Direkt zum Inhalt

IFFA Wettbewerbe

18.05.2010

Beim Europäischen Convenience-Wettbewerb auf der IFFA 2010 traten einige der besten, auf Partyservice spezialisierten Fleischer-Fachgeschäfte Deutschlands und Österreichs gegeneinander an.

Das Ergebnis konnte sich sehen lassen: Insgesamt konnten 39 Auszeichnungen vergeben werden, davon alleine jeweils 14 Gold- und Silbermedaillen. Gewinner des Wanderpokals des Internationalen Metzgermeister-Verbands war am Ende des langen Wettbewerbstages die Metzgerei Trumpp aus Schillingsfürst.

Die Kreationen des bayerischen Teams erreichten in allen Wettbewerbskategorien die höchste Gesamtpunktzahl, so dass die begehrte Trophäe nun bis zur nächsten IFFA im Besitz des 1. Siegers bleibt. Die vom Deutschen Fleischer-Verband gestifteten Ehrenpokale wurden dieses Mal an die Metzgerei Rauch aus Waldhofen, die Feinkost-Metzgerei Karl Weber aus Lenggries und das Fleischer-Fachgeschäft Steiner-Bernscherer aus dem österreichischen Sollenau verliehen.

Am Wettbewerb teilnehmen konnte jedes handwerklich hergestellte Produkt aus einer der Kategorien Wurst- und Schinkenplatten, Fisch-, Käse- und Feinkostplatten, Snacks, Canapés, Fingerfood, Sticks, Dipps, Wraps, Küchlein sowie Suppen, Desserts oder Salate. Die Bandbreite der Produkte ist bewusst so gewählt, um der Kreativität und den Fähigkeiten der Wettbewerbsteilnehmer keine Beschränkungen aufzuerlegen. Bewertet wurden die vorgestellten Wettbewerbsarbeiten nach neutralen Kriterien wie fachgerechter Herrichtung, exaktem Zuschnitt oder präziser Legetechnik.

Kaum ein Geschäftsbereich des Fleischerhandwerks hat sich in den letzten Jahrzehnten so rasant weiterentwickelt wie der Party- und Veranstaltungsservice. Mit der Veränderung der gesellschaftlichen Anlässe und dem Bestreben, neue Märkte zu erschließen, hat sich das Serviceangebot der fleischerhandwerklichen Betriebe verändert und verbreitert – ohne dabei an Qualität und Niveau zu verlieren.

Qualitätswettbewerb Schinkenspezialitäten Der

„Internationale Qualitätswettbewerb für rohen und gegarten Schinken" ist seit Jahren einer der Klassiker der IFFA-Wettbewerbswoche.

Auch dieses Mal wurden eine Vielzahl roher und gegarter Schinken aus der ganzen Welt geprüft, bewertet und prämiert – bis die international besetzt Jury am Ende des Wettbewerbstages den Schinkenkönig 2010 ausrief:

Mit 17 Gold-, einer Silber- und zwei Bronzemedaille ist die Fleischerei der Gebrüder Arnold aus Kraupa unbestrittener Preisträger des

„Großen Preis im Internationalen Qualitätswettbewerb für rohen und gegarten Schinken". Ihm folgen die Vogtländer Metzgerei Dölz oHG auf dem zweiten Rang und die Fleischerei und Party-Service Kohl-Kramer GmbH aus Borken als dritter Sieger. Darüber hinaus wurde eine ganze Reihe von Betrieben mit Sonderauszeichnungen prämiert.

Besonders auffällig war in diesem IFFA-Jahr die hohe Beteiligung aus dem europäischen Ausland, insbesondere aus Spanien. Mit ihren hochklassigen Rohschinkenspezialitäten konnten eine Reihe von spanischen Betrieben viele Medaillen und Auszeichnungen für sich gewinnen. Hier nahmen Vertreter der Unternehmen Bernardo S. Hernandez aus Salamanca und Celestino Gomez aus Espiel bei Córdoba stellvertretend für ihre Kollegen die Preise in Empfang.

Aber auch die deutschen Schinkenspezialisten aus Holstein, Westfalen und dem Schwarzwald bewiesen eindrucksvoll, dass ihre handwerklich hergestellten Spitzenprodukte zu den besten der Welt zählen.

Autor/in:
Redaktion.Fleischerzeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Die Ergebnisse bestätigen den Stellenwert der österreichischen Lebensmittelindustrie für den Produktions‐ und Exportstandort Österreich. Und den gilt es auch künftig zum Wohle unsere heimischen Lebensmittelerzeuger und der zahlreichen mit diesen verbundenen Bran‐ chen nachhaltig abzusichern und auszubauen.
Marketing
18.06.2019

Unter dem Titel „Der ökonomische Fußabdruck der Lebensmittelindustrie in Österreich" wurde jetzt eine neue Studie veröffentlicht. Obmann des ...

Mondi treibt die Recyclingwirtschaft mit neuer recycelbarer Folie für MAP-Anwendungen in der Lebensmittelverpackung voran.
Markt
18.06.2019

Die Mondi Gruppe hat eine voll recycelbare Polypropylenstruktur für Tiefziehanwendungen entwickelt, die eine Verbesserung der CO2-Bilanz im Vergleich zu bestehenden Verpackungen um 23 % erreicht ...

Am 5. Juni wurde am Weltumwelttag die Statue und Urkunde von der Bundesministerin Maria Patek überreicht. Miriam Kronreif (claro Marketing) nahm die Auszeichnung in Wien entgegen.
Thema
18.06.2019

Mondsee. Im Zuge der „Green Cooperation“ Konferenz fand Anfang Juni die ...

Wenn Tradition auf Zeitgeist trifft: Bei Brenner's im Mühlviertel wurde das nose-to-tail-Prinzip praktiziert - schon lange bevor es zum Trend wurde
Thema
17.06.2019
Hermann Brenner jun. betreibt die kleinste Fleischerei des Mühlviertels im Stil der alten Handwerkskunst seines Vaters. Fleisch & Co war zu Gast und durfte
...
Der WWB 300 verarbeitet ganze Gefrierblöcke in einem Arbeitsgang.
Thema
17.06.2019

Das Linzer Unternehmen präsentierte auf der IFFA eine neue Generation der Industrie-Winkelwölfe, die weltweit erstmals mit „Hygienic Design Weihenstephan“ zertifiziert wurden.

Werbung