Direkt zum Inhalt

TANN Lieferant Duroc-Mühlenhof mit steirischen Tierschutzpreis ausgezeichnet

24.07.2019

Bester Geschmack, höchste Qualität, ausgezeichneter Tierschutz: Das Fleisch vom TANN Mühlenhof-Duroc-Schwein, das im Rahmen des neuen Markenfleischprogramms seit März in ausgewählten Märkten in der Steiermark erhältlich ist, zeichnet sich durch seine besondere Herkunft und seinen hervorragenden Geschmack aus. In der Südsteiermark werden die Tiere unter artgerechten Bedingungen gehalten, die die gesetzlichen Vorgaben übertreffen. Der Mühlenhof wurde jetzt mit dem „Tierschutzpreis des Landes Steiermark“ ausgezeichnet und mit dem AMA-Gütesiegel „Mehr Tierwohl“ zertifiziert.

TANN Mühlenhof-Duroc-Schwein vereint die besten Eigenschaften heimischer Rassen und des amerikanischen Duroc-Schweins, das für seine ausgezeichnete Marmorierung und saftige Fleischqualität bekannt ist. Bei SPAR setzt man in Sachen Qualitätsfleisch aber nicht nur auf höchsten Genuss, sondern auch auf das Wohlbefinden der Tiere. „Mit dem Fleisch vom TANN Mühlenhof-Duroc-Schwein bieten wir unseren Kunden seit März ein Gourmet-Fleisch aus der Region, das man mit gutem Gewissen genießen kann“, so Mag. Christoph Holzer, Geschäftsführer SPAR Steiermark und Südburgenland. 
 
Steirischer Tierschutzpreis
Der „Tierschutzpreis des Landes Steiermark“ geht jedes Jahr an landwirtschaftliche Musterbetriebe, die sich vorbildlich in Sachen Tierwohl verhalten. Die Expertenjury wählte im Juli 2019 fünf Preisträger, darunter den Mühlenhof Wittmannsdorf. Mag. Christoph Holzer: „Wir sind stolz darauf, solche ausgezeichneten Partner in der Landwirtschaft zu haben. Das zeigt, dass wir mit unseren Kooperationen auf dem richtigen Weg sind und nicht nur die Landwirtschaft fördern, sondern auch Umwelt und Tiere schützen.“
 
Mehr Auslauf für hohe Lebensqualität
Die 1.850 Mühlenhof-Duroc-Schweine werden am Mühlenhof in der Südsteiermark in Gruppen mit über 60 % mehr Platzangebot gehalten als gesetzlich vorgeschrieben. Außerdem können sich die Tiere frei zwischen einem überdachten Außenbereich und einem klimatisierten Stall hin- und herbewegen. „Die Schweine können im Außenklimastall Sonnenlicht und frische Luft genießen. Zusätzlich wurde mit dem erhöhten Platzangebot eine wichtige Grundlage für ein verbessertes Tierwohl geschaffen“, zeigt sich Barbara Fiala-Köck, Tierschutzombudsfrau der Steiermark, erfreut über das Projekt. Die Haltungsbedingungen entsprechen außerdem den Anforderungen des AMA-Moduls „Mehr Tierwohl“, das den Konsumenten Sicherheit über die Herkunft gibt. Werner Pail vom Mühlenhof Wittmannsdorf freut sich über die Auszeichnung: „Unser Qualitäts-Schweinefleisch ist bei den Kunden sehr beliebt. Dass wir jetzt noch mit dem steirischen Tierschutzpreis ausgezeichnet wurden zeigt, dass unser Weg auf Qualität und Tierwohl zu setzten, der richtige ist.“ Aber der Familie rund um Werner Pail wurde nicht nur der Tierschutzpreis verliehen, sondern auch die besondere Auszeichnung für das schönste Tierfoto 2019, das zwei „schmusenden“ Mühlenhof Duroc´s zeigt und erstmals in der 10 jährigen Geschichte eine Schweinefoto als Sieger hervorbrachte. 
 
Futter aus der Region: Beste Fleischqualität – höchster Genuss
Dass die Tiere in einem artgerechten Umfeld aufwachsen und gutes Futter bekommen, merkt man auch am Geschmack. Die Mühlenhof-Duroc-Schweine werden unter anderem mit Maisfuttermehl gefüttert, einem Nebenprodukt der Polentagries-Erzeugung der benachbarten Niederlmühle. Zusätzlich wird zu 50 % Getreide gefüttert, das eine hervorragende kernige Fettqualität gewährleistet. Besonders gut kommt das saftige Mühlenhof-Duroc-Schweinefleisch beispielsweise vom Schopf oder Karree als Braten zur Geltung.
Werbung

Weiterführende Themen

Folge Jered Standing auf Intagram www.instagram.com/jeredstanding/
Thema
13.08.2019

Ethische Metzger – so bezeichnen sich einige ehemalige Veganer und Vegetarier, die Teil einer Bewegung in der USA sind. Ihr Ziel: Die US-Fleischindustrie zu revolutionieren. 

Marketing
13.08.2019

Red Bull, Almdudler, Keli, Frucade oder Waterdrop – die Österreicher sind stolz auf ihre Limonaden, doch werden diese Marken uns auch noch in Zukunft erfrischen? Laut einer Studie der ...

Spar-Geschäftsführer Dr. Christof Rissbacher, Landtagspräsidentin Sonja Ledl-Rossmann, Leiterin Werbung&Information Barbara Moser und der Leiter des Tann-Frischfleisch-Betriebes Martin Niederkofler (von links).
Industrie
12.08.2019

Über sieben Mio. Euro investieren die Tann-Fleischverarbeitungsbetriebe der Spar Österreich in den nächsten Jahren in die Modernisierung der Verpackungsanlagen. Dabei setzen sie auf modernste ...

Handel
12.08.2019

Durch exakte Mengenplanung, hohe Warendrehung, kurze Transportwege und zahlreiche Maßnahmen in den Filialen werden Überschüsse auf ein Minimum reduziert. Zudem spenden 100 % der Hofer-Filialen ...

Thema
09.08.2019

Seriöse Klimapolitik setzt auf höhere Tierwohlstandards und lokale Produktion. Steuererhöhung auf Grundnahrungsmittel wäre massive Belastung kleiner und mittlerer Einkommen.

Werbung