Direkt zum Inhalt

18 heimische Pils-Biere im Experten-Test

27.11.2003

Die ÖGZ lud alle heimischen Brauereien zum großen Biertest ein, bei dem es allerdings keinen Sieger gab.

Ein Pils zeichnet sich im Normalfall durch sein intensives Hopfenaroma aus. Es ist hellfarbig, erfrischend, weniger malzig und liegt in der Stammwürze bei mindestens 11°.
Das klassische Pils hat zwar in Österreich nicht ganz die Bedeutung, die es etwa bei unseren deutschen Nachbarn hat, trotzdem hat ein gepflegtes Pils speziell in der Gastronomie einen hohen Stellenwert – auch wenn das „7-Minuten-Pils“ besser ein „3-Minuten-Pils“ sein sollte. Im Vorjahr hatten die Pils-Biere in Österreich einen Marktanteil von 5,3 Prozent am Gesamt-Biermarkt von 8.588.000 hl und lagen damit hinter Märzen-, Voll- und Spezialbier auf Rang 4. Grund genug jedenfalls für die ÖGZ, sich diesem Thema in einer groß angelegten Verkostung zu widmen.
Blindverkostung
Konkret luden wir alle österreichischen Brauereien ein, ein in der Flasche abgefülltes Pils zur Verkostung, die auf neutralem Boden, in den Räumen des Österreichischen Brauereiverbandes, stattfand, bereitzustellen. Überdies konnte auch jede teilnehmende Brauerei einen Experten als Jury-Mitglied nominieren. Zum großen Test standen schließlich 18 verschiedene heimische Pils-Biere bereit, um von sieben Braumeistern und zwei Bier-Marketing-Experten in einer Blind-Verkostung unter die Lupe genommen zu werden. Sinn der veranstaltung war allerdings nicht, einen „Sieger“ zu küren, sondern die unterschiedlichen Geschmacksvarianten der einzelnen Biere herauszuarbeiten. Die Kriterien dieses Tests wurden dabe von Dr. Helmuth Schwarz, dem Direktor des Österreichischen Getränke-Institutes, der auch gleichzeitig Schiedsrichter der Verkostung war, erstellt.

Die detaillierten Ergebnisse des Tests zum Download als pdf.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Didi Tunkel ist neue Tourismus-Chef im Burgenland.
Gastronomie
25.02.2021

Mitten in der Pandemie übernahm Didi Tunkel den Posten als Geschäftsführer von Burgenland-Tourismus. Zeit, eine erste Bilanz zu ziehen. Einige Dinge wurden in Bewegung gesetzt.

Fangnetz: Welche Unterstützungen gibt es? Wir haben alle Hilfen zusammengefasst.
Gastronomie
25.02.2021

Wir haben alle Details zu aktuellen Hilfen und Unterstützungen zusammengefasst. Neu: Steuerstundungen wurden verlängert.

Sonnensegel, vollwertige Gastro-Sonnenschirme sowie die verschiedenen Systeme von Markisen erweitern die Nutzbarkeit der Außenflächen ....
Gastronomie
20.02.2021

Um aus Terrassen und Gastgärten eine möglichst hohe Nutzungsdauer und gute Umsätze zu generieren, müssen die Voraussetzungen stimmen. Wir haben uns die Systeme für Sie angesehen.

Die Lust aufs Aufmachen ist in der Branche riesig.
Tourismus
19.02.2021

Ein Gipfel von Bundeskanzler Kurz mit Gastro und Hotellerie hat gute Absichten als Ergebnis. Es könne bereits im März geöffnet werden, heißt es nun. Das große Aber dabei: DIe Infektionszahlen ...

Tourismus
18.02.2021

Der Wintertourismus macht einen Anteil von elf Prozent des gesamten italienischen Fremdenverkehrs aus. Allein Südtirol rechnet mit fehlenden Einnahmen in der Höhe von 3,2 Milliarden Euro.

Werbung