Direkt zum Inhalt

125 Jahre Großhandelshaus Berger in Wien

21.07.2004

Die Firma Joh. Berger’s Witwe und Söhne feiert ihr 125 jähriges Bestandsjubiläum, ein in dieser Branche seltenes Ereignis.

Die Firma im Herzen Wien’s ist der älteste Lebensmittelsortimenter mit C & C Betrieben und einem Zustellgroßhandel, ein Faktor auf dem heiß umkämpften Wiener Platz.

Vor etwa 50 Jahren waren in Wien noch 115 namhafte Großhändler bestimmend, heute ist die Firma Berger die einzige, die diesen Konzentrationsprozess erfolgreich, durch größte Flexibilität, gute Preispolitik und durch ein maßgeschneidertes Sortiment bestanden hat.

125 Jahre sind die Geschichte von der Postkutsche in die Computerzeit. 3 Kaufmannsgenerationen haben seit dem Gründungsjahr 1879 die harten Jahre im 1. und auch nach dem 2. Weltkrieg mit Kraft und Ausdauer überstanden. Die Firma ist Gründungsmitglied und Gesellschafter der ZEV Markant Österreichs.

Dies beweist einmal mehr, dass auch ein mittelständischer Betrieb auf dem heiß umkämpften Wiener Lebensmittelgroßhandlesmarkt seine Existenzberechtigung hat. Die Betriebsgröße ermöglicht ein überschaubares Food, Beverage und Non Food Angebot, schnelle Verkaufsabfertigung an den Kassen, keine Wartezeiten, persönlicher Kontakt zu den Kunden, sowie individuelles Service.

Durch die zentrale Lage, keine 3 Minuten vom Schloss Schönbrunn entfernt, ist dieser Cash & Carry für den Lebensmitteleinzelhandel, Gastronomie, Hotellerie und Großverbraucher der ideale Einkaufsmarkt.

Anlässlich dieses besonderen Jubiläums plant die Firma Joh. Berger’s Witwe u. Söhne neben den Schwerpunktmaßnahmen ein Gewinnspiel und Jubiläumsangebote für ihre Kunden.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Monika und Herbert Karer: Sie ist die Küchenchefin, er leitet den Service.
Gastronomie
29.10.2020

Serie Mein Wirtshaus: Herbert Karer ist Obmann des Vereins Innwirtler, einer Gemeinschaft von regional engagierten Wirten im oberen Innviertel. Einer ländlichen Region, die auch mit Corona vom ...

Gastronomie
29.10.2020

Rund um uns herum muss die Gastronomie entweder völlig schließen oder hat mit einem Ausgehverbot zu kämpfen. Es ist abzusehen, dass das bei uns auch kommt. Die Frage ist nur noch wann

Sollen die Herkunft von Lebensmitteln auch in der Gastronomie gekennzeichnet sein?
Gastronomie
29.10.2020

Die Forderung nach einer verpflichtenden Lebensmittelkennzeichnung in der Gastronomie ist ein heiß diskutiertes Thema. Wir wollen wissen, wie Sie darüber denken.

Gastronomie
29.10.2020

ÖGZ-Umfrage: Die Forderung nach einer verpflichtenden Lebensmittelkennzeichnung in der Gastronomie ist ein heiß diskutiertes Thema. Wir wollen wissen, wie Sie darüber denken.

Hotellerie
28.10.2020

Rette sich wer kann: In Deutschland wird gerade der Lockdown beschlossen, in Österreich droht demnächst Ähnliches.

Werbung