Direkt zum Inhalt

400 Jahre Wirt z’Zell

04.07.2016

Jubiläumsfeier mit einer tollen Idee.

Der heutige Wirt z’Zell wurde in den Jahren 1616 bis 1617 als Klostertaverne des Benediktinerklosters Mondsee erbaut. Und heute, 400 Jahre später, spielt in diesem Gebäude Gastfreundschaft noch immer eine große Rolle. Der Wirt z’Zell hat sich für sein Jubiläum etwas ganz Besonderes einfallen lassen: Der Lebenshilfe Mondsee wurde nämlich ein Scheck in Höhe von 4.000 Euro überreicht. Im Anschluss gab’s für alle Gäste und Stammtische Weißwürste und das eine oder andere Bier. Im Bild: Familie Langwallner, Frau Schön und Herr Graisberger, beide von der Lebenshilfe Mondsee.

 

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Markus Josef IV. führt das Gasthaus seit 2012.
Gastronomie
08.10.2020

Die "Dankbarkeit" ist seit Jahrzehnten eine überregional bekannte Hochburg der pannonisch-burgenländischen Küche

Die Zielgruppe für eine gute Gemüseküche ist heute größer als je zuvor – das kommt der Hollerei heute zugute. Margit und André Stolzlechner vor der „Hollerei“.
Gastronomie
01.10.2020

Die Hollerei ist eine Wiener Institution. Ein Wirtshaus im 15. Wiener Gemeindebezirk, das ausschließlich fleischlose Speisen auf der Karte hat – und das seit nunmehr 21 Jahren. Das ist mutig.

Paul Ivic
Kommentar
30.09.2020

Gastkommentar von Sternekoch Paul Ivic, Tian, Wien.

In Wien kommt eine Registrierungspflicht für Gäste.
Gastronomie
24.09.2020

Laut Bürgermeister Ludwig kommt eine verpflichtenden Registrierung von Gästen in der Gastronomie. 

Der Winter findet unter strengen Bedingungen statt
Gastronomie
24.09.2020

Sitzplatzpflicht auch beim Aprés Ski: Speisen und Getränke müssen im Sitzen eingenommen werden. Corona-Tests sollen auf Fremdenführer, Reiseleiter und Skilehrer ausgedehnt werden. 

Werbung