Direkt zum Inhalt

Abschied vom Filterkaffee

19.01.2007

Schon 60 Prozent der Österreicher trinken am Arbeitsplatz Kaffee aus Heißgetränkeautomaten oder Espressomaschinen – italienische Spezialitäten vom Cappuccino bis zum Macchiato sind gefragt. All in One – Exklusiver Kaffeegenuss nach individuellem Geschmack, edles Design, große Auswahl und Kannenfunktion: Die café+co Bar ist der Allrounder unter den Kaffeeautomaten!

In den österreichischen Betrieben ist seit einigen Jahren eine regelrechte „Kaffeerevolution“ im Gange: Bereits 60 Prozent der heimischen Berufstätigen haben dem Filterkaffee den Rücken gekehrt und genießen ihren Muntermacher am Arbeitsplatz aus Heißgetränkeautomaten oder Espressomaschinen.
Die Gründe für diese Entwicklung sind zum einen praktischer Natur, denn die Zubereitung von Filterkaffee dauert lange und ist relativ kompliziert. Heißgetränkeautomat und Espressomaschine dagegen punkten gerade im hektischen Arbeitsleben mit dem raschen und bequemen „Kaffee auf Knopfdruck“. Zum anderen vollzieht sich bei den heimischen Kaffeetrinkern eine echte Geschmacks-Revolution: Schon fast 50 Prozent der Österreicher bevorzugen italienische Kaffeetypen wie Espresso oder Cappuccino. Der jüngste Italo-Kaffee-Liebling der Österreicher ist der Latte Macchiato. Keine andere Kaffeeart erfreut sich zur Zeit in der Gastronomie vergleichbar starker Zuwächse. Am Arbeitsplatz war der Macchiato aber bisher wegen der aufwändigen Zubereitung so gut wie nie erhältlich.
Kaffeeautomatà la „Rolls Royce“
café+co zieht nun die Konsequenz aus den veränderten Bedürfnissen der heimischen Kaffeetrinker: Aufgrund der Ergebnisse umfangreicher Studien, durchgeführt vom Gallup-Institut und Karmasin Motivforschung, entwickelte café+co einen Kaffeeautomaten, der auf die Bedürfnisse des Arbeitstags optimal abgestimmt ist. Nahezu geräuschlos bietet die café+co Bar alle Funktionen für moderne Kaffeezubereitung in einem kompakten Gerät.
„Die café+co Bar ist gewissermaßen der „Rolls Royce“ unter den Kaffeeautomaten. Zwar arbeitet der neue Heißgetränke-Automat mit der Technologie von Espressomaschinen – aber mit dem Unterschied, dass unsere Geräte eine noch größere Auswahl an exquisiten Kaffeetypen bzw. –marken bieten“, erklärt Mag. Gerald Steger, Geschäftsführer von café+co.
Gemeinsam mit der laufenden Qualitätskontrolle von Automat und Füllstoffen durch café+co bürgt diese Technologie für Top-Kaffeegeschmack. Zusätzliches Geschmacks-Plus: Die neue café+co Bar kann mit zwei Kaffeesorten befüllt werden. Neben Spitzen-Technik hat die neue café+co Bar auch Spitzen-Design zu bieten. Das in elegantem Schwarz/Chrom gehaltene Gerät ist daher für den Einsatz auf der noblen Vorstands-Etage genauso geeignet wie für das coole Architekturbüro.
Eine Kanne auf Knopfdruck
Daneben wartet die café+co Bar mit einer Reihe technischer Neuigkeiten auf, die das Gerät von allen anderen derzeit am Markt befindlichen Kaffeeautomaten unterscheidet: Ein absolutes Novum ist etwa die Kannenfunktion, die es ermöglicht, eine ganze Kanne voll frisch zubereitetem Kaffee vom Automaten zu holen.
Praktisch vor allem für größere Besprechungen, denn man erhält auf Knopfdruck Kaffee für alle Teilnehmer, und der schale, abgestandene Filterkaffee aus der Thermoskanne gehört endgültig der Vergangenheit an. Ebenfalls einzigartig in Österreich: Wer möchte, kann den Kaffee aus der café+co Bar wahlweise auch aus dem eigenen Porzellan-Service genießen. Ein Sensor erkennt, dass der Benutzer eine Tasse untergestellt hat, und der Papierbecher bleibt im Gerät.
Das vereint die Bequemlichkeit eines Kaffeevollautomaten mit dem Stil einer klassischen Espressomaschine. café+co ist übrigens der erste Automatenanbieter, der eine komplette Gerätelinie mit Papierbechern ausstattet, wie sie auch im Coffee-to-go - Bereich Verwendung finden. Mag. Gerald Steger dazu: „Papierbecher sind nicht nur optisch ansprechend und umweltschonend, sie entsprechen auch dem Lebensgefühl der jungen Kaffeetrinker-Generation.“
Automatischer Latte Macchiato
Auch für die wachsende Fangemeinde des Latte Macchiato hat sich café+co mit dem neuen Gerät einiges einfallen lassen. Als erster Vollautomat Österreichs zaubert die café+co Bar auf Knopfdruck innerhalb von nur 23 Sekunden einen wunderbar cremigen, klassisch dreischichtigen Latte Macchiato, genau wie in „Bella Italia“.
Und weil Kaffee bekanntlich der älteste Energy Drink der Welt ist, gibt es an der café+co Bar als besonderen Kick für alle Koffein-Freaks den „Energy Coffee“ mit der dreifachen Koffein-Menge. Auf besonderen Wunsch kann auch der Jamaica Blue Mountain, der beste Kaffee der Welt, an der café+co Bar genossen werden. Als echter Vollautomat bereitet der neue „Alleskönner“ unter den Büro-Kaffeeautomaten selbstverständlich auch drei verschiedene Schoko-Kakao-Variationen auf Knopfdruck zu. Weiters ist eine Heißwasserfunktion für Tee integriert.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Wein
18.11.2020

Sogar der Gesetzgeber verleiht einer heimischen Paradedisziplin Auftrieb: Es „muss“ längst nicht mehr Süßes sein, zu dem man Auslesen, Trockenbeerenauslesen oder Eiswein reicht.

Wein
18.11.2020

Kalk oder Schiefer? Die beiden Gesteine prägen die Weingärten rund um den Leithaberg. Doch man muss kein Geologe sein, um die Mineralität der Weißweine von hier zu schätzen.

Wein
18.11.2020

94 Prozent aller Blaufränkisch-Reben stehen im Burgenland. Vom „Einheitsstil“ ist man aber weit entfernt. Im Gegenteil: Für Sommeliers sind die herausgekitzelten Nuancen der unterschiedlichen ...

Gastronomie
18.11.2020

Das Portal restaurant.info hat es sich zum Ziel gesetzt, ein möglichst umfangreiches Verzeichnis von Gastronomiebetrieben aus ganz Österreich anzubieten, die ihre Speisen auch zum Abholen oder ...

Wein
18.11.2020

Lasst die Korken knallen: Im letzten Quartal wird mehr Schaumwein getrunken als in den neun Monaten davor. Es liegt an der Gastronomie, dem Gast das Beste anzubieten – Durst auf Prickelndes hat er ...

Werbung