Direkt zum Inhalt
Wolfgang Herbst, stv. Innungsmeister, und Ulrich Klostermann, GF des Innungsverbandes für das Fleischerhandwerk in Baden-Würtenberg, Andreas Wiesinger, Mitglied der Geschäftsleitung der Messe Stuttgart und Andreas Ott, Kommunikationsleiter der Messe Stuttgart (v.l.)

Frische Ideen und Innovationen

06.08.2018

Die Fachmesse SÜFFA – vom 20. bis 22. Oktober 2018 in Stuttgart – gilt als Pflichttermin für Fleischer.

Die verfügbaren Flächen sind so gut wie ausgebucht. Vom 20. bis 22. Oktober 2018 hält die beliebte Fachmesse für das Fleischerhandwerk und die mittelständische Industrie erneut ein breit gefächertes Angebot parat, das sämtliche Bereiche von der Produktion über den Verkauf bis zum Endverbraucher lückenlos abdeckt. Neben einer umfassenden Produktschau erwartet die Besucher ein informatives Rahmenprogramm. „Bei der diesjährigen Ausgabe der SÜFFA rechnen wir mit 240 Ausstellern und rund 9.000 Besuchern“, berichtete Andreas Wiesinger, Mitglied der Geschäftsleitung der Landesmesse Stuttgart, im Rahmen der traditionellen Presseveranstaltung im Vorfeld der Messe – diesmal in Österreich und zwar bei der Wiener Schneckenmanufaktur Gugumuck. Die Wahl des Veranstaltungsorts sollte nicht die Assoziation hervorrufen, dass es in der Branche gemächlich zugeht, sondern vielmehr ein Querverweis auf Trends sein: so können sich die Besucher der SÜFFA im Themenbereich Feinkost über die vielfältigen Möglichkeiten informieren, die dieses lukrative Zusatzgeschäft bietet (Halle 7). Denn das Kerngeschäft mit Fleisch- und Wurstwaren wird heute durch viele weitere Angebote ergänzt.  Dazu gehört in vielen Betrieben inzwischen das unverzichtbare Außerhaus-Geschäft. Inspirationen liefert hier unter anderem die „Snackeria“ (Halle 9). Den anhaltenden Grill-Boom greift die BBQ + Foodtruck-Sonderschau mit Beratung, Outdoor-Grill-Shows und Verkostungen im Rothaus-Park auf.
Wolfgang Herbst, stellvertretender Landesinnungsmeister für das Fleischerhandwerk in Baden-Württemberg, verwies in diesem Zusammenhang auf eine Reihe von Veranstaltungen im Rahmen der SÜFFA: Fingerfood- und Flying-Buffet-Wettbewerb, Internationaler Brühwurst-Wettbewerb, Stuttgarter Schinkenwurst-Wettbewerb, Pasteten- und Rouladen-Wettbewerb, Kochwurst-Wettbewerb, Rohschinken-Wettbewerb, Kochpökelwaren-Wettbewerb, Rohwurst-Wettbewerb und SÜFFA Wettbewerb für Schwäbische Maultaschen.
Und Ulrich Klostermann, Geschäftsführer des Landesinnungsverbands für das Fleischerhandwerk in Baden-Württemberg, betonte: „Im Gegensatz zu anderen Fleischer-Messen, die für unsere Betriebe durch ihre Industrie-Lastigkeit eher deprimierend wirken, wendet sich die SÜFFA direkt an Klein- und Mittelständler im Fleischerhandwerk. Die Aussteller gestalten ihre Angebote zielgruppenspezifisch und zeigen Wege auf, wie das Fleischerhandwerk sich auch in Zukunft am Markt behaupten kann“.

Werbung

Weiterführende Themen

IFFA-News bei der „Donau-Pressekonferenz“ am 13. Dezember 2018 im “SO/Vienna”
Thema
14.12.2018
Unter dem Motto „Meet the Best“ wird die IFFA wieder die technologischen Maßstäbe für die Zukunft setzen und das gesamte Spektrum der Fleischwirtschaft – von
...
GOLD FÜR FARM MANAGEMENT AgrarTec Innovationspreis Tulln: Die Hard- und Softwarekomponenten Schauer Farming 4.0 holen Gold in der Kategorie Innentechnik.
Thema
23.11.2018

Tulln (OTS) - Dr. Stephan Pernkopf, Bürgermeister Mag. Peter Eisenschenk und Geschäftsführer der Messe Tulln Mag. Wolfgang ...

Vom 20. bis 22. Oktober kamen rund 8500 Fachbesucher in Stuttgart zusammen, um sich über die jüngsten Marktentwicklungen zu informieren, die neusten Trends kennen zulernen und anstehende Investitionen zu planen.
Thema
19.11.2018

Vom 20. – 22. Oktober 2018 feierte die Messe Stuttgart wieder das große Branchentreffen. 8.500 Fachbesucher setzen ein deutliches Lebenszeichen für das vitale Fleischerhandwerk.

20.000 Besucher und zuwenig Fleisch bei den Vienna BBQ Days.
Thema
19.07.2018

Zwar konnte bei den zweiten Vienna Barbecue Days, die diesmal auch als  "Grill und Genussfestival Wien" bezeichnet wurden, die Besucherzahl gegenüber dem Vorjahr auf 20.000 verdoppeln werden. ...

Geschäftsführer Karl Christian Handl informierte die Fleischerzeitung bereits im vergangenen Winter über künftige Strategien seines Unternehmens.
Thema
10.07.2018

Handl Tyrol hat in Haiming in Tirol um 60 Millionen Euro einen neuen Produktionsstandort für die Herstellung von Tiroler Speck mit geschützter geografische Angabe (g.g.A.) errichtet. Der ...

Werbung