Direkt zum Inhalt

3. hogastjob-Tag auf der FAFGA

06.09.2006

Die www.hogastjob.com – die Jobbörse der hogast-Mitglieder – setzt die Kooperation mit der FAFGA in Innsbruck fort und veranstaltet am 19. September 2006 bereits den dritten hogastjob-Tag auf dem Messegelände. 12 namhafte Hotels präsentieren sich als Arbeitgeber und suchen Mitarbeiter für ihren Betrieb.

„Es freut uns sehr, dass wir so namhafte Betriebe wie das Kinderhotel Löwe Bär aus Serfaus oder das Hotel Post in Lech und auch Robinson Österreich dabei haben! Diese Betriebe leisten damit einen entscheidenden Beitrag, um ihr bereits positives Image als attraktiver Arbeitgeber weiter zu stärken.“ sagt Sabine Rohrmoser als Jobbörse-Verantwortliche. Bewerbern wird nicht nur die Möglichkeit für persönliche Kontakte und Bewerbungsgesprächen vor Ort geboten, sondern noch viele weitere Vorteile. Nationale Radiowerbung und Presseauftritte, sowie Gratis-Eintrittskarten für BewerberInnen sollen viele Arbeitnehmer zu diesem Event ziehen!
„Diesmal präsentieren wir als Rahmenprogramm zwei hochkarätig besetzte Karrierepodien! Wir wollen in Talkshow-Atmosphäre herausfinden, was für die erfolgreiche Karriere in unserer Branche wichtig ist und damit den Bewerbern interessante Tipps für das eigene Vorankommen geben!“ so weiter Sabine Rohrmoser.
Fix zugesagt zum Karrierepodium haben Gen.Dir. Heimo Leitgeb, SAS Radisson Zentraleuropa, Karl Koller, Geschäftsführer Robinson Österreich und Gabriele Perklitsch, ehemalige Hausdame und jetzt Etagentrainerin. Weitere interessante Persönlichkeiten sind angefragt!
Informationen und Gratis-Eintrittskarten für Bewerber erhalten Sie unter +43 662 8963 21 und rohrmoser@hogast.at und auf der Jobplattform www.hogastjob.com

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Wein
18.11.2020

Sogar der Gesetzgeber verleiht einer heimischen Paradedisziplin Auftrieb: Es „muss“ längst nicht mehr Süßes sein, zu dem man Auslesen, Trockenbeerenauslesen oder Eiswein reicht.

Wein
18.11.2020

Kalk oder Schiefer? Die beiden Gesteine prägen die Weingärten rund um den Leithaberg. Doch man muss kein Geologe sein, um die Mineralität der Weißweine von hier zu schätzen.

Wein
18.11.2020

94 Prozent aller Blaufränkisch-Reben stehen im Burgenland. Vom „Einheitsstil“ ist man aber weit entfernt. Im Gegenteil: Für Sommeliers sind die herausgekitzelten Nuancen der unterschiedlichen ...

Gastronomie
18.11.2020

Das Portal restaurant.info hat es sich zum Ziel gesetzt, ein möglichst umfangreiches Verzeichnis von Gastronomiebetrieben aus ganz Österreich anzubieten, die ihre Speisen auch zum Abholen oder ...

Wein
18.11.2020

Lasst die Korken knallen: Im letzten Quartal wird mehr Schaumwein getrunken als in den neun Monaten davor. Es liegt an der Gastronomie, dem Gast das Beste anzubieten – Durst auf Prickelndes hat er ...

Werbung