Direkt zum Inhalt

5 Jahre „Goldenes Teeblatt“ – Bewerbungsfrist läuft

26.02.2008

Ein erfolgreicher Gastronomiepreis geht in die fünfte Runde: Das Goldene Teeblatt wird in diesem Jahr zum fünften Mal an die neun besten Tee-Gastronomen Österreichs verliehen. In Kooperation mit dem Guide GAULT MILLAU ruft TEEKANNE auch heuer wieder Gastronomie-Betriebe auf, sich für die begehrte Auszeichnung noch bis Ende Mai auf www.goldenesteeblatt.at zu bewerben.

Das Goldene Teeblatt ehrt je Bundesland einen Gastronomen, der sich in einem besonderen Ausmaß für die Teekultur und den Teegenuss seiner Gäste einsetzt. Um das zu bewerten, ist das anonyme GAULT MILLAU-Testteam seit Jahresanfang im kulinarischen Österreich unterwegs. Kriterien wie die Vielfalt des Angebots, die Teequalität und die Wassertemperatur sowie der richtige Service sind ausschlaggebend für die Bewertung. „Gemeinsam mit dem Guide GAULT MILLAU wollen wir mit dem Goldenen Teeblatt jene Gastronomen auszeichnen, die in ihrem Haus Teekultur und Teegenuss auf höchstem Niveau erlebbar machen“, so Bernhard Zoller, Geschäftsführer TEEKANNE Österreich. Jedes Jahr werden den neun Gewinner im Rahmen einer festlichen Abendveranstaltung die Preise verliehen.

Österreich ist zwar ein Land der Kaffeetrinker, aber auch die Teekultur genießt einen immer höheren Stellenwert. Dies ist nicht zuletzt dem Engagement der Gastronomen zu verdanken, die der starken Nachfrage nach dem beliebten Heißgetränk entgegen kommen. So auch der Vorjahres-Gewinner, die Familie Fleischhaker vom Restaurant Pfefferschiff: „Tee in all seiner Vielfalt wird in unseren Betrieben mit einer eigenen Teekarte seit Jahren aktiv angeboten und präsentiert. Unsere Mitarbeiter sind in der Empfehlung und Zubereitung von Tee bestens geschult und ausgebildet und unsere Gäste wissen, dass sie im Pfefferschiff das Beste bekommen, was die Teewelt zu bieten hat.“ Das aktive Anbieten von Tee macht sich also durchaus bezahlt und ein attraktives Teeangebot mit kompetenter Beratung und perfektem Service ist empfehlenswert. Aber Tee ist nicht nur gesund, wohlschmeckend und ohne Kalorien, eine gepflegte Teekultur ist auch wichtiger Bestandteil der gehobenen Gastronomie.

Auf www.goldenesteeblatt.at können sich Gastronomen über die richtige Zubereitung und die verschiedenen Teesorten informieren, um so ihren Gästen ein perfektes Tee-Erlebnis zu bieten.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Die Gault&Millau Genuss-Messe findet heuer am 7. und 8. September im Kursalon Hübner in Wien statt.
Gastronomie
25.07.2019

Die diesjährige Gault&Millau Genuss-Messe findet heuer am 7. und 8. September im Kursalon Hübner in Wien statt.

Gastronomie
24.05.2019

Nach vier Jahrzehnten erweitert Gault&MillauÖsterreich sein Haubenspektrum nach oben und vergibt erstmals fünf Hauben. Mit der neuen Bewertungsskala folgt Gault&Millau Österreich dem ...

Gastronomie
10.01.2019
Eigentlich kein Tee, eher eine energiegeladene Suppe. So wird Matcha zubereitet: Das fein gemahlene Teepulver wird mit heißem Wasser schaumig verrührt.
Gastronomie
30.10.2018

Matcha ist das angesagteste Tee-Getränk. Was man über das hippe „Superfood“ wissen sollte, wenn man gastronomisch in das Thema rund um das Tee-Edelprodukt einsteigen möchte.

Vierte Haube für Filippou im aktuellen Gault Millau-Guide.
Gastronomie
25.10.2018

Im Palais Coburg wurde der „Gault & Millau 2019“ präsentiert, der heuer das 40-Jahr-Jubiläum feiert. Mit der weiteren Haube für Konstantin Filippou erhöht sich die Zahl der Vier-Hauben- ...

Werbung