Direkt zum Inhalt

ACB vergab zum achten Mal Austrian Congress Award

05.10.2004

„Dass internationale Kongresse in Österreich stattfinden hängt weitgehend von den Bemühungen von Persönlichkeiten ab, die im besten Sinn des Wortes Lobbying für unser Land betreiben. Mit der Überreichung des Austrian Congress Award spricht ihnen die österreichische Kongresswirtschaft ihren Dank aus.“

Mit diesen Worten übergab der Präsident des Austrian Convention Bureau KR Rudolf Kadanka im Rahmen der Eröffnung der Kongress-Leitmesse „access 2004“ Prof. Dr. Werner Klaus Waldhäusl die Auszeichnung in Form einer Swarovski-Glasskulptur, die seit 1997 – und damit heuer zum achten Mal – jährlich Persönlichkeiten verliehen wird, die sich um die Kongresswirtschaft besondere Verdienste erworben haben. Prof. Waldhäusl ist ein international hoch angesehener und vielfach ausgezeichneter Spezialist auf dem Gebiet der Endokrinologie und des Stoffwechsels, langjähriger Vorstand der Universitätsklinik für Innere Medizin III und Leitungsmitglied zahlreicher medizinischer und wissenschaftlicher Organisationen. In dieser Eigenschaft richtete er mehr als 30 Kongresse und Tagungen aus und brachte etliche nach Österreich.

Ebenfalls mit dem ACB Award ausgezeichnet wurden zwei Damen, die durch ihre Leistungen im Kongressmanagement wesentlich dazu beigetragen haben, dass Österreich im Kongressgeschäft eine Spitzenposition erreicht hat: Maria Danklmaier hat als Leiterin der Kongressabteilung von Austropa Interconvention im Österreichischen Verkehrsbüro seit dem Beginn ihrer Tätigkeit im Jahr 1995 rund 50 Kongresse organisiert, Annette Jirasek hat seit 1976 die Kongressabteilung von Mondial Congress aufgebaut und eine noch größere Zahl von Veranstaltungen gemanagt.

www.acb.at

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Andere Länder, andere Sitten gibt es beim Trinkgeld.
Gastronomie
22.10.2020

Einst verboten, heute global im Vormarsch. Eine kurze Kulturgeschichte des Trinkgeldes.

Tipps für mehr Trinkgeld kommen vom Experten: Roman Kmenta.
Gastronomie
22.10.2020

Servicekräfte können ihr Gehalt dramatisch aufbessern – auch in wirtschaftlich angespannten Zeiten, in denen viele Gäste jeden Euro nicht nur sprichwörtlich umdrehen. Wie das geht, ist verblüffend ...

Die Gesichtsvisiere in der Gastronomie müssen fallen.
Gastronomie
22.10.2020

Die Gesichtsvisiere werden verboten. Sie waren in der Gastronomie beliebt. Studien zeigten aber ihre relative Unwirksamkeit gegen Ansteckungen mit dem Corona-Virus. 

Gastronomie
21.10.2020

Alle drei Monate einen neuen Koch? Was nach dem Albtraum des Personalchefs klingt, ist in Wirklichkeit ein spannendes Konzept, mit dem Hotels punkten können

Bierhiglights im Innviertel
Tourismus
21.10.2020

Oberösterreich, besonders das Inn- und Mühlviertel, gelten zu Recht als ­Österreichs Bierhochburgen – und vermarkten sich mittlerweile mit dem Thema auch touristisch

Werbung