Direkt zum Inhalt

56.000 Beizen in der Schweiz

30.05.2005

Die Anzahl der Absatzstellen steigt kontinuierlich. Jeden Tag werden in der Schweiz 3 neue Absatzstellen eröffnet (Grundlagen der Erhebungsmethode: Der Grosskonsumentenmarkt wurde nicht nach Objekten, sondern nach Absatzstellen untersucht. In dieser Studie wurden die Absatzstellen gezählt. Ein Hotelbetrieb verfügt neben dem Hotel bzw. Zimmerbereich auch über ein Restaurant und eine Bar. Der Betrieb hat also 3 Absatzstellen. 56'000 „Beizen“ verteilen sich auf ca. 42'500 Objekte). Es handelt sich generell um Kleinbetriebe, die fast ausschliesslich von den Secondos geführt werden.

GastroSuisse spricht nur von ca. 30'000 gastgewerblichen Betrieben. Diese Zahl stimmt nicht, da die 56'000 Absatzstellen nachweisbar und adressenmässig erfasst sind. Zudem vertritt GastroSuisse die Auffassung, dass es in der Schweiz 10'000 Betriebe zuviel gibt. Michael Hostmann vom Kompetenz-Zentrum für das Gastgewerbe in Kriens ist nicht der Ansicht, dass es in der Schweiz zu viele Betriebe hat, sondern dass es zu wenig kreative Wirte gibt. Im traditionellen Gastgewerbe ist ausserdem eine Überalterung der Chefs festzustellen, junge Schweizer Wirte sind eine Rarität.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

In Salzburg und Oberösterreich haben sich wieder viele kleine Röstereien etabliert.
Cafe
25.11.2020

Die Kaffeeszene von Salzburg und Oberösterreich hat sich in den letzten Jahren stark entwickelt. In diesen beiden Bundesländern hat es noch nie so viele Kaffeeröster gegeben, die ihrem Handwerk ...

Gastronomie
23.11.2020

Ab sofort kann der Fixkostenzuschuss 2 über FinanzOnline beantragt werden. Hier alle Details. 

Die Corona-Hilfen für Gastronomie und Hotellerie werden verlängert.
Hotellerie
23.11.2020

Die Bundesregierung wird die Unterstützungsmaßnahmen für den Tourismusbereich verlängern. Es geht um die Mehrwertsteuersenkung auf Speisen, Getränke und Nächtigungen, ebenso wie auch die ...

Mobile Luftreiniger könnten zum Gamechanger für Innenräume werden.
Gastronomie
19.11.2020

Der Lockdown geht vorbei, Viren werden bleiben: Wie man Innneräume für Personal und Gäste sicher reinigt, ist nicht ausschließlich eine Frage des richtigen Lüftens. Es gibt da ein praktisches ...

Michael Duscher ist seit heuer neuer Geschäftsführer des Niederösterreich Tourismus.
Tourismus
19.11.2020

Niederösterreich Tourismus hat seine Strategie 2025 präsentiert. Die ÖGZ sprach mit Geschäftsführer Michael Duscher über den Wertewandel durch Corona, 
Aufholbedarf beim Freizeittourismus ...

Werbung