Direkt zum Inhalt

Umsatzsteigerung bei Geflügelfleisch

20.02.2014

Food Manager aus Thalheim bei Wels verzeichnete hier eine Steigerung von über 70 Prozent.

Grund zur Freude haben Dagmar und Richard Völk von Voxtrade – das Unternehmen konnte den Umsatz im letzten Jahr um 70 Prozent steigern

Österreich ist mit Puten- und Hühnerfleisch unterversorgt“, weiß Richard Völk, der Geschäftsführer von Voxtrade. Bereits vor einigen Jahren baute das Unternehmen aus Thalheim bei Wels seine Geflügelfleischlieferungen nach Österreich kontinuierlich aus. „Wir steigerten im Vorjahr den Gesamtumsatz im Geflügelbereich von 1,36 Millionen im Jahr 2012 auf 2,35 Millionen Euro“, berichtet Richard Völk. Das Qualitätsfleisch von der Pute kommt hauptsächlich aus Ungarn, das Hühnerfleisch aus Rumänien. Hauptabnehmer sind sogenannte Cash and Carry-Märkte – Großmärkte für die Gastronomie – sowie die Fleisch verarbeitende Industrie. „Wir liefern auch Geflügelfleisch in andere EU-Länder, speziell ins Baltikum, nach Griechenland und Kroatien“, erklärt der voxtrade-Geschäftsführer.

Voxtrade organisiert für die Nahrungsmittelbranche den Vertrieb hochwertiger Produkte sowie Rohstoffe für die Fleisch verarbeitende Industrie. Geschäftspartner schätzen das internationale Netzwerk des Unternehmens, seine Verlässlichkeit und Flexibilität.

 

Fettarmes Geflügelfleisch

Beim Import von Geflügelfleisch kommt dem Unternehmen zugute, dass derzeit in Österreich der Verzehr von weißem Fleisch im Trend liegt. Geflügel ist gesund und eiweißreich. Das Besondere daran ist, dass das Eiweiß im Aufbau dem menschlichen Eiweiß ähnelt und somit vom menschlichen Organismus fast vollständig verarbeitet werden kann. Das Eiweiß wirkt sich positiv auf den Aufbau neuer Zellen und neuer Gewebe aus und stärkt das Immunsystem. Geflügel enthält wenig Fett. Im Fleisch stecken wertvolle Mineralstoffe wie beispielsweise Zink und Vitamin B.

(Red./Voxtrade)

Autor/in:
Redaktion.Fleischerzeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Thema
08.09.2016

Deutsche Geflügelbauern wollen Fleisch-Herkunftsangabe in Gastronomie. Herkunftskennzeichnung für Gastronomen in der Schweiz bereits seit langem vorgeschrieben. Diskussion über Fleisch-Herkunft ...

Thema
12.09.2013

Preissteigerungen senken den Rindfleischkonsum, auch Schwein wird von der polnischen Bevölkerung immer weniger gefragt

Gewerbliche Fleischproduktion in Deutschland
Thema
13.08.2013

Insgesamt wurde zwar mehr Schweinefleisch aber weniger Rind verarbeitet

Dr. Manfred Klug (li.) und DI Janos Vas (re.)
Thema
17.07.2013

In prominenter Kooperation entsteht ein mehrbändiges Werk über alle treibenden Kräfte aus der Vieh-, Fleisch-, Geflügel- und Eierwirtschaft

Thema
04.05.2012

Seit 2. Mai ist Hendlfleisch mit dem rot-weiß-roten AMA-Gütesiegel im Handel erhältlich. Damit ist die letzte Lücke geschlossen und es gibt für alle Fleischarten das AMA-Gütesiegel. Die ...

Werbung