Direkt zum Inhalt
Das Haus wurde nach Fünf-Sterne Standards konzipiert.

Ab Juni: Neues Falkensteiner Resort Capo Boi

23.03.2016

Das erste Family Premium Haus der Hotelgruppe bietet 146 Zimmer, Familienzimmer und Suiten mit direktem Zugang zum Sandstrand an der Südküste Sardiniens.

Ein Musterzimmer im Falkensteiner Resort Capo Boi.

Mitte Juni 2016 öffnet das Falkensteiner Resort Capo Boi. Das erst Family Premium Hotel im Portfolio der bislang in sechs Ländern vertretenen Falkensteiner Hotels & Residences gehört nun zu den acht italienischen Häusern des Tourismusunternehmens. Es ist neben dem Falkensteiner Hotel & Spa Jesolo sowie den Apartments Lake Garda der dritte italienische Standort der in 2015/16 eröffnet wurde.

Kinderfreundlich

Das Familienresort liegt direkt in einer Bucht, eine Stunde von der Hauptstadt Cagliari entfernt. Die verschiedenen Pools, der Acquapura SPA Bereich, Food Outlets, eine Club Lounge, direkter Strandzugang und die Möglichkeit den nahegelegenen 18-Loch Golf & Country Club zu besuchen, sollen das Falkensteiner Resort Capo Boi zu einem abwechslungsreichen Urlaubsort machen.

Als erstes Family Premium Haus wird ein besonderer Fokus auf Familien und ihre Bedürfnisse gelegt. Neben den kinderfreundlichen Wohnbereichen mit Kinderzimmern und Terrassen wurden auch der Außenbereich und der Service des Resorts darauf ausgerichtet.

www.capoboi.falkensteiner.com

Autor/in:
Alexander Grübling
Werbung

Weiterführende Themen

Hotellerie
11.11.2020

Hotels warten nach wie vor auf Entschädigungszahlungen aus dem Epidemiegesetz. Viele Betriebe in der Ferienhotellerie werden im Frühjahr Insolvenz anmelden müssen.

Tourismus
05.11.2020

Wir haben Unternehmerinnen und Unternehmer aus der Tourismusbranche nach den Auswirkungen des zweiten Lockdowns auf das jeweilige Business gefragt.

Gastronomie
02.11.2020

Neue Kurzarbeitsregelung, Umsatzentgang, Trinkgeldpauschale: Die ÖGZ hat für Sie in aller Kürze die wichtigsten Punkte zusammengefasst.

Jay Jhingran ist neuer GM.
Hotellerie
20.10.2020

Jay Jhingran hat mit Anfang Oktober offiziell die Stelle übernommen. Der 57-Jährige bringt mehr als 25 Jahre Führungserfahrung mit.

Wein
13.10.2020

ÖGZ-Verkostung: Die letzten Pilze, die ersten Trüffel und Braten direkt aus dem Ofen – das alles schreit nach den fruchtigen Roten Italiens.

Werbung