Direkt zum Inhalt

2005 ist das Jahr der Sinne

03.02.2005

Mit neuer Organisationsstruktur und Werbelinie startet Römerquelle ins neue Jahr, das im Zeichen der Vielfalt unserer „Sinne“ steht.

Im vergangenen Jahr hat sich Römerquelle trotz des wetterbedingten Umsatzminus der heimischen Mineralwasserbranche „deutlich besser als der Markt geschlagen“, wie Geschäftsführerin Mag. Karin Trimmel bekannt gab.
Der traditionell hohe Marktanteil in der Gastronomie konnte gehalten werden. Im gesamten Außer-Haus-Bereich (inkl. Tankstellen-Shops, Imbisse etc.) konnte der Marktanteil sogar von 43,4% auf 45,1% gesteigert werden. Dazu trugen neben den klassischen Gastro-Mehrweg Gebinden aus Glas auch die 0,5-Liter-PET-Flaschen und die 1.750 österreichweit platzierten Römerquelle-Kühlgeräte bei.
Wasser zu Kaffee und Wein
In der Gastronomie setzt Römerquelle mit dem neuen Gastronomie-Leiter Johann Pinter auf die beiden Schwerpunkte Wasser und Wein und Wasser und Kaffee. So unterstützt Römerquelle den Patisserie-Oskar und den Wiener Kaffeesieder Ball.
Pinter war zuvor Geschäftsführer der Markus-Quelle, die im vergangenen Jahr von der Römerquelle übernommen wurde. Als preisgünstiges Markenwas-ser wird die Markusquelle das Römerquelle-Markenangebot nach unten abrunden.
Im Top-Segment der stillen Wässer bietet Römerquelle der Gastronomie das französische Markenwasser Evian an.
Nach einem Agentur-Wechsel hat sich auch der Werbeauftritt der Römerquelle verändert. Neben der Erotik, die bisher im Fokus der Kommunikation gestanden ist, wurde die Botschaft verbreitert und spricht jetzt alle Sinne an.

Infos unter: www.genuss-sinn.at bzw. www.roemerquelle.com .

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Gastronomie
02.06.2021

Die Tischreservierungen in der Gastronomie nehmen in Zeiten der Pandemie zu. Doch was tun, wenn die Gäste dann doch nicht kommen?

v. l. o.: Johanna Werner, Andreas Senn, Uwe Machreich und Laurent Jell.
Gastronomie
02.06.2021

Wir haben nachgefragt bei: Johanna Werner, Andreas Senn, Uwe Machreich und Laurent Jell.

Der Trend zum Wandern geht in die Masse, neuerdings flanieren Urlauber auch gerne in den Berne.
Tourismus
02.06.2021

Seit einigen Jahren erlebt Wanderurlaub einen stetigen Aufschwung. Die Pandemie hat den Outdoor-Boom noch weiter verstärkt. Neue touristische Produkte tragen dem Rechnung.

Gastronomie
01.06.2021

Serie "Local Heroes": Seit 2020 züchtet Andreas Eibl in einem ehemaligen Kuhstall Shiitake-Pilze. Mit seinen Flachgauer Biopilzen sorgt der 33-jährige Salzburger für frische, regionale ...

Gastronomie
28.05.2021

Die Gastro darf ab 10. Juni bis 24 Uhr öffnen. Auch die Abstandsregeln werden herabgesetzt. In der Gastronomie sind dann Gästegruppen von bis zu 8 Personen erlaubt. Hier ein Überblick.

Werbung