Direkt zum Inhalt

69 Almhütten im SalzburgerLand ausgezeichnet

22.05.2006

Am Sonntag, den 21. Mai 2006, wurden in Stiegls Brauwelt 69 Almhütten nach den Kriterien des Salzburger Almsommers von der SalzburgerLand Tourismus Gesellschaft, der Wirtschaftskammer und der Landwirtschaftskammer mit dem „Almsommer-Zertifikat“ ausgezeichnet. Die feierliche Überreichung übernahm Tourismusreferent Wilfried Haslauer gemeinsam mit SLT-Chef Leo Bauernberger.

Neben den 69 Hüttenbetreibern waren zur feierlichen Verleihung auch die Partner der SLTG im Salzburger Almsommer – Stiegl, Raiffeisen und Gössl – dabei. Der beliebte ORF-Moderator Herbert Gschwendtner führte durch den Frühschoppen und präsentierte das neue ORF-Buch „Die schönsten Almwanderwege im SalzburgerLand“. Für Unterhaltung sorgten die Aberseer Seit’n Reisser.

Die Kriterien sind vielfältig und reichen von der Voraussetzung, dass das Objekt den typischen Alm- bzw. Hüttencharakter aufweisen muss und nicht als Hauptwohnsitz genutzt wird über die Bewirtschaftung bis hin zum Angebot selbsterzeugter oder nachweislich in der Region hergestellter Produkte. Die Alm bzw. Hütte muss auf einem Wanderweg, per Lift oder auf einer nicht asphaltierten, nicht öffentlichen Zufahrt erreichbar sein und auf der Alm bzw. Hütte ist Informationsmaterial aus der Umgebung (Wanderkarte, -führer, etc.) vorhanden. Die Hüttenbetreiber bewerben den Salzburger Almsommer durch das Auflegen der Hüttenführer der Region. Außerdem erklären sich die Betreiber der Hütte sich bereit, an einer Weiterbildungsveranstaltung (WIFI oder Landwirtschaftskammer) pro Jahr teil zu nehmen. Natürlich werden die vorgeschriebenen Hygienebestimmungen eingehalten und Trinkwasserqualität auf der Hütte ist gegeben. Qualitätskontrollen und regelmäßige Überprüfungen der Kriterien stellen die Einhaltung der Kriterien sicher.

Die zertifizierten Salzburger Almsommer-Hütten wurden mit dem offiziellen Almsommer-Logo ausgezeichnet und werden in den Hüttenführern als solche ausgewiesen – als zusätzliche Orientierungshilfe und Qualitätsmerkmal für den Gast. „Die Zertifizierung der Salzburger Almsommer-Hütten zeigt einmal mehr, wie wichtig der Schulterschluss zwischen Landwirtschaft und Tourismus ist.“, betont SLT-Chef Leo Bauernberger. „Wir könnten uns nicht als „Land der Almen“ positionieren, hätten wir nicht eine intakte Umwelt, die auf einer funktionierenden Landwirtschaft basiert.“

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Gastronomie
17.09.2020

Ein Corona-Abstrich erst kurz vor Veranstaltungsbeginn und das Testergebnis schon innerhalb von 15 Minuten: Das Austria Center Vienna startet als erstes Veranstaltungshaus Europas ein großes ...

Die Innsbrucker Herbstmesse ,light‘ und der Fachbereich für Gastronomie und Hotellerie werden heuer nicht stattfinden.
Gastronomie
17.09.2020

Die Herbstmesse „light“ und der Fachbereich für Gastronomie und Hotellerie finden heuer nicht statt.

Gastronomie
17.09.2020

Das oberösterreichische Traditionsunternehmen ist covid-bedingt in Turbulenzen geraten. Es soll zu einem Sanierungsverfahren kommen.

Mathias Prugmaier, Andreas Knötzl, Johannes Fritz, SQ-GF Jürgen Geyer, Paul Retzl, Willi Bauer und Kathrin Brachmann (v. l.).
Wein
17.09.2020

Südsteiermark, Thermenregion, Weinviertel, Kamptal, Traisental, Wagram: Sechs junge Winzer aus sechs österreichischen Weinbaugebieten haben es ins Finale geschafft. 

Andrea Bottarel, Josef Bitzinger, Marina Rebora Walter Kutscher und Christian Bauer.
Szene
16.09.2020

Große Verkostung in Josef Bitzingers Vinothek.

Werbung