Direkt zum Inhalt

11. Puntigamer Winterbier-Anstich

09.11.2005

Für Bierliebhaber ist es einer der Höhepunkte uneingeschränkten Biergenusses: das Puntigamer Winterbier. Nur einmal im Jahr gebraut, nur kurze Zeit verfügbar. Ein Genuss der besonderen Art – mit einem Bier, das spezielle Gaumenfreuden vermittelt.

Am Freitag, 4. November, war es wieder soweit: Die BRAU UNION ÖSTERREICH lud zum 11. Puntigamer Winterbieranstich nach Graz. Durch den Abend führte ORF-Moderator Werner R a n a c h e r.

Das Puntigamer Winterbier hat wieder Saison: Zum nunmehr schon traditionellen Bieranstich – Fixtermin für BiergenießerInnen aus ganz Österreich – kamen rd. 600 Kunden sowie Prominenz aus Politik, Wirtschaft, Medien und Kultur.

Im Mittelpunkt des Festes: Genuss pur, Geselligkeit, Entspannung bei frisch gezapftem Puntigamer Winterbier, steirischen Spezialitäten, uriger Musik und dem launigen Lachstürme provozierenden Programm der Kabarettisten „Die Vierkanter“.

Das Puntigamer Winterbier, ein untergäriges, bernsteinfarbenes Vollbier, wird nach der Eisbiermethode – durch Ausfrieren auf einen höheren Alkoholgehalt aufkonzentriert – speziell für die kalte Jahreszeit gebraut. Das Puntigamer Winterbier ist weich, voll und dezent gehopft. Mit seiner leichten Caramel-Note sorgt es an Wintertagen für bierigen Trinkgenuss.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Peter und Nicole Hruska erkunden mit ­ihrem Heurigen neue Wege und ­Zielgruppen.
Gastronomie
06.05.2021

Weil Service-Chefin Nicole Hruska überzeugte Veganerin ist, erweiterte sie gemeinsam mit Ehemann Peter die Speisekarte im St. Pöltner „Stanihof“ um fleischfreie Alternativen. Der Erfolg ist der ...

Gastronomie
06.05.2021

In Österreich gehen jährlich rund eine Million Tonnen genießbarer Lebensmittel entlang der Lebensmittel-Lieferkette verloren. Ein Problem, das auch die Gastronomie betrifft. Doch es gibt kreative ...

Harald A. Friedl, Jurist und Philosoph und forscht und lehrt mit Schwerpunkt Nachhaltigkeit am Studiengang Gesundheitsmanagement im Tourismus an der FH Joanneum in Bad Gleichenberg.
Tourismus
06.05.2021

Wird der Tourismus nach der Pandemie nachhaltiger? Tourismusethiker Harald A. Friedl meint: eher nein! ­Einzige Chance: Wenn den Gästen Lust auf besseren Konsum gemacht wird.

So schaut's aus, die Waldbühne: Die Location rund um den Herrensee ist einzigartig und seit vielen Jahren ein Fixpunkt für Freunde des gepflegten Musikgenusses.
Tourismus
05.05.2021

Mit einem überarbeiteten Konzept soll das populäre Musikfestival im Sommer sicher über die Bühne gehen können. Wir präsentieren das Line-up.

Nicht nur für die Fahrzeuge, auch für ausschließlich mit "Grünstrom" betriebene Lade-Infrastruktur gibt es Förderungsmittel.
Hotellerie
04.05.2021

E-Mobilität umfasst neben Elektroautos auch alle zumindest teilelektrisch betriebenen Fahrzeuge sowie die für sie erforderliche Ladeinfrastruktur. Und für alles gibt es Förderungen.

Werbung