Direkt zum Inhalt

60 neue "tut gut-Wirte" in Niederösterreich

11.11.2004

Landesrat Mag. Wolfgang Sobotka und Landesrat Ernest Gabmann präsentierten im Gasthof "Zum lustigen Bauern" in Zeiselmauer (Bezirk Tulln) die erfolgreiche Zusammenarbeit der Initiative "Gesünder leben in Niederösterreich - tut gut" und der "NÖ Wirtshauskultur".

Ein Schwerpunkt dieser Zusammenarbeit war die Schulung von etwa 60 Wirtinnen und Wirten der "NÖ Wirtshauskultur" zum Thema "gesündere Küche" in den vergangenen Monaten durch die Ernährungswissenschafterin Mag. Hanni Rützler.

"Die von Landehauptmann Dr. Erwin Pröll gestartete Initiative‚Gesünder leben in Niederösterreich - tut gut’ hat das Ziel, die Lebenserwartung mit der Gesundheitserwartung zu verbinden. Dieser aus den USA kommende Ansatz, mit dem die Eigenverantwortung in den Vordergrund gerückt wird, ist aus volkswirtschaftlicher Sicht und auch für jeden Einzelnen enorm wichtig", meinte Sobotka. Wenn man bedenke, dass jeder dritte Österreicher regelmäßig in ein Wirtshaus essen geht, sollten die Wirtshäuser eine gewisse Vorbildwirkung für gesunde und ausgewogene Speisenzubereitung haben, so Sobotka.

Auch Wirtschafts-Landesrat Gabmann brachte seine Freude über die Zusammenarbeit zum Ausdruck: "Die ‚Wirtshauskultur’ als offensive Strategie, die auf Qualität setzt, hat sich exzellent bewährt. Auf Grund der Tatsache, dass auch die Wirte der ‚Wirtshauskultur’ strengen Qualitätskriterien unterliegen und viele Speisen mit regionalen und saisonalen Zutaten zubereiten, war es nahe liegend, sich der ‚tut gut’-Initiative anzuschließen."

Nähere Informationen: www.tutgut.info.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

In den Burger von morgen kommt immer öfter Fleischersatz.
Gastronomie
06.05.2021

Was Essen wir in der Zukunft und wieso? Diese Fragen haben wir Foodtrendforscherin Hanni Rützler gestellt und fünf Antworten ­bekommen.

Peter und Nicole Hruska erkunden mit ­ihrem Heurigen neue Wege und ­Zielgruppen.
Gastronomie
06.05.2021

Weil Service-Chefin Nicole Hruska überzeugte Veganerin ist, erweiterte sie gemeinsam mit Ehemann Peter die Speisekarte im St. Pöltner „Stanihof“ um fleischfreie Alternativen. Der Erfolg ist der ...

Gastronomie
06.05.2021

In Österreich gehen jährlich rund eine Million Tonnen genießbarer Lebensmittel entlang der Lebensmittel-Lieferkette verloren. Ein Problem, das auch die Gastronomie betrifft. Doch es gibt kreative ...

Harald A. Friedl, Jurist und Philosoph und forscht und lehrt mit Schwerpunkt Nachhaltigkeit am Studiengang Gesundheitsmanagement im Tourismus an der FH Joanneum in Bad Gleichenberg.
Tourismus
06.05.2021

Wird der Tourismus nach der Pandemie nachhaltiger? Tourismusethiker Harald A. Friedl meint: eher nein! ­Einzige Chance: Wenn den Gästen Lust auf besseren Konsum gemacht wird.

So schaut's aus, die Waldbühne: Die Location rund um den Herrensee ist einzigartig und seit vielen Jahren ein Fixpunkt für Freunde des gepflegten Musikgenusses.
Tourismus
05.05.2021

Mit einem überarbeiteten Konzept soll das populäre Musikfestival im Sommer sicher über die Bühne gehen können. Wir präsentieren das Line-up.

Werbung