Direkt zum Inhalt

Alle Jahre wieder …

18.09.2019
… treffen sich die Kärntner Fleischer im Sommer in Spittal an der Drau, um ihr Handwerk zu präsentieren und zu feiern. Heuer ging die beliebte Veranstaltung unter Beteiligung des Bäcker- und Konditorgewerbes und der Imker bereits zum 14. Mal über die Bühne.

Wie schon in den Jahren zuvor trafen sich namhafte Fleischereibetriebe aus verschiedenen Kärntner Regionen und verwöhnten rund 2.000 Besucher mit ihren Spezialitäten und landestypischen Schmankerln. Die bereits 14. Auflage bewies eindrucksvoll, dass sich das Fest der Kärntner Fleischer als bekann­te Veranstaltung etabliert hat und über die Landesgrenzen hinaus bekannt ist. Diese Erfolgsstory verdanken die Kärntner der Initiative und dem Engagement des ehe­ maligen Stadtrates von Spittal an der Drau und Fleischermeisters Willi Koch in Koope­ration mit dem Stadtmarketing Spittal und der Wirtschaftskammer Kärnten, Berufs­ gruppe der Fleischer in Person von In­nungschef Raimund Plautz und Innungs­ geschäftsführer Mag. Stefan Dareb.

Ehrengäste und Besucher

Zur Eröffnung des Fests konnten zahlreiche Ehrengäste von Innungschef Raimund Plautz und Willi Koch begrüßt werden: Mit dabei waren, vorwahlbedingt, unter anderen Landesrat Martin Gruber, Landesrätin Sarah Schaar, Bürgermeister Gerhard Pirih, Abgeordneter zum National­rat Peter Weidinger, die beiden Landtags­ abgeordneten Christoph Staudacher und Gerhard Köfer sowie Georg Zinkl von der 1. Bayerischen Fleischerschule Landshut. Die zahllosen genussorientierten Besu­cher konnten ab 10 Uhr vormittags das Ge­nussareal rund um das Schloss Porcia und den Stadtpark Spittal nutzen, um in diesem herrlichen Ambiente Kärntner Schmankerln zu verkosten und zu erwerben. Natürlich blieben auch die hungrigen Fleischtiger nicht auf der Strecke und konnten sich an der gemeinsamen Gastronomie an Ochsen vom Grill, Grillhendl, Spanferkel, Bratwürs­ten, Käsekrainern und vielen weiteren flei­schertypischen Schmankerln laben. Mode­riert wurde der Tag von Innungsmeister Raimund Plautz und Willi Koch. Auch die grillinteressierten Besucher kamen nicht zu kurz und konnten sich bei einer Grillshow von „Kuchlmasta“ Prof. Peter Lexe von den neuesten Trends und Zubereitungsmög­lichkeiten überzeugen.

Frankfurter­ Verkostung

Einer der absoluten Höhe­punkte der Veranstaltung war aber sicherlich der Frankfur­ter ­Wettbewerb, dem sich alle teilnehmenden Fleischereien mit ihrem Produkt stellten. Die besten Frankfurter produzierte schlussendlich nach knappem Rennen die Fleischerei Wolfgang Mossegger aus Klagenfurt. Das mit Spannung erwartete Ende der Veranstaltung brachte für die zahlreichen Besucher die hoffnungsvoll erwartete Verlo­sung der Geschenkkörbe, die von allen vertretenen Firmen zur Ver­fügung gestellt worden waren. Kein Wunder, dass Landesin­nungsmeister Raimund Plautz auch heuer wieder ein nahezu makelloses Resümee ziehen konnte: „Wir hatten viele Besu­cher, angenehmes Wetter, viel Prominenz und das Beste an Pro­dukten der Kärntner Fleischerei­ betriebe, Herz was willst du mehr? Die teilnehmenden Flei­scher haben den Wert dieser Ver­anstaltung erkannt und schätzen den Imagecharakter und die Wer­ bung für die Branche überaus hoch ein. Wir freuen uns schon alle auf das nächste Jahr und die 15. Ausgabe des Festes der Flei­ scher.“ 

Autor: Johannes Rottensteiner

Werbung

Weiterführende Themen

Der Hauptgewinn beim Quiz der 1000 Fragen kann sich sehen lassen: Raimund Plautz, Franz Uhl, Alois Paintner, Claudio Ghidini und Stefan Dareb mit dem neuen Renault Twingo life.
Thema
28.04.2016

Franz Uhl aus Klagenfurt hatte beim Quiz der 1000 Fragen auf ORF Radio Kärnten den entscheidenden Wissensvorsprung und gewann ein neues Auto – gesponsert von den Kärntner Fleischern.

Werbung