Direkt zum Inhalt

In eigener Sache: Aus Fleischerzeitung wird „Fleisch & Co"

08.02.2019

„Wer die Welt bewegen will, sollte sich erst selbst bewegen" so sagte einst schon Sokrates - und ganz frei nach dem griechischen Philosophen, haben wir jetzt auch die Fleischerzeitung ein wenig „bewegt". Das neue Branchemagazin heißt ab nun „Fleisch & Co" und wird monatlich über und für das Fleischerhandwerk, die selbstständigen Lebensmittelhändler und Direktvermarkter berichten. 

Mit der neu erschienenen Ausgabe der Österreichischen Fleischerzeitung geht eine Ära zu Ende und gleichzeitig beginnt eine neue. Aus der Fleischerzeitung wird „Fleisch & Co“. Wir werden im Inhalt ein wenig breiter, schauen über den Tellerrand des Fleischergewerbes hinaus zum Lebensmittelhandel und den Direktvermarktern. Dem Metzger-Handwerk und unserer Leidenschaft Fleisch bleiben wir selbstverständlich treu. Ihnen gehört unser Herz! Das sehen wir nicht nur als Tradition, sondern auch als unsere Verpflichtung seit der Gründung der Fleischerzeitung im Jahr 1946. 

Doch die Branche hat sich verändert und in den letzten Jahren weiterentwickelt: Das Produkt Fleisch und das Metzger-Handwerk stehen wie nie zuvor im Fokus der gesellschaftlichen Entwicklung. Auf der einen Seite verzeichnet das Metzger-Handwerk wieder hohes Ansehen und ist zum Lifestyle geworden, andererseits kämpft die Branche mit Nachwuchsproblemen. Regionalität, Herkunft, Bio, Tierwohl stehen hoch im Kurs. Ernährungstrends, Umweltgedanken, Massentierhaltung sorgen aber auch für Kontroversen. Dem breiten Themenspektrum rund um das Produkt Fleisch, das Fleischer-Handwerk, Herstellung, Veredelung und Vermarktung tragen wir ja schon bisher Rechnung. Mit dem Unterschied, dass wir dies im neuen „Fleisch & Co“ noch stärker unterstreichen. So haben wir uns ein modernes Layout und Optik plus eine handlichere Größe verpasst.

In diesem Sinne freuen wir uns, wenn Sie uns weiterhin unterstützen und hoffen, dass Sie sich bei „Fleisch & Co" bald genauso wohlfühlen werden, wie Sie sich auch in der alten „Fleischerzeitung“ gefühlt haben. Über Feedback, Fragen oder Anregungen würden wir uns freuen, bitte via Mail an fleischundco@wirtschaftsverlag.at

Hier die Fakten: 
Fleisch & Co ist die Österreichische Fachzeitschrift für die Herstellung, Veredelung, Vermarktung und den Handel von frischen Lebensmitteln. Im Fokus der Berichterstattung stehen 10 x im Jahr das Fleischerhandwerk & Gewerbe, direkt vermarktende bäuerliche Betriebe und in jedem zweiten Heft, sprich 5 x im Jahr, auch eigentümergeführte Lebensmittel-Kaufläden. Ein Jahresabo kostet EUR 85,-, der Einzelpreis ist EUR 5,90. Das Einstiegsabo im ersten Jahr gibt es für EUR 42,50. Mail an aboservice@wirtschaftsverlag.at 

Werbung

Weiterführende Themen

Thema
18.10.2019

Das Sortiment der steirischen Salami-Marke Loidl bekommt Zuwachs: Für alle Snackfans und die, die es noch werden wollen, bietet Loidl mit stixxs ab sofort einen extra feinen Rohwurstsnack aus ...

Peter Buchmüller, Obmann der Bundessparte Handel der WKÖ, freut sich über mehr Zeit für technische Adaptierungen.
Markt
18.10.2019

WKÖ hat sich erfolgreich für größeres Zeitfenster eingesetzt, um europäische Zahlungsrichtlinie umzusetzen

Schwein
17.10.2019

Aktueller Marktbericht von Dr. Johann Schlederer vom 17.10.2019

...
Markt
17.10.2019

Nach der erfolgreichen Premiere anlässlich der 2019er Spezialmesse für Direktvermarkter in Wieselburg findet die Produktprämierung „Pasta-Kaiser” für Teigwaren auch im Vorfeld der nächsten "Ab Hof ...

Das zentrale Reinigungssystem CCS (Central Cleaning System) von Lagafors
Thema
17.10.2019

Lagafors, spezialisiert auf Hygienelösungen für die Lebensmittelindustrie, bietet seinen Anwendern mit dem zentralen Reinigungssystem CCS  im Zusammenspiel mit dem Loggsystem LTS  effiziente ...

Werbung