Direkt zum Inhalt

Landwirtschaftskammer Tirol schreibt erstmals Tierwohlpreis aus

24.07.2019

Passend zum Jahresschwerpunkt „Tierwohl“ können sich viehhaltende Tiroler Betriebe für den Tierwohlpreis der Landwirtschaftskammer bewerben.

Der Tierwohlpreis ist für Rinder, Pferde, Schweine, Geflügel, Schafe und Ziegen offen und grundsätzlich kann sich jeder landwirtschaftliche Betrieb ab sofort bewerben. Dazu ist ein entsprechender Fragebogen auszufüllen und bis 23. August in der Bezirks- bzw. Landeslandwirtschaftskammer Innsbruck abzugeben.
„Tierwohl – wir schauen drauf“: So lautet das diesjährige Jahresmotto der Landwirtschaftskammer Tirol. Passend dazu wird im Herbst der erste „Tierwohlpreis“ vergeben. Die Einreichung ist ab sofort möglich. „Mit diesem Preis wollen wir Best-Practice-Betriebe vor den Vorhang holen. Einerseits soll damit die innerbäuerliche Bewusstseinsbildung weiter vorangetrieben werden, andererseits soll aber auch die Bevölkerung sehen, wie wichtig unseren Bäuerinnen und Bauern das Thema Tierwohl ist“, erklärt LK-Präsident Josef Hechenberger die Hintergründe.

Bitte mitmachen!

Grundsätzlich kann jeder viehhaltende Tiroler Betrieb mitmachen. „Wir haben gemeinsam mit Experten jeweils einen allgemeinen sowie einen artenspezifischen Kriterienkatalog für Rinder, Pferde, Schweine, Geflügel, Schafe und Ziegen erstellt. Dieser Fragebogen ist in unserer Mitgliederzeitung verschickt worden und kann zusätzlich über unsere Homepage heruntergeladen werden. Die Einsendungen werden von einer fachkundigen Jury geprüft und die besten Betriebe besichtigt“, so Hechenberger. Im Herbst findet die Prämierung des Tierwohlpreises statt.
 
Hier geht es zum Fragebogen
Werbung

Weiterführende Themen

Thema
08.08.2019

Die Tiroler Landwirtschaft hat im vergangenen Jahr stark in besonders tiergerechte Ställe investiert. Das zeigt die Bilanz des Landeskulturfonds für das Jahr 2018. Neun von zehn neuen Ställen ...

Thema
24.07.2019
Die Vulcano Schinkenmanufaktur in Auersbach setzt neue Maßstäbe: Mithilfe innovativer Technologien in Form einer modernen Sortierschleuse wird das Wohl der Schweine
...
Vollkommen plastikfrei wird die Ware bei Fisch Peer von Josef Peer (r.) und Werner Voder­berg (l.) fachmännisch verpackt.
Genuss
24.07.2019
Frische ist für Josef Peer eine Grundvoraussetzung, Fische sind seine große Leidenschaft und das Produkt, worum es in seinem täglichen Geschäft geht: Seit
...
Genuss
17.06.2019

Die beiden Metzger Thomas Trixl und Wolfgang Straif sind gemeinsam mit MPREIS in zwei Tiroler Filialen erfolgreich.

Peter Obermoser jun. & sen. führen den Familienbetrieb, in dem 13 Mitarbeiter bis zu 6.000 Schlachtungen im Jahr durchführen.  Nachverfolgbarkeit
Thema
06.06.2019
Ende März wurde der Schlachtungs- & Zerlegungsbetrieb Obermoser in Söll eröffnet. Er ist
...
Werbung