Direkt zum Inhalt
Ergänzt wurden die theoretischen Vorträge durch Praxisvorführungen.

Infoseminar bei Gramiller

11.12.2017

Alles rund ums wiegen, schneiden, verpacken, kontrollieren.

Bereits zum 34 mal fand am Firmensitz der Franz Gramiller & Sohn GmbH. direkt in der Stadt Salzburg das traditionelle Informationsseminar statt. 35 Teilnehmer namhafter Kunden aus den Bereichen der Wurst- und Käseproduktion konnten von der Familie Gramiller und deren Mitarbeitern im Seminarraum der eigenen Anwedungstechnik begrüßt werden. Es ging wie jedes Jahr um Trendthemen, die die einzelnen Branchen akzuell beschäftigen. „Schneiden 4.0“ mit neuem hygienischen Slicer S6 bzw. alternative Fördertechnik WSS von geschnittenen Portionen wurde von der Firma  Weber aus Deutschland präsentiert. Der Fördertechnik- und Automatisierungsspezialist im Bereich „Einlegen von Würstchen“, Singer & Sohn, zeigte einfache Ansätze in diesen Bereichen mit Gruppiersystemen und Deltarobotern.

Ein neuer Lieferant der Firma Gramiller, Omori – Spezialist von horizontalen Hochleistungsschlauchbeutelverpackungsmaschinen, zeigte neue Ansätze für wiederverschließbare Packungen für geschnittene Produkte. Ergänzt wurden die Ausführungen von Omori mit der Verpackungskontrolle der belgischen Firma Engilico.

Dieser Produzent hat ein Qualitätskontrollsystem entwickelt, um im Bereich der Quersiegelnaht bei horizontalen Schlauchbeutelverpackungsmaschinen aussagekräftige Kontrollen über die Dichtheit der Schweißnaht durchführen zu können. Die Firma Buhmann aus dem Allgäu skizzierte den Seminarteilnehmern technische Innovationen bei Endverpackungslösungen vor allem im Bereich Kartonierung und Mischpackungen. Webomatic, ein deutscher Maschinenbauproduzent aus Bochum, stellte Traysealer und einfache Kammer- bzw. Doppelkammerverpackungsmaschinen in den Fokus seiner Präsentation. Abschließend hat GEA als langjähriger Partner den neuen Etikettierer direkt auf der Tiefziehverpackungsmaschine präsentiert, wo mit Sicherheit im Bereich Handling und Leistung neue Maßstäbe in diesem Bereich gesetzt werden. 

Werbung

Weiterführende Themen

Geschäftsführer Karl Christian Handl informierte die Fleischerzeitung bereits im vergangenen Winter über künftige Strategien seines Unternehmens.
Thema
10.07.2018

Handl Tyrol hat in Haiming in Tirol um 60 Millionen Euro einen neuen Produktionsstandort für die Herstellung von Tiroler Speck mit geschützter geografische Angabe (g.g.A.) errichtet. Der ...

Rind
09.07.2018

Am europäischen Schlachtrindermarkt entwickeln sich die Preise uneinheitlich. Vor allem in Deutschland nimmt der Druck auf die Jungstierpreise zu.

Meisterbrief: Stefan Hofbauer und Julia Merzinger aus Österreich und Florian Steiner aus Südtirol (v.r.).
Thema
09.07.2018

Zwei Österreicher und ein Südtiroler absolvierten Meisterkurs der Fleischerschule Landshut.

Schwein
09.07.2018

Am europäischen Schweinemarkt zeigt ein für diese Jahreszeit nicht untypisches Marktgeschehen aktuell sehr deutlich seine Charakteristik.

Die 28 besten regionalen Spezialitäten – von der Forellenpraline über die Bio-Ziegenkäserolle „Kürbis“ bis zum  geräucherten Rinderschinken – wurden mit der „GenussKrone“ ausgezeichnet.
Thema
09.07.2018

Die besten regionalen Spezialitäten im Bereich landwirtschaftlicher Direktvermarktung wurden von Generalsekretär Josef Plank mit der „GenussKrone“ prämiert.

Werbung