter will einen dezidiert ganzheitlichen, sanften Urlaub im Nationalpark Hohe Tauern anbieten. Der Weg dorthin war durchaus holprig.

Niki Lang und Kollege vom Restaurant Seewirt in Zell.
Gastronomie
19.09.2019

Mehr als 500 Interessierte haben sich in Zell am See zu den Festspielen der alpinen Küche eingefunden. Manche vermissten deren Bodenständigkeit

Werbung