Direkt zum Inhalt

72 Lesungen von 66 Autoren

30.09.2010

Wien. Mit über 25.000 Besuchern in allen 23 Wiener Gemeindebezirken setzt die sechste Kriminacht, die vom Echo Medienhaus initiiert wird, am Mittwoch die Erfolgsstory des Literaturevents fort.

Die sechste Kriminacht verzeichnet über 25.000 Besucher in 72 Lesungen von 66 Autoren. Starautor Michael Ridpath, Kultfigur Kottan, Jerry Cotton-Special und Ernst Hinterberger-Buchvorstellung zogen die Massen an. „Der enorme Publikumsansturm beweist, wie sehr die Wiener die gelungene Melange aus Kaffeekultur und Literatur schätzen. Wien ist mit rund 50 schreibenden Kriminalautoren mittlerweile zur Krimimetropole geworden. Das Genre feiert als literarischer Botschafter unserer Stadt beachtliche internationale Erfolge", freut sich Initiator Christian Pöttler. „Die Wiener schätzen das Kaffeehaus als Ort der Begegnung und des Austauschs, in dem Kultur passiert. Mit der Kriminacht beleben wir diese Tradition und erweitern sie sanft um neue Elemente wie Film oder neue Medien", unterstreicht Projektleiterin Isabella Krumhuber.

 

Kottan ermittelt wieder

Highlights der diesjährigen Kriminacht waren unter anderem erste Ausblicke auf den neuen Kottan-Film „Rien Ne Va Plus" im Café Landtmann, der ab Dezember in den heimischen Kinos zu sehen ist, das Jerry Cotton-Special im Café Hummel und die Präsentation des neuen Kriminalromans „Mörderische Gier" (erschienen im echomedia buchverlag) von Kultautor Ernst Hinterberger.

Für internationalen Flair sorgte der britische Bestsellerautor Michael Ridpath, der sein neues Werk „Fluch" mit im Gepäck hatte. Abseits der Literatur widmeten die Veranstalter heuer dem Genre Film einen weiteren Schwerpunkt. Im Votivkino wurde die Kottan-Folge „Den Tüchtigen gehört die Welt" und Roman Polanskis Blockbuster „Der Ghostwriter" gezeigt, während die Filmakademie Wien in den Blumengärten Hirschstetten einen Kurzfilm mit Publikumsbeteiligung drehte.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

2021 soll die Präsenz der Steiermark auf anderen Kanälen ausgebaut werden.
Tourismus
03.09.2020

Ein Steiermark-Frühling ohne Publikum - das sei nicht machbar, so der Steiermark Tourismus. An Alternativen, dem Wiener Gast auch im nächsten Jahr die Steiermark als Urlaubsdestination ans Herz zu ...

Die Gault&Millau Genuss-Messe 2020 wird ein ganz besonderes Fest: Viel Raum, viel Abstand, Hygienemaßnahmen, damit die Gäste vertrauensvoll und entspannt genießen können.
Gastronomie
02.09.2020

Martina und Karl Hohenlohe, die Herausgeber des Guide Gault&Millau, haben sich entschlossen, die bereits traditionelle Gault&Millau Genuss-Messe im Kursalon Hübner auch in diesem Jahr zu ...

Hotellerie
24.08.2020

Wiens Nächtigungen im heurigen Juli gingen um 73,3% auf 443.000 zurück – damit sind die Rückgänge nicht mehr ganz so stark wie im Juni, in dem das Minus 88% betrug. Von Jänner bis Juli wurden 3,2 ...

Würstelbrater Stefan Sengl, OekoBusiness Wien Programmleiter Thomas Hruschka und Karin Büchl-Krammerstätter von der Stadt Wien bei der Siegelübergabe.
Gastronomie
19.08.2020

Im Rahmen des Umweltserviceprogramms OekoBusiness Wien können ab sofort auch Imbissstände kofinanzierte Beratung und die Auszeichnung mit dem Gütesiegel „ ...

Süleyman Mehmetoglu und Otmar Frauenholz.
Gastronomie
21.07.2020

Der Name „Theater-Café“ blieb hängen, auch wenn die Nachfolger von Ivo Brnjic wenig Fortune hatten. Nun sorgt Süleyman Mehmetoglu für neues Leben beim Theater an der Wien – mit der Triestiner ...

Werbung