Direkt zum Inhalt

40 Jahre Dungl Zentren Wien - ein Jubiläum zum Feiern!

17.09.2009

Wien, Schottengasse 9 - vor 40 Jahren übernahmen Willi Dungl und seine Frau Gustavine das Geschäftslokal in der Wiener Innenstadt und etablierten es im Laufe der Jahre zum Dungl Zentrum. Unter der nunmehr 10 jährigen Geschäftsführung von Mag. Claudia Krist-Dungl wurde das medizinische und therapeutische Angebot wesentlich erweitert, Innovationen aus der Naturküche präsentiert und die Marke Dungl um etliche Eigenprodukte bereichert.

Gestartet haben Willi und Gustavine Dungl mit 10 Fußpflegekabinen und 6 Massagekabinen im Zwischengeschoss, sowie 2 Manikürtischen und einer Rezeption im Eingangsbereich. In den 70er Jahren behandelte Willi Dungl erstmals Sportler. Gewichtheber, Schwimmer und Eiskunstläufer wurden zu Stammkunden. Bald folgten internationale Sportgrößen wie Niki Lauda, Thomas Muster und auch Thomas Bubendorfer, die im Dungl-Zentrum regelmäßig eine kompetente Betreuung erfuhren.

Dynamik zeichnet diesen Standort aus ...
Am 7.7.1977 präsentierte Willi Dungl seine erste Produktserie D7. 1989 wurde das Geschäft um den Bereich der Naturküche erweitert, wo Suppen, Salate und Aufstriche aus Gustavine Dungl´s Küche Furore machten. 1999 übernahm Mag. Claudia Krist-Dungl den familiär geführten Betrieb und begann das Angebot des Standortes in allen Bereichen auszubauen. Unter einem Dach spannt sich heute der Bogen von medizinischen und kosmetischen Behandlungen und Therapien über die eigenen Produktlinien der Willi Dungl Kosmetikprodukte, der speziellen Dungl-Teemischungen und Säfte bis hin zu leckeren Tagesgerichten.

Dungl setzt Trends: die Dungl Tee-Suppe - neu im Herbst 2009!
Willi Dungl machte in Österreich die Naturküche salonfähig - wir setzen seinen Weg fort! Unser Ziel ist es, Neugierde und Offenheit für Gesundheit zu wecken! Zum Jubiläum und passend zum Beginn der kalten Jahreszeit präsentieren wir unser neuestes Produkt - die Willi Dungl Tee-Suppe , so Mag. Claudia Krist-Dungl.
Die Tee-Suppen, ideal als Einzelmahlzeit für Singles oder als leichte Vorspeise, werden nach traditionellen chinesischen Regeln zubereitet. Das erfordert eine sorgfältige Auswahl der Zutaten nach den 5 Elementen Holz, Feuer, Erde, Metall und Wasser sowie die besonders schonende Art der Zubereitung. Das Kochen im Kreis herum sowie der jeweils passende Kräutertee-Aufguß unterstützen harmonisch die Kraft des Gemüses und führen zu einem unvergleichlichen Ergebnis - köstlich-cremiger Geschmack verbunden mit kalorienarmem Genuss.

Gelebte Philosophie - optimale Betreuung
Das Team um Mag. Claudia Krist-Dungl legt großen Wert auf den täglichen direkten Kontakt zu seinen Kunden. So werden die jeweiligen Bedürfnisse bewusst wahrgenommen und die Kunden erhalten aktive, zielführende Unterstützung in ihrem Bestreben gesund zu bleiben oder zu werden. Dieser Anspruch impliziert auch die Bereitschaft neue Wege zu gehen und das Angebot laufend an die Nachfrage anzupassen. Aus dieser Überlegung heraus, wurde auch die neue Ordinationsgemeinschaft ins Leben gerufen.

Die Ordinationsgemeinschaft
von Dr. Manfred Zauner und Prof. Dr. Andrea Zauner-Dungl wird ab sofort durch zwei weitere Ärzte verstärkt. Mit Ching-Ling Tan-Bleinroth und MD Dr. Matthias Lechner erfährt das Dungl Team nicht nur therapeutisch sondern auch menschlich eine große Bereicherung. Zudem ermöglicht diese Kooperation eine tägliche, kompetente, medizinische und komplementärmedizinische Betreuung vor Ort. Alle vier Ärzte haben ihre jeweiligen Fachgebiete, wissen aber um die Kompetenz der anderen, die sie auch gezielt zum Wohle der Patienten einbinden.
Die Ordinationsgemeinschaft fügt sich in ein harmonisches Gesamtangebot von Physiotherapie, Massage, Ernährungsberatung, Gymnastik, Qi Gong, Shiatsu, Kosmetik und Fußpflege.
Wir wollen für unsere Kunden die erste Anlaufstelle sein, wenn es um Ihre Gesundheit im Alltag geht. Dank der fließenden Kommunikation zwischen Therapeuten und Ärzten sind Sie bei uns in den besten Händen - das breite Netzwerk unseres Teams findet für verschiedenste Bedürfnisse rasche Lösungen, so Prof. Dr. Andrea Dungl-Zauner.


Die Ärzte des Dungl Zentrums
haben sich neben der westlichen Schulmedizin auch zahlreiche komplementärmedizinische Methoden angeeignet und können auf langjährige Erfahrung in der Kombination der Methoden zurückgreifen:

Prof. Dr. Andrea Zauner-Dungl
Facharzt für Physikalische Medizin und Rehabilitation, Arzt für Allgemeinmedizin, Leiterin des Zentrums für Chinesische Medizin & Komplementärmedizin an der Donau-Universität in Krems, Expertin für chinesische Medizin, Stress & Burn Out Situationen, Manuelle Medizin, Sport- und Kräutermedizin.
Ihr Motto
Der Zweifel ist das Wartezimmer der Erkenntnis - kritisches Hinterfragen, aber auch die Zeit für Vertrauen sind die Basis einer menschlichen Medizin. Schmerzen, Angst, Erschöpfung lassen sich so am besten behandeln.

Dr. Manfred Zauner
Ausbildung zum Arzt für Allgemeinmedizin, MSc. für Traditionelle Chinesische Medizin, unter anderem Experte auf den Gebieten der Homotoxikologie, Elektroakupunktur nach Voll, der manuellen Medizin sowie der Sport- und Kräutermedizin. Qualifikation in verschiedenen Spezialtechniken, wie Traditioneller Chinesischer Massage, verschiedenen Zusatz Methoden der Segmenttherapie und Reflexzonenmassage, manueller Lymphdrainage.
Sein Motto
Schwierigkeiten sind da um gemeistert zu werden - gleich ob es sich um Schmerzen des Rückens oder der Gelenke, Allergien oder Verdauungsstörungen handelt. Immer ein offenes Ohr, einen guten Rat und ruhige, gezielte Entscheidungen für den Patienten geben gerade diesem die Sicherheit, die er braucht.

Ching-Ling Tan-Bleinroth, MD
Facharztausbildung für Allgemeinmedizin in Deutschland (Bonn, Berlin) und Belgien (Brüssel), Naturheilverfahren (Diplom 1998, Deutsche Ärztekammer), Akupunkturausbildung in Deutschland, USA, England, China und Sri Lanka seit 1988, sowie A- und B-Diplom für Akupunktur (Deutsche Ärztekammer). ÖÄK-Diplom für Akupunktur und TCM, Mitarbeit Wiener Schule für TCM (WSTCM) im Bereich der westlichen Kräuter nach TCM.
Ihr Motto
Für mich steht das körperliche, seelische und geistige Wohlbefinden meiner Patienten im Vordergrund. Dies bedeutet: meine Patienten erhalten neben einer Behandlung, die sowohl auf einer fundierten Schulmedizin als auch auf einer soliden TCM/Naturheilmedizin bzw. Akupunktur aufbaut, die Möglichkeit, selbst auf ihre Gesundheit Einfluss zu nehmen. Dadurch können sie langfristig eine gute Gesundheit bei hoher Lebensqualität entwickeln.

Dr. Matthias Lechner
Ausbildung zum Allgemeinarzt, Ausbildung der TCM in Kräuterheilkunde und Akupunktur an den TCM Universitäten Nanjing und Hangzhou, Assistenzarzt in der ?Klinik am Steigerwald" (Klinik für Chinesische Medizin und Naturheilverfahren), Ausbildung in Osteopathie und Körpertherapie, wissenschaftlicher Assistent der Donau-Universität Krems wissenschaftliche Arbeit und Praxistätigkeit im Bereich der TCM und der Osteopathie.
Sein Motto
In meiner Praxis verbinde ich die ganzheitlichen Methoden der chinesischen Kräutertherapie, der Osteopathie, der Atemmassage nach Glaser und der Akupunktur. Diese Therapieformen setze ich nach den jeweiligen Bedürfnissen und Reaktionsweisen meiner PatientInnen ein: Man kann zehn Jahre in der Klinik arbeiten und findet nie solche Patienten, wie sie in den medizinischen Fachbüchern beschrieben werden (A. Tseng)

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Tourismus
31.08.2011

St. Pölten. Das Waldviertel stelle sich für die Wintersaison neu auf. Projekte in den Bereichen Kulinarik, Gesundheit und Bewegung sollen dazu beitragen, dass die Nächtigungszahlen in den ...

Tourismus
28.07.2011

Berlin. Bei den deutschen Reisenden wird die Förderung der eigenen Gesundheit im Urlaub immer wichtiger. Diesbezüglich ist Deutschland der wichtigste Quellmarkt, gefolgt von Russland. Das ...

Schulleiter Wolfgang Haas und Prof. Mag. Robert Koß mit Schülerinnen
Tourismus
26.04.2010

Bad Gleichenberg.  Der schulautonome Ausbildungsschwerpunkt „Management für Gesundheits- und Wellnesstourismus“ an den Tourismusschulen Bad Gleichenberg wird ab dem Schuljahr 2010/11 um die ...

Bernd Karolyi, Mole West, Neusiedl am See
Umfrage
22.04.2010

Der Konsum von alkoholfreien Getränken ist in den letzten Jahren weder gestiegen noch gesunken. Aufgrund des gesteigerten Gesundheitsbewusstseins der Gäste verkaufen sich biologisch oder ...

Einmal pro Woche wird während der Arbeitszeit im Frühstücksraum geturnt
Hotellerie
05.02.2010

Ines Pietsch, Direktorin im Austria Classic Hotel Wien, fördert aktiv die Gesundheit ihrer Mitarbeiter und lädt zur Rücken-Fitschulung während der Arbeitszeit.

Werbung