Direkt zum Inhalt

Accor verkauft ibis, Novotel und Mercure

29.01.2016

Accorhotels will europaweit 85 Hotels für 504 Millionen Euro an einen neuen Franchisenehmer verkaufen, auch in Österreich. Es sind 61 Hotels in Frankreich betroffen, neun in Spanien und Häuser in Italien, Portugal, Deutschland, Österreich, Belgien und den Niederlanden, melden unsere deutschen Kollegen von der AHGZ. Alle Hotels sollen auch weiterhin Marken von Accorhotels bleiben und innerhalb von drei Jahren nach der Transaktion für insgesamt mehr als 100 Mio. Euro renoviert werden.

Der Käufer soll eine neu gegründete Investmentgesellschaft sein. An diesem Unternehmen wird nach den Plänen Accorhotels 30 Prozent und das französische, börsennotierte Beteiligungsunternehmen Eurazeo 70 Prozent halten. Die Gründung des neuen Big Players soll bis Jahresmitte abgeschlossen sein.

„Wir wollen mit diesem Schritt bewirken, dass sich die Hotels besser entwickeln können“, erläuterte Accorhotels-Sprecher Eike Kraft der AHGZ. "Die neue Gesellschaft kann durch die Investitionen in Renovierungen und durch die positiven Effekte im Eigentum der Immobilien die Geschäftseffekte optimieren." Zu den verkauften Objekten gehören unter anderem die Marken Novotel (19), Mercure (13), ibis (35) , ibis styles (3), ibis budget (14) und Pullmann (1).

Erst Ende vergangenen Jahres hatte Accorhotels für rund 2,9 Mrd. Euro die Luxusmarken Raffles, Fairmont und Swissotel gekauft: http://www.gast.at/gast/accor-wird-zum-global-player-der-luxus-sparte-10...

 

 

Werbung

Weiterführende Themen

Hotellerie
18.05.2020

Unser Experte Markus Webhofer erklärt, wie man in Covid-19-Zeiten hohe Sicherheit an die Gäste bringt.

Ab Mitte Mai dürfen Hotels wieder aufsperren - unter Auflagen.
Tourismus
08.04.2020

Ministerin Köstinger kündigt für Mitte Mai an, dass Hotellerie und Gastronomie wieder, unter Auflagen, öffnen können. Wie genau dieser Plan aussieht, ist noch Teil von Gesprächen.

Gutscheine für Nächtigungen. So können sich Hotels bei www.hoxami.com Agenturleistungen sichern.
Hotellerie
02.04.2020

Hotels, die während der Krise nicht auf Online-Agenturleistungen verzichten wollen, bekommen jetzt ein interessantes Angebot. Leere Zimmer gegen Agenturleistungen wie Kampagnen oder SEO. ...

Mit einer Milliarde an Haftungen soll für Liquidität gesorgt werden.
Hotellerie
27.03.2020

1 Milliarde Euro werden Hotels und Gastronomie an Haftungen zur Verfügung gestellt. 6 Bundesländer übernehmen die Zinsen. Betriebe klagen oftmals über Probleme bei der Kreditvergabe. 

Nicht nur Bares ist Wahres: Alternativen zum Bargeld sind im Kommen.
Gastronomie
06.02.2020

Auch wenn das Bargeld in Österreich immer noch beliebt ist: Ausländische Gäste möchten mit Handy, Apple Pay oder Alipay zahlen. Wir sind der Frage nachgegangen, welche Bezahlformen für die ...

Werbung