Direkt zum Inhalt
Adalbert-Raps-Stiftung trainierte mit Fleischern das Marketing im digitalen Zeitalter.

Labor für Fleischer

06.08.2018

Adalbert-Raps-Stiftung trainierte mit Fleischern das Marketing im digitalen Zeitalter.

Wie Fleischer im Netz neue Kunden erreichen? Ihre Produkte verkaufen? Und zur Marke werden? Mit diesen Fragen haben sich 25 Teilnehmer unter Anleitung von Experten beim „Trüffeljagd Digital Lab“ beschäftigt. „Die Metzger gehen bei uns nicht mit einem dicken Ordner voller Papiere und einem schwirrenden Kopf nach Hause. Sondern sie bekommen ganz konkrete, angepasste Handlungsschritte für ihren Betrieb“, so Frank Kühne, Vorstand der Adalbert-Raps-Stiftung. Die wiederum sind vielerorts schon umgesetzt worden, hat Digitalexperte Sven Giebler beobachtet, einer der Referenten bei der Trüffeljagd: „Ich habe die Facebook- und Instagram-Profile unserer Teilnehmer verfolgt. Und da ist ganz klar zu sehen, dass sie direkt, kreativ und effizient in die Umsetzung gegangen sind.“ Das bestätigt Jochen Bohnert, Metzgermeister aus Oberkirch in Baden: „Ich habe viele gute Tipps mitgenommen und einige schon umgesetzt. Zum Beispiel führe ich seit der Trüffeljagd einen Monatsplan für meine Social-Media-Aktivitäten. Das macht es mir leichter, diese Arbeit in den Alltag zu integrieren.“ Neben Tipps von Social-Media-Experten und Strategien, wie man im Netz Kunden anspricht, lag ein Schwerpunkt des „Digital Lab“ auf dem Thema E-Commerce. „Für viele Teilnehmer war es spannend zu sehen, welcher Aufwand mit einem Onlineshop einhergeht“, sagt Frank Kühne. „Das ist vergleichbar mit der Eröffnung einer neuen Filiale – wenn man es richtig macht.“ Von daher hätten einige Teilnehmer auch festgestellt, dass sie im Bereich E-Commerce lieber auf Kooperationen als auf einen eigenen Onlineshop setzen wollen. „Auch das ist eine wertvolle Erkenntnis“, betont Frank Kühne. „Denn es gibt nicht nur die eine richtige Strategie, die für alle Betriebe passt. Jeder Metzger muss für sich selbst herausfinden, wie er die Chancen der Digitalisierung am besten nutzt – genau darum ging es beim Trüffeljagd Digital Lab.“

Werbung

Weiterführende Themen

KR Erwin Fellner, Innungsmeister der Wiener Fleischer, rührt für seinen  Berufsstand kräftig die Werbetrommel und appelliert an die Konsumenten.
Thema
26.06.2018

In einer auflagenstarken Tageszeitung und im Radio werden die Stärken des Handwerks ausgelobt.

unter derzeit mehr als 60 verschiedenen Markennamen sind zahlreiche vegane oder vegetarische Fleisch- und Wurstalternativen in Deutschland erhältlich.
Thema
01.06.2017

Gefördert durch die Adalbert-Raps-Stiftung recherchierten Wissenschaftlerinnen der Friedrich-Alexander-Universität in Erlangen-Nürnberg, welche Proteinrohstoffe nicht tierischer Herkunft aktuell ...

Christoph Moser, Daniel Auer und Kevin Preinstorfer (v.l.) werden im Juni beim Bundeslehrlingswettbewerb der Fleischer antreten.
Thema
12.04.2017

Nach dem oberösterreichischen Landeslehrlingswettbewerb der Fleischer stehen die ersten Teilnehmer für den Bundeslehrlingswettbewerb im Juni in Salzburg fest.

Seit den frühen 1960er-Jahren sind die Paternosterselchen der Firma Moser in Betrieb. „Sie sorgen für ein unverwechselbares Geschmackserlebnis“, weiß Firmenchef Hans Moser.
Thema
21.03.2017

„Wurst im Rauch“. Das ist gleichermaßen Claim (oder Slogan) wie auch Philosophie des Unternehmens Moser. Die Tradition des Selchens hat Firmenchef Hans Moser verinnerlicht. Schon als Jugendlicher ...

Nach einer Fortbildung zum Fleischsommelier an der 1.BFS ist man im Betrieb und bei den Kunden ein gefragter Experte zu allen Fragen rund ums Fleisch.
Thema
21.03.2017

 Vom 13. bis 21. Mai 2017 bietet die 1. Bayerische Fleischerschule Landshut erstmals einen Lehrgang zum Fleischsommelier an, in dem Meister und erfahrene Praktiker zu vielseitigen und ...

Werbung