Direkt zum Inhalt

Schweinemarkt KW 49: Bereits die siebte Woche unverändert

29.11.2018

 

Schweinemarkt KW 49
  Notierungspreis Berechnungsbasis
Mastschweine € 1,37 (+/-0,00) € 1,27
Zuchten € 1,12 (+/-0,00) € 1,02

Aktueller Marktbericht von Dr. Johann Schlederer vom 29.11.2018

EU-Schweinemarkt: Angebot und Nachfrage auf sehr hohem Niveau
Saisontypisch liegen EU-weit die angebotenen Stückzahlen schlachtreifer Schweine 5-10 % über dem Jahresmittelwert. Dieses hohe Maß an Verfügbarkeit reduziert einmal mehr die Möglichkeit einer aus Erzeugersicht dringend erforderlichen Preiserhöhung. So verharren die Notierungen in Deutschland (+/-0,00) und in den übrigen Ländern der EU weiterhin auf einem stabil niedrigen Preisniveau.

In Österreich arbeitet die Schlacht- und Verarbeitungswirtschaft auf Volllast. Trotzdem sind am Lebendmarkt keine Anzeichen von Verknappung spürbar. Die Versuche der Fleischbranche zumindest bei edlen Teilstücken Aufschläge zu erzielen sind laut Branchenmitteilung aufgrund des internationalen Mitbewerberangebotes wenig erfolgreich. Angebot und Nachfrage dürften auch in nächster Zeit weitgehend ausgewogen auf hohem Niveau liegen. Vor diesem Hintergrund fixiert die Ö-Börse bereits die siebte Woche unverändert.

Ferkelmarkt:
Preis KW 48: EUR 1,90
Durchschnittliche Preisdifferenz zum bayerischen Ringferkel pro Stück: ca. EUR 9,45

Werbung

Weiterführende Themen

Die von der Bundesministerin für Nachhaltigkeit und Tourismus Elisabeth Köstinger übergebene Urkunde wurde von Wiesbauer-Geschäftsführer Thomas Schmiedbauer entgegengenommen.
Thema
03.12.2018

Im Rahmen der Ende November 2018 in Wien durchgeführten „klimaaktiv“- Fachtagung wurden auch heuer wieder Projekte, die die Energieeffizienz in Industriebetrieben und im Gewerbe steigern, prämiert ...

Jährlich fallen immer noch bis zu 7.000 Tonnen Kunststofftragetaschen unterschiedlicher Dicke in Österreich an.
Thema
03.12.2018

 Handel ist mit freiwilliger Vereinbarung bereits Vorreiter, allerdings sei die Regulierung des internationalen Onlinehandels und Bewusstseinsbildung beim Konsumenten entscheidend.

Thema
02.12.2018

Untersuchung in zehn EU-Staaten zeigt Umweltverschmutzung durch Massentierhaltung – Umweltmediziner Hutter: Antibiotika-Einsatz in der Tierhaltung strenger ...

Das Fachgremium AMA-Gütesiegel „Frischfleisch“ die Schlachtkörperkriterien für Kälber geändert.
Thema
29.11.2018

Neuerungen treten schon ab 1. Dezember 2018 in Kraft. 

Rind
26.11.2018

Preiserwartungen netto für Woche 48 (26.11. - 02.12.2018)

Die angegebenen Basispreise sind Bauernauszahlungspreise ohne Berücksichtigung von Qualitäts- und Mengenzuschlägen! ...

Werbung