Direkt zum Inhalt

2.000 Liter Wein am Berg

28.04.2005

Das 5-Sterne Central Spa Hotel Sölden und die Renommierten Weingüter Burgenland luden heuer zum vierten Mal zum kulinarischen Highlight "Wein am Berg".

Bei der Weinverkostung am Gletscher durften Weinliebhaber den
Unterschied des Weines auf 3.000 m Seehöhe testen. Eine neue
Erfahrung für die 15 Winzer der Renommierten Weingüter Burgenland
sowie die österr. Winzer Hirtzberger, Wieninger, Bründlmayer, Polz,
Pfaffl und Johanneshof Reinisch, wie ihre edelsten Tropfen in der
Höhe schmecken.

Insgesamt wurden bei Wein am Berg 2.000 Liter Wein von 300
Personen getestet. Zur "Grand fete du vin" am Samstag Abend wurden 15
verschiedene Weine zum Galamenü gereicht. Küchenchef Gottfried Prantl
fuhr mit seinem Team wieder zur Höchstleistung heran. Seine
2-Haubenküche verwöhnte die Gäste bei der Grand fete du vin mit
"Mariniertem Schwertfisch mit Langustinos, Knusprigem
Wachtel-Gänseleberröllchen auf caramelisiertem Spitzkraut,
Kalbfleischpflanzerl mit Morcheln, Ochsenfilet aus der Rotweinbeize
und zur Nachspeise einem warmen Süßwein-Sultaninenguglhupf mit
Sauerrahm-Waldmeistereis".

Das Schifahrerische Können wurde bei der BIG 3 Rallye von ehemaligen
Skiprofis, wie Frank Wördl, Berni Gstrein und André Arnold sowie
Vertretern des Österreichischen Skiverbandes, wie dem sportlichen
Leiter Hans Pum und den Cheftrainern Herbert Mandl und Toni Giger
unter die Lupe genommen. Mit heißen Tipps und Tricks ausgestattet,
lassen sich künftig Buckelpisten ohne Problem bewältigen. Für
fleißige Schüler gab es zur Belohnung einen Abstecher auf den
Aussichtsplattformen der BIG. Dort konnte der Energiehaushalt mit
edlen Süßweinen und Schmankerln, wie Folienkartoffeln mit Kaviar,
Lachsbrote & Co aufgetankt werden bevor der nächste Hang zur Abfahrt
rief.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Wärme: Es gibt für jeden Einsatzbereich die passende Gastgarten-Heizung.
Gastronomie
20.10.2020

Eine funktionierende Heizung hilft, die Gastgarten-Saison zu verlängern oder gar über das Gesamtjahr zu erstrecken. Wir erklären die verschiedenen Systeme, ihre Unterschiede, Vor- und Nachteile ...

Jay Jhingran ist neuer GM.
Hotellerie
20.10.2020

Jay Jhingran hat mit Anfang Oktober offiziell die Stelle übernommen. Der 57-Jährige bringt mehr als 25 Jahre Führungserfahrung mit.

Gastronomie
20.10.2020

Die Kammer sieht in „Vereinshäusern und Veranstaltungshallen“ das größte Risiko für die Verbreitung des Coronavirus. 

Tourismus
18.10.2020

Corona treibt die Branche vor sich her. Oder ist es eine verfehlte Politik? Oder beides? Das Licht am Ende des Tunnels droht zu verlöschen. Ein Twitter Thread über die Verzweiflung

Gastronomie
15.10.2020

Wie Ihr Gastrobetrieb die Corona-Durststrecke überwindet. Vier Tipps für Gastro-Marketing in turbulenten Zeiten. 

Werbung