Direkt zum Inhalt

Accor verkauft ibis, Novotel und Mercure

29.01.2016

Accorhotels will europaweit 85 Hotels für 504 Millionen Euro an einen neuen Franchisenehmer verkaufen, auch in Österreich. Es sind 61 Hotels in Frankreich betroffen, neun in Spanien und Häuser in Italien, Portugal, Deutschland, Österreich, Belgien und den Niederlanden, melden unsere deutschen Kollegen von der AHGZ. Alle Hotels sollen auch weiterhin Marken von Accorhotels bleiben und innerhalb von drei Jahren nach der Transaktion für insgesamt mehr als 100 Mio. Euro renoviert werden.

Der Käufer soll eine neu gegründete Investmentgesellschaft sein. An diesem Unternehmen wird nach den Plänen Accorhotels 30 Prozent und das französische, börsennotierte Beteiligungsunternehmen Eurazeo 70 Prozent halten. Die Gründung des neuen Big Players soll bis Jahresmitte abgeschlossen sein.

„Wir wollen mit diesem Schritt bewirken, dass sich die Hotels besser entwickeln können“, erläuterte Accorhotels-Sprecher Eike Kraft der AHGZ. "Die neue Gesellschaft kann durch die Investitionen in Renovierungen und durch die positiven Effekte im Eigentum der Immobilien die Geschäftseffekte optimieren." Zu den verkauften Objekten gehören unter anderem die Marken Novotel (19), Mercure (13), ibis (35) , ibis styles (3), ibis budget (14) und Pullmann (1).

Erst Ende vergangenen Jahres hatte Accorhotels für rund 2,9 Mrd. Euro die Luxusmarken Raffles, Fairmont und Swissotel gekauft: http://www.gast.at/gast/accor-wird-zum-global-player-der-luxus-sparte-10...

 

 

Werbung

Weiterführende Themen

Hotellerie
16.01.2020

Die ÖHV lud heuer zum alljäjrlichen Kongress ins Bregenzer Festspielhaus. In der kommenden Printausgabe der ÖGZ gibt es die inhaltlichen Highlights. Hier schon einmal die Besten Bilder!

Luftige Fassade mit Balkons und Bäumen: Der öffentlich zugängliche Rooftop-Bereich wird ohne Konsumationszwang nutzbar sein. Wer konsumieren will, kann dies aber auch. Jo&Joe wird auf den zwei Ebenen unter dem Rooftop einziehen.
Hotellerie
04.11.2019

Mit der Eröffnung des neuen Ikea am Wiener Westbahnhof kommt auch eine neue Hotelmarke nach Wien: Jo&Joe.

Gute Renditen gab es für die Anleger
Hotellerie
04.11.2019

Mit einem Volumen von 13,2 Millionen war die jüngste Kampagne der Hotelkette Falkensteiner die erfolgreichste Crowdfunding/Crowdinvesting-Kampagne Europas.

Expertise
24.10.2019

Mit der ÖHT hat die Tourismusbranche einen ganz wichtigen Branchenmonitor. Keine andere Institution verfügt über mehr betriebswirtschaftliche Daten zum österreichischen Tourismus.

Gastronomie
24.10.2019

Die Budgetkette B&B Hotels wurde unlängst von der Investmentbank Goldman Sachs übernommen. Was bedeutet das für die Österreich-Expansion? Ein Telefongespräch mit Geschäftsführer Max Luscher. ...

Werbung