Direkt zum Inhalt

EU-Rindermarkt: Stabiles Angebot

30.03.2018

Bei Jungstieren wird EU-weit von einem stabilen Angebot berichtet. Die Nachfrage ist uneinheitlich und wird regional – vor allem in Deutschland - als ruhig bezeichnet. Die Preise sind stabil.

Bei weiblichen Schlachtrindern ist das Angebot ausgeglichen, die Nachfrage ist stabil. Damit bleiben die Preise auf einem stabilen Niveau.

In Österreich ist das Angebot bei Jungstieren und Ochsen stabil, die Nachfrage unverändert - speziell bei Qualitätsfleischprogrammen lebhaft. Die Preise sind unverändert (€ 3,72). Bei Kalbinnen sind Angebot und Nachfrage ausgeglichen, die Preise sind unverändert (€ 3,19). Bei Schlachtkühen ist Angebot und Nachfrage unverändert, die Preise sind stabil (€ 2,58). Und bei Schlachtkälbern ist Angebot und Nachfrage ausgeglichen, die Preise sind unverändert (€ 5,85). Die angegebenen Basispreise sind Bauernauszahlungspreise ohne Berücksichtigung von Qualitäts- und Mengenzuschlägen

Werbung

Weiterführende Themen

Bisherige Veranstaltungen dieser Art fanden in Österreich großen Anklang.
Thema
19.04.2018

Am 29. April 2018 findet in der Stiegl-Brauwelt ein original amerikanischer Barbecue-Wettbewerb samt Festival statt.

Thema
19.04.2018

Im Südtiroler Patschins haben sich fast 30 Dipl. Fleisch-Sommeliers aus A/D/I/CH/LIE getroffen um offiziell den ICDF „Internationaler Club der Dipl. Fleisch-Sommeliers“ zu gründen.

BIM KR Willibald Mandl, Johanna Großmann, Katharina Haider, Simon Steinmair, BD Mag. Marietta Dini, Direktorin der BS Linz 10 v.l.
Thema
19.04.2018

Dass auch Mädchen im Fleischerberuf großartiges leisten können, bewiesen die beiden Teilnehmerinnen, die sich neben den sechs männlichen Kollegen dem oberösterreichischen Landeslehrlingswettbewerb ...

Schwein
19.04.2018

Nachdem die beiden führenden Schlachtunternehmen Tönnies und Vion zwei Wochen lang mit 3 Cent unterpreisigen Hauspreisen agiert haben und das frische Schweineangebot von zuletzt 900.000 auf nahezu ...

Rind
19.04.2018

Am europäischen Rindermarkt geht mit den steigenden Temperaturen die Abnahmebereitschaft der Schlachtunternehmen etwas zurück. Bedingt durch die geringere Nachfrage nach Rindfleisch kommt es bei ...

Werbung