Direkt zum Inhalt

17 Millionen für Hotel Wasnerin

21.02.2006

Trotz Meter hohem Schnee gehen die Baufortschritte in Bad Aussee in
großen Schritten weiter. Rund 17 Millionen Euro werden in den Ausbau
des Hotel Wasnerin gesteckt. Das alteingesessene Traditionshotel im
Herzen des steirischen Salzkammergutes wird mit viel Liebe renoviert
und um einen großzügigen Neubau auf 180 Betten erweitert.

Auf einer Seite mit Blick auf den Dachstein, auf der anderen Seite auf den
Lofer, umgeben von einem Golfplatz – die NEUE Wasnerin liegt traumhaft
schön mit einem freien Rundum-Panorama wie es dieses nur in Bad Aussee
geben kann. Davon profitieren zukünftig Gäste aus aller Welt, die einen Platz
zum Erholen, Entspannen suchen und ihrer Gesundheit Gutes tun wollen.
Dafür wird ein Hotelressort gebaut, das sowohl die Wünsche an Architektur,
Design, Service zum Wohlfühlen und Sport, als auch die Suche nach
gesunder Prävention, ganzheitlichen Behandlungen, aber auch Wellness und
Beauty erfüllen wird.

Zum Hotel Wasnerin entsteht das Ganzheitsmedizinische Institut unter der
Leitung von Dr. Töth: ein ganzheitliches Konzept aus Schulmedizin,
Naturheilverfahren, Regulationsmedizin, Psychotherapie und
Bewusstseinsbildung. Dr. Ewald Töth zählt zu Österreichs Pionieren im
Bereich der ganzheitsmedizinischen Forschung und Praxis. Seit 20 Jahren
setzt er neue Standards für die Entwicklung von ganzheitsmedizinischen
Diagnose- und Therapiesystemen. Im neuen Falkensteiner Hotel Wasnerin
bietet Dr. Töth nun gesundheitsbewussten Menschen ein breites Spektrum an
Leistungen an. Für Körper, Geist und Seele – ein ganzheitliches Angebot für
den sinnvollen Urlaub und die gesunde Lebensweise.
Die Falkensteiner Unternehmensgruppe umfasst derzeit 25 Hotels & Resorts
in Südtirol, Österreich, Kroatien und Tschechien. Familie, Wellness, City
sind die Schwerpunkte des Angebotes. Falkensteiner bietet Top-Qualität mit
einem besonders optimalen Preis-Leistungs-Verhältnis.

Infos: www.falkensteiner.com

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Tourismus
18.11.2020

Die Österreich Werbung macht sich Gedanken über den Wintertourismus, arbeitet gemeinsam mit Destinationen und Experten neue Rahmenbedingungen aus und gibt konkrete Hilfestellungen für Gastgeber. ...

Wein
18.11.2020

Sogar der Gesetzgeber verleiht einer heimischen Paradedisziplin Auftrieb: Es „muss“ längst nicht mehr Süßes sein, zu dem man Auslesen, Trockenbeerenauslesen oder Eiswein reicht.

Wein
18.11.2020

Kalk oder Schiefer? Die beiden Gesteine prägen die Weingärten rund um den Leithaberg. Doch man muss kein Geologe sein, um die Mineralität der Weißweine von hier zu schätzen.

Wein
18.11.2020

94 Prozent aller Blaufränkisch-Reben stehen im Burgenland. Vom „Einheitsstil“ ist man aber weit entfernt. Im Gegenteil: Für Sommeliers sind die herausgekitzelten Nuancen der unterschiedlichen ...

Gastronomie
18.11.2020

Das Portal restaurant.info hat es sich zum Ziel gesetzt, ein möglichst umfangreiches Verzeichnis von Gastronomiebetrieben aus ganz Österreich anzubieten, die ihre Speisen auch zum Abholen oder ...

Werbung