Direkt zum Inhalt

Adelboden als erster Alpine Wellness-Urlaubsort der Schweiz zertifiziert

11.07.2005

Am Samstag, 9. Juli 2005 fand die offizielle Eröffnung der 2. Alpine Wellness Tage Adelboden mit verschiedenen Präsentationen und Showeinlagen statt. Adelboden wurde an dieser Veranstaltung offiziell als erster Alpine Wellness-Urlaubsort der Schweiz zertifiziert.

Adelboden hat es geschafft! Am Eröffnungstag der 2. Alpine Wellness Tage Adelboden wurde der bekannte Ferienort im Berner Oberland von der Alpine Wellness International GmbH als erster Alpine-Wellness Urlaubsort der Schweiz zertifiziert. Diese Auszeichnung bestätigt, dass Adelboden eine vielfältige Alpine Wellness-Infrastruktur vorweist und die Wellnesskompetenz in allen Bereichen attraktiv und qualitativ hochstehend ist. Natürlich spielt auch die Landschaft und die Natur eine wichtige Rolle.

Weitere Highlights der gut besuchten Veranstaltung waren zudem die Eröffnung des Sehweges im Unterbirg, die Nordic Walking-Vorführung und die Präsentation des Alpinen Wellness Erlebnisparks. Dieser befindet sich auf dem Nevada-Areal und beinhaltet unter anderem einen Trinkbrunnen, Hängematten, Schaukelstühle, Ruhebänke und natürlich die originelle Badewannen-Landschaft als prägendes Zeichen der 2. Alpine Wellness Tage Adelboden: Der Besucher wählt aus verschiedenen Kräutern aus und relaxt in der eigenen Alpenbadewanne unter freiem Himmel und mit Sicht auf die schönen Engstligen-Wasserfälle. Ein einmaliges und unvergessliches Badevergnügen! Zum Abschluss des Eröffnungsevents konnten die Besucher den Erlebnispark selber erleben und entdecken.

Bei Adelboden Tourismus ist eine Alpine Wellness-Zeitung erhältlich mit Detailinformationen zu den 2. Alpine Wellness Tage Adelboden. Weitere Auskünfte und Anmeldung Badewannen-Happening bei Adelboden Tourismus, Tel. +41 (0)33 673 80 80. www.adelboden.ch

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Bewegung in der Natur liegt ist diesen Sommer angesagt. Bild: Bike Tour durchs Karwendeltal aufs Karwendelhaus in Scharnitz.
Tourismus
25.02.2021

Eine Gäste-Umfrage in Deutschland und Österreich zeigt: Die Menschen   hohe Nachfrage und auch Unsicherheit. Für Österreich besteht Hoffnung auf einen halbwegs guten Sommer.

Meinung
25.02.2021

Kommentar: Der Österreicher braucht sein Wirtshaus, sonst wird er verrückt. 

Am Hotellerie-Podium: Maria Theresa Pichler (Schüttkasten Geras), Susanne Kraus-Winkler (Fachverbandsobfrau, Loisium Wine&Spa Hotels), Moderator Alois Varner; nicht im Bild: Matthias Winkler, GF Hotel Sacher
Gastronomie
25.02.2021

Die Branche präsentierte sich am Öffnungsgipfel fest dazu entschlossen, aufsperren zu wollen. Nicht um jeden Preis - aber mit Maß und Ziel. Am besten aber ab Mitte März.

Hotellerie
25.02.2021

Mit einer branchenübergreifenden Aktion sammelt die ÖHV Unterschriften, damit die Hochsicherheitsbranche Hotellerie unter strengsten Sicherheitsvorkehrungen bald wieder öffnet.

Didi Tunkel ist neue Tourismus-Chef im Burgenland.
Gastronomie
25.02.2021

Mitten in der Pandemie übernahm Didi Tunkel den Posten als Geschäftsführer von Burgenland-Tourismus. Zeit, eine erste Bilanz zu ziehen. Einige Dinge wurden in Bewegung gesetzt.

Werbung