Direkt zum Inhalt

ÖFZ ON TOUR: Fleischer Robert Buchberger, Steiermark

02.02.2018

In der Hauptstraße 9 in Fürstenfeld hat der umtriebige 37-jährige Fleischer Robert Buchberger kürzlich seinen zehnten Standort eröffnet.

Auf der 300m2 großen Verkaufsfläche hat er auch die ortsansässige Bäckerei Mild sowie das Teegeschäft Schweighofer in einem Shop-in-Shop-Konzept untergebracht und zudem Platz für regionale Zusatzsortimente (Fandler Ölmühle, Schaffler Mehl, Brunner Most, Elsnegg Weine, Koller Öl, Gölles Spezialiäteten, Gratzer Bier, Georgiberg Weine) gefunden. Das alles und die eigenen Spezialitäten, von denen hier nur auszugsweise etwa Hirschbirnschinken, Hirschbirnpastete oder Hirschbirnleberkäs erwähnt seien, kann gleich vor Ort im geschäftseigenen Imbissbereich verkostet werden. Hier wird alles höchsten Qualitätsansprüchen gerecht.

Werbung

Weiterführende Themen

Geschäftsführer Karl Christian Handl informierte die Fleischerzeitung bereits im vergangenen Winter über künftige Strategien seines Unternehmens.
Thema
10.07.2018

Handl Tyrol hat in Haiming in Tirol um 60 Millionen Euro einen neuen Produktionsstandort für die Herstellung von Tiroler Speck mit geschützter geografische Angabe (g.g.A.) errichtet. Der ...

Rind
09.07.2018

Am europäischen Schlachtrindermarkt entwickeln sich die Preise uneinheitlich. Vor allem in Deutschland nimmt der Druck auf die Jungstierpreise zu.

Meisterbrief: Stefan Hofbauer und Julia Merzinger aus Österreich und Florian Steiner aus Südtirol (v.r.).
Thema
09.07.2018

Zwei Österreicher und ein Südtiroler absolvierten Meisterkurs der Fleischerschule Landshut.

Schwein
09.07.2018

Am europäischen Schweinemarkt zeigt ein für diese Jahreszeit nicht untypisches Marktgeschehen aktuell sehr deutlich seine Charakteristik.

Die 28 besten regionalen Spezialitäten – von der Forellenpraline über die Bio-Ziegenkäserolle „Kürbis“ bis zum  geräucherten Rinderschinken – wurden mit der „GenussKrone“ ausgezeichnet.
Thema
09.07.2018

Die besten regionalen Spezialitäten im Bereich landwirtschaftlicher Direktvermarktung wurden von Generalsekretär Josef Plank mit der „GenussKrone“ prämiert.

Werbung