Direkt zum Inhalt

1. Online-Marktplatz für Bierspezialitäten

08.08.2012

mybier.at will Biervielfalt zu Genießern bringen. Daniel Schalhas und Markus Wurzer stellten im Sommer 2011 die folgende Rechnung an: Insgesamt werden in Österreich über 1.000 verschiedene Biere von rund 200 Brauereien (gewerbliche und Microbrews) produziert.

Markus Wurzer (l.) und Daniel Schalhas wollen heimischen Bierspezialitäten zu mehr Verbreitung verhelfen

In den Supermärkten und bei den gängigen Getränkehändlern werden aber meist nur die Standardsorten (etwa Märzen, Pils, Weizen) von den bekannten Brauereien geführt. Ausgefallene Spezialitäten von kleinen Brauereien sind kaum zu bekommen. Aus diesem Grund haben die beiden myBier.at gegründet, Österreichs ersten Online-Marktplatz für heimische Privatbrauereien.

„Wir werden Österreichs Biervielfalt auf unserer Plattform darstellen", erklärt Markus Wurzer. Die beiden Jungunternehmer zeigen, wo die Bierspezialitäten herkommen, welche Köpfe, welche Geschichten hinter ihnen stehen. „Österreich ist eine bedeutende Biernation. Bier hat einen hohen Stellenwert in unserer Gesellschaft", weiß Wurzer. Aus Gründen der Kostenoptimierung bietet der Handel aber nur einen Bruchteil aller in unserem Land hergestellten Biere an. Wurzer: „Die meisten Biere, darunter viele ausgezeichnete Bierspezialitäten, sind nur lokal verfügbar. Die österreichischen Bierliebhaber haben zurzeit keinen Zugang zu diesen Genüssen." myBier.at will das ändern: „Unser Fokus liegt auf den regionalen Brauereien. Dort werden in Handarbeit ehrliche Biere eingebraut", sagt Daniel Schalhas.

Die Online-Plattform ist vor wenigen Wochen mit einem ersten Sortiment an Bierspezialitäten gestartet. Mit dabei u. a. die Bierzauberei (Brunn am Gebirge, NÖ), die Privatbrauerei Gerald Schwarz (Krumbach, NÖ), das Brauhaus Gusswerk (Salzburg) oder das BIERkulturHAUS (Obertrum, Salzburg). Das Angebot soll sukzessive wachsen, dennoch bleibt der Grundsatz: Qualität vor Quantität.

www.mybier.at

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Gastronomie
17.07.2019

Zwei Jahre lang versuchte sich ein bayrischer Wirt gegen vermeintliche Falschangaben bei Google zu wehren. Jetzt klagt er – und erntet bereits einen Erfolg.

Gastronomie
17.07.2019

Mehr arbeitslose Kellner als offene Stellen gibt es in Salzburg und Vorarlberg. Allerdings gibt es zahlreiche Berufe mit größerem Fachkräftemangel als in der Gastronomie.

Tourismus
16.07.2019

Welche digitalen Möglichkeiten erleichtern den Hotel-Alltag? Eine Liste von notwendigen bis zu angesagten Services.

Kommentar
11.07.2019

Mit November kommt das Rauchverbot in der Gastronomie. Doch gibt es Ausnahmen? Eine solche wollen sich rund 800 Nachtgastronomen (gemeinsam mit einigen ihrer Anrainer) vor dem ...

Im Paznauntal um Ischgl mixt sich wieder alpine Almhüttenküche mit Sterne-Küche. Die ÖGZ hat sich durchgekostet und Tipps der Sterneköche für die Hüttenwirte eingeholt. Mit dabei sind diesmal die Michelin Guide-Sterneköche Tristan Brandt (D, Restaurant OPUS V) Heidelberger Hütte in Ischgl, Paul Ivic Tian Restaurant Wien Friedrichshafener Hütte in Valzur, James Knappett (UK): Almstüberl in Kappl, Onno Kokmeijer (Niederlande): Ascherhütte in See, und Jean-Georges Klein (Frankreich): Jamtalhütte
Gastronomie
11.07.2019

Am Kulinarischen Jakobsweg in Paznaun kreieren Spitzenköche Alpine Küche. Die Umsetzung bei der elften Auflage kostete die ÖGZ vor Ort.  

Werbung