Direkt zum Inhalt
Spar-Vorstandsdirektor Hans K. Reisch (re.) und Spar-Geschäftsführer  Dr. Christof Rissbacher (li.) freuen sich mit LH-Stv. Josef Geisler über die  Neueröffnung des Tann-Frischfleisch-Produktionsbetriebes in Wörgl.

35 Prozent mehr Produktion

26.06.2018

Nach einer Investition von 38,5 Millionen Euro und 13 Monaten Bauzeit wurde der neue Tann Fleisch- und Wurstwarenbetrieb in Wörgl eröffnet.

Seit 55 Jahren, nämlich seit 1963, produziert Spar unter der Marke Tann österreichische Fleisch- und Wurstspezialitäten von höchster Qualität. Rechtzeitig zum Geburtstag wird nun der neue Betrieb in Wörgl eröffnet. „Als modernster fleischverarbeitender Betrieb Tirols sind wir außerordentlich stolz darauf, dass wir das Frischfleisch nicht nur zu 100 Prozent aus Österreich beziehen, sondern auch von regionalen Landwirten. Die partnerschaftliche Zusammenarbeit zwischen Spar, Tannund der Tiroler sowie auch Salzburger Landwirtschaft ist ein wesentlicher Erfolgsfaktor“, so Dr. Christof Rissbacher Geschäftsführer Spar Tirol und Salzburg im Rahmen der Eröffnungsfeier. Zwei hochmoderne Zerlegelinien samt einer Faschierfleischlinie sowie eine vollkommen neue Selbstbedienungsfleisch-Produktion sind das Herzstück im neuen Frischfleischbereich. Moderne Kühl- und Lagerflächen runden den innovativen 9.200 m² großen Standort ab, sodass zukünftig die Produktion um rund 35 Prozent auf 9.000 Tonnen pro Jahr gesteigert wird. „Der Innovationsgeist hat Spar und auch Tann immer schon zum Vorzeigeunternehmen und zum Qualitätsführer gemacht. Mit dem neuen Werk in Wörgl gehen wir den nächsten Schritt und setzen neue Maßstäbe im Bereich der Fleisch- und Wurstwarenproduktion“, ist Spar-Vorstand Hans K. Reisch vom neuen Betrieb in Wörgl begeistert. Die Pläne für den Neubau stammen vom renommierten Innsbrucker Architekturbüro ATP.

Werbung

Weiterführende Themen

Thema
13.09.2017

Österreichs Fleischwirtschaft steuert auf einen tief greifenden Strukturwandel zu. „Feinzerlegungen“ der heimischen Fleisch-Lieferkette mit Verschiebungen der  Wertschöpfungsanteile sind angesagt ...

Die Österreicher greifen beim Fleisch immer mehr zu Bio-Qualität
Thema
09.08.2017

Die Österreicher greifen beim Fleisch immer mehr zu Bio-Qualität. Das beweist, dass Kunden bereit sind für bessere Lebensmittel mehr zu bezahlen und dass der Aspekt des Tierwohls immer mehr an ...

Mag. Alois Huber, Geschäftsführer Spar Wien, Niederösterreich und nördliches Burgendland, Robert Renz, Leiter der Spar -Akademie Wien, Dr. Michael Blass, Geschäftsführer der AMA-Marketing, und DI Josef Plank, Generalsekretär der Landwirtschaftskammer Österreich, gratulieren bei der feierlichen Zertifikatsverleihung den Spar-Lehrlingen zur bestandenen Zusatzausbildung.
Thema
21.04.2017

Mit der gemeinsam von der Spar-Akademie Wien und der AMA-Marketing ins Leben gerufenen Zusatzausbildung integriert Spar als erstes österreichisches Handelsunternehmen umfangreiches Fachwissen zu ...

Fünf Fleischprodukte, vom Minutensteak bis zum Schweinsfaschiertem, sind ab sofort in allen Spar-, Eurospar-, Spar-Gourmet- und Interspar-Märkten in Wien und Niederösterreich erhältlich.
Industrie
29.03.2017

Mit „TANN-Heimathöfe“ wurde heute ein Tierwohl-Programm für Schweine vorgestellt, mit dem die Spar in Niederösterreich und Wien punkten will. Grundlage ist das AMA Tierwohl-Modul, das auch schon ...

Thema
29.03.2017

Wegen des Gammelfleischskandals in Brasilien hat die EU den Import von Fleisch aus dem südamerikanischen Land teilweise ausgesetzt. Die Lieferungen der 21 unter Verdacht stehenden Produzenten ...

Werbung