Direkt zum Inhalt

60 % für Olympia 2014

05.04.2005

WKS-Präsident Komm.-Rat Julius Schmalz begrüßt das Ergebnis der landesweiten Olympia-Volksbefragung: „Eine Zustimmung von 60% ist ein deutliches Signal, dass die Menschen im Bundesland Salzburg die großen Chancen von olympischen Winterspielen 2014 in Salzburg erkannt haben und diese auch verwirklicht sehen wollen!“
Alle Bezirke mit Ausnahme der Landeshauptstadt haben sich klar und deutlich für Olympia ausgesprochen. „Umso bedauerlicher wäre es, wenn nun durch eine Ablehnung in der Stadt Salzburg diese Hoffnung auf Wirtschaftsimpulse und Beschäftigung für das ganze Bundesland in Frage gestellt wird“, so Schmalz: „Bürgermeister Schaden signalisierte ja bereits Nachdenklichkeit. Ich möchte daran erinnern, dass die Landeshauptstadt auch eine Gesamtverantwortung für das ganze Bundesland hat“, erklärte der Salzburger Wirtschaftskammerpräsident: „Die verantwortlichen Politiker sollten die Chance Olympia nicht gleich beim ersten Gegenwind über Bord werfen, sondern weiter auf Überzeugungsarbeit setzen und die Bewerbung Salzburgs solide vorbereiten.“
Gleichzeitig wäre es notwendig, der Stadtpolitik den Rücken zu stärken. WKS-Präsident Schmalz ruft daher noch einmal alle Unternehmerinnen und Unternehmer bzw. generell alle Olympia-Befürworter in der Landeshauptstadt auf, zur Bürgerbefragung in der Landeshauptstadt zu gehen und „Ja“ zu Olympia zu sagen. Auch die Mitarbeiter sollten die Chance haben, an der Bürgerbefragung teilzunehmen, die noch bis zum Samstag dauert. WKS-Präsident Schmalz bittet daher die Arbeitgeberbetriebe um Verständnis, wenn Mitarbeiter etwa in der Dienstzeit an der Bürgerbefragung teilnehmen wollen. Die Befragungslokale sind täglich von 8 Uhr bis 16 Uhr (Donnerstag bis 20 Uhr und Samstag bis 12 Uhr) geöffnet.
Quelle: WKS

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Bis 2020 war Lisa Weddig bei TUI. Jetzt übernimmt sie die Führung der ÖW.
Tourismus
13.04.2021

Mit Lisa Weddig übernimmt eine junge Deutsche die Geschicke der Österreich Werbung (ÖW). Trotz schwammiger Anforderungen hat eine gute Kandidatin das Rennen gemacht.

Die März-Hilfe wird für Gastronomie und Hotellerie verlängert. Für Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen gibt es eine Notstandshilfe.
Gastronomie
08.04.2021

Keine Frage: Unverschuldet sind Gastronomie und Hotellerie die Hauptleidtragenden der Krise. Um die zwangsgeschlossenen heimischen Tourismus-Betriebe mit ihren Mitarbeiterinnen und in der ...

In Vorarlberg hat die Gastronomie seit 3 Wochen teils geöffnet. So soll es auch bleiben.
Gastronomie
08.04.2021

Vorarlbergs Landeshauptmann Markus Wallner sieht die Modellregion für die Gastro-Öffnung als Erfolg. Derzeit gebe es keinen Grund vom Weg abzuweichen - aber auch wenig Hoffnung auf weitere ...

Branche
08.04.2021

Die nächste Eiszeit kommt bestimmt! Gastronomen fragen sich, wie man mit einfachen Mitteln und ohne großen Aufwand seine Eisbecher auf einen neuen Level heben kann: Wir haben dem Wiener ...

Natura startet mit 100 Bio-Artikeln.
Gastronomie
08.04.2021

Unter der Marke „Natura“ baut der Großhändler Transgourmet ein Bio-Vollsortiment in Großgebinden zu leistbaren Preisen auf. Zunächst sind 100 Produkte verfügbar.

Werbung