Direkt zum Inhalt

1 Jahr Schlumberger DOM

06.10.2004

Die Prestige-Cuveé Schlumberger DOM hat im ersten Jahr ihrer Einführung überzeugt. Sommeliers, Gastronomen und Gourmets sind sich einig: Die einzigartige Kreation der bekannten Winzerpersönlichkeiten F.X. Pichler, Manfred Tement, Illa Szemes und des Hauses Schlumberger hält, was Sie verspricht – höchste Qualität und Genuss. Die Cuvée ist mittlerweile in über 250 Top-Lokalen und Bars in Österreich in den Getränkekarten zu finden.

Die Chardonnay- und Pinot Noir-Trauben für Schlumberger DOM wurden zum Zeitpunkt ihrer perfekten Reife von Hand geerntet. Ihre Balance prägt sein charakteristisches Aroma: ausdrucksvoll, geschmeidig und cremig am Gaumen, mit einer angenehm fruchtigen Nase und überaus feinem Moussex. Eine ausdrucksvolle, noble Frucht – charmant, komplex, mit schöner Länge und einer feinen Hefenote, die begeistert. Damit eignet sich die Prestige-Cuvée aus dem Hause Schlumberger nicht nur als besonders exklusiver Aperitif, sondern unterstützt auch optimal den Geschmack vieler Gerichte. Aus diesem Grund ist Schlumberger Dom in den besten Lokalen Österreichs in der Karte und erfreut sich großer Beliebtheit beim Gast.

Die Exklusivität des Produkts wird durch ausgewählte Distributionswege unterstrichen, man erhält Schlumberger Dom exklusiv in der gehobenen Gastronomie, bei ausgewählten Vinotheken und ab Hof bei den Winzern und bei Schlumberger.

Ingrid Bachler, Restaurant Bachler, Kärntner Kulturwirtshaus: „Der Schlumberger DOM ist für mich das köstlichste perlende Getränk, das in Österreich je kreiert wurde. Sehr komplex, mit einer fruchtigen Nase und einzigartigem Hefegeschmack, ein wirklich kompaktes Erlebnis am Gaumen mit zartem Abgang. Er zeigt sich international konkurrenzfähig und bietet ein optimales Preis-Leistungsverhältnis. Die größte Bestätigung für diese tolle Schöpfung ist die große Nachfrage unserer Gäste. Ich gratuliere den Winzern und dem Haus Schlumberger!“

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Monika und Herbert Karer: Sie ist die Küchenchefin, er leitet den Service.
Gastronomie
29.10.2020

Serie Mein Wirtshaus: Herbert Karer ist Obmann des Vereins Innwirtler, einer Gemeinschaft von regional engagierten Wirten im oberen Innviertel. Einer ländlichen Region, die auch mit Corona vom ...

Gastronomie
29.10.2020

Rund um uns herum muss die Gastronomie entweder völlig schließen oder hat mit einem Ausgehverbot zu kämpfen. Es ist abzusehen, dass das bei uns auch kommt. Die Frage ist nur noch wann

Sollen die Herkunft von Lebensmitteln auch in der Gastronomie gekennzeichnet sein?
Gastronomie
29.10.2020

Die Forderung nach einer verpflichtenden Lebensmittelkennzeichnung in der Gastronomie ist ein heiß diskutiertes Thema. Wir wollen wissen, wie Sie darüber denken.

Gastronomie
29.10.2020

ÖGZ-Umfrage: Die Forderung nach einer verpflichtenden Lebensmittelkennzeichnung in der Gastronomie ist ein heiß diskutiertes Thema. Wir wollen wissen, wie Sie darüber denken.

Hotellerie
28.10.2020

Rette sich wer kann: In Deutschland wird gerade der Lockdown beschlossen, in Österreich droht demnächst Ähnliches.

Werbung