Direkt zum Inhalt

900 Lifte mit einer Karte

29.06.2016

Es ist - ohne Übertreibung - ein Skiverbund der Superlative, der ab dem kommenden Winter entsteht: Die Salzburger Super Ski Card und die Kitzbüheler Alpen AllStarCard schließen sich zu einem Kartenverbund zusammen: Mehr als 2.750 Pistenkilometer und über 900 Seilbahnen und Lifte in 25 Skiregionen stehen künftig mit einer einzigen Karte zur Verfügung.

Zur Salzburg Super Ski Card (SSSC) gehören bereits jetzt 23 Skiregionen/-gebiete, nicht nur in Salzburg, sondern auch in den angrenzenden Bundesländern Tirol, Oberösterreich, Steiermark und Kärnten. Jetzt kommen mit den Top-Skiregionen der Kitzbüheler Alpen AllStarCard in Tirol (und Bayern) weitere attraktive Skigebiete dazu.

„Wir sind sehr glücklich, dass wir unseren Gästen künftig eines der attraktivsten Skiangebote weltweit bieten können“, meint Ferdinand Eder, Vorsitzender der Salzburg Super Ski Card. „Alle Skigebiete sind mit modernsten Anlagen ausgestattet, 2.100 der über 2.750 Pistenkilometer sind technisch beschneibar und somit schon zu Saisonbeginn winterfit“, betont Hansjörg Kogler als Sprecher der Kitzbüheler Alpen AllStarCard.

Mit nur einer Karte stehen Wintersportlern künftig (fast) alle Skigebiete zwischen Inntal und Ennstal, zwischen Reit im Winkl und dem Mölltal zur Verfügung. 199 Skitage oder sechseinhalb Monate (15. Oktober bis 1. Mai) zum Preis von € 680,– im Vorverkauf für die Saisonkarte. Daneben gibt es auch den 10 Tage Wahl-Skipass, für zehn Skitage nach Wahl in allen Skigebieten innerhalb einer Skisaison, aber auch Mehrtageskarten von 1 bis 14 Tage.

Autor/in:
Alexander Grübling
Werbung

Weiterführende Themen

Machen Hotels dir Tür für ihre Gäste auf? Das Problem spielt sich im Promillebereich ab.
Hotellerie
28.01.2021

Berichte über Hoteliers, die illegalerweise Zimmer im Lockdown vermieten erhitzen die Gemüter. Sie sind schlecht für unser aller Image. Aber es sind Einzelfälle, die fast ausschließlich im ...

Zurück in die  kulinarische ­Zukunft: Die Alpine Küche bietet Touristikern und Gastronomen Geschäftschancen.
Gastronomie
15.01.2021

Die Alpine Küche ist auf dem Vormarsch. Traditionell und doch fortschrittlich. Als Gegenentwurf zur industriellen Landwirtschaft und als touristischer Hoffnungsträger. Lokale Produzenten arbeiten ...

Tourismus
02.12.2020

Ohne die ausländischen Gäste ist eine Skisaison fast nicht vorstellbar. 

Hotellerie
26.11.2020

Gregor Hoch, Chef des 5-Sterne Hotels Sonnenburg in Oberlech und ehemaliger ÖHV-Präsident, spricht endlich im ORF aus, was viele Kolleginnen und Kollegen denken: Er rechnet nicht mehr mit einem ...

Tourismus
26.11.2020

Die Österreich Werbung macht sich Gedanken über den Wintertourismus, arbeitet gemeinsam mit Destinationen und Experten neue Rahmenbedingungen aus und gibt konkrete Hilfestellungen für Gastgeber. ...

Werbung