Direkt zum Inhalt

17 Gastronomiebetriebe als Träger des Kulinarischen Erbes Österreichs ausgezeichnet

15.10.2004

Der Geschäftsführer der AMA Marketing GesmbH., Stephan Mikinovic, hat dieser Tage in seiner Eigenschaft als Vizepräsident des "Kuratoriums Kulinarisches Erbe Österreichs" im Hotel Sacher 17 Betriebe als Träger des Kulinarischen Erbes Österreichs ausgezeichnet. Das Kuratorium wurde 2001 ins Leben gerufen, um der "Globalisierung des Geschmacks" entgegenzuwirken.

Zu den Zielen der Vereinigung gehören die Bewahrung der authentischen und kulinarischen Vielfalt und Esskultur, die Repräsentation der kulinarischen Identität in der Gastronomie und Hotellerie und weiters die Bewahrung traditioneller Rezepte und Gerichte sowie von Verarbeitungsmethoden im Bereich Lebensmittel und Getränke. Darüber hinaus soll das regionaltypische Angebot in Gastronomie, Lebensmittelhandel und Gewerbe erhalten beziehungsweise ausgebaut werden.

Das Kuratorium zeichnet einmal jährlich gemeinsam mit der AMA Marketing GesmbH. jene Gastronomiebetriebe aus, die sich um die Erhaltung des kulinarischen Erbes in der Gastronomie verdient gemacht haben.

Folgende Betriebe ausgezeichnet:
Gasthof Grünauer, Wien, Plachutta, Wien, Gasthaus Eckl, Wien, Restaurant Tschebull, Faakersee, Genießerhotel Sattlerhof, Gamlitz, Hotel Restaurant Döllerer, Golling, Gasthof Klinger, Gaspoldshofen, Gasthof Bauböck, Gurten, Restaurant Schiff, Hittisau, Hotel Gannerhof, Innervillgraten, Kellerwand, Kötschach-Mautern, Gasthof Wilder Mann, Lans, Gasthof "Zur Dankbarkeit", Podersdorf, Gasthaus Sodoma, Tulln, Reitbauer Pogusch, Thurnau, Florianihof, Wösendorf sowie Jamek, Joching.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Monika und Herbert Karer: Sie ist die Küchenchefin, er leitet den Service.
Gastronomie
29.10.2020

Serie Mein Wirtshaus: Herbert Karer ist Obmann des Vereins Innwirtler, einer Gemeinschaft von regional engagierten Wirten im oberen Innviertel. Einer ländlichen Region, die auch mit Corona vom ...

Gastronomie
29.10.2020

Rund um uns herum muss die Gastronomie entweder völlig schließen oder hat mit einem Ausgehverbot zu kämpfen. Es ist abzusehen, dass das bei uns auch kommt. Die Frage ist nur noch wann

Sollen die Herkunft von Lebensmitteln auch in der Gastronomie gekennzeichnet sein?
Gastronomie
29.10.2020

Die Forderung nach einer verpflichtenden Lebensmittelkennzeichnung in der Gastronomie ist ein heiß diskutiertes Thema. Wir wollen wissen, wie Sie darüber denken.

Gastronomie
29.10.2020

ÖGZ-Umfrage: Die Forderung nach einer verpflichtenden Lebensmittelkennzeichnung in der Gastronomie ist ein heiß diskutiertes Thema. Wir wollen wissen, wie Sie darüber denken.

Hotellerie
28.10.2020

Rette sich wer kann: In Deutschland wird gerade der Lockdown beschlossen, in Österreich droht demnächst Ähnliches.

Werbung