Direkt zum Inhalt

Adelboden als erster Alpine Wellness-Urlaubsort der Schweiz zertifiziert

11.07.2005

Am Samstag, 9. Juli 2005 fand die offizielle Eröffnung der 2. Alpine Wellness Tage Adelboden mit verschiedenen Präsentationen und Showeinlagen statt. Adelboden wurde an dieser Veranstaltung offiziell als erster Alpine Wellness-Urlaubsort der Schweiz zertifiziert.

Adelboden hat es geschafft! Am Eröffnungstag der 2. Alpine Wellness Tage Adelboden wurde der bekannte Ferienort im Berner Oberland von der Alpine Wellness International GmbH als erster Alpine-Wellness Urlaubsort der Schweiz zertifiziert. Diese Auszeichnung bestätigt, dass Adelboden eine vielfältige Alpine Wellness-Infrastruktur vorweist und die Wellnesskompetenz in allen Bereichen attraktiv und qualitativ hochstehend ist. Natürlich spielt auch die Landschaft und die Natur eine wichtige Rolle.

Weitere Highlights der gut besuchten Veranstaltung waren zudem die Eröffnung des Sehweges im Unterbirg, die Nordic Walking-Vorführung und die Präsentation des Alpinen Wellness Erlebnisparks. Dieser befindet sich auf dem Nevada-Areal und beinhaltet unter anderem einen Trinkbrunnen, Hängematten, Schaukelstühle, Ruhebänke und natürlich die originelle Badewannen-Landschaft als prägendes Zeichen der 2. Alpine Wellness Tage Adelboden: Der Besucher wählt aus verschiedenen Kräutern aus und relaxt in der eigenen Alpenbadewanne unter freiem Himmel und mit Sicht auf die schönen Engstligen-Wasserfälle. Ein einmaliges und unvergessliches Badevergnügen! Zum Abschluss des Eröffnungsevents konnten die Besucher den Erlebnispark selber erleben und entdecken.

Bei Adelboden Tourismus ist eine Alpine Wellness-Zeitung erhältlich mit Detailinformationen zu den 2. Alpine Wellness Tage Adelboden. Weitere Auskünfte und Anmeldung Badewannen-Happening bei Adelboden Tourismus, Tel. +41 (0)33 673 80 80. www.adelboden.ch

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Peter und Nicole Hruska erkunden mit ­ihrem Heurigen neue Wege und ­Zielgruppen.
Gastronomie
06.05.2021

Weil Service-Chefin Nicole Hruska überzeugte Veganerin ist, erweiterte sie gemeinsam mit Ehemann Peter die Speisekarte im St. Pöltner „Stanihof“ um fleischfreie Alternativen. Der Erfolg ist der ...

Gastronomie
06.05.2021

In Österreich gehen jährlich rund eine Million Tonnen genießbarer Lebensmittel entlang der Lebensmittel-Lieferkette verloren. Ein Problem, das auch die Gastronomie betrifft. Doch es gibt kreative ...

Harald A. Friedl, Jurist und Philosoph und forscht und lehrt mit Schwerpunkt Nachhaltigkeit am Studiengang Gesundheitsmanagement im Tourismus an der FH Joanneum in Bad Gleichenberg.
Tourismus
06.05.2021

Wird der Tourismus nach der Pandemie nachhaltiger? Tourismusethiker Harald A. Friedl meint: eher nein! ­Einzige Chance: Wenn den Gästen Lust auf besseren Konsum gemacht wird.

So schaut's aus, die Waldbühne: Die Location rund um den Herrensee ist einzigartig und seit vielen Jahren ein Fixpunkt für Freunde des gepflegten Musikgenusses.
Tourismus
05.05.2021

Mit einem überarbeiteten Konzept soll das populäre Musikfestival im Sommer sicher über die Bühne gehen können. Wir präsentieren das Line-up.

Nicht nur für die Fahrzeuge, auch für ausschließlich mit "Grünstrom" betriebene Lade-Infrastruktur gibt es Förderungsmittel.
Hotellerie
04.05.2021

E-Mobilität umfasst neben Elektroautos auch alle zumindest teilelektrisch betriebenen Fahrzeuge sowie die für sie erforderliche Ladeinfrastruktur. Und für alles gibt es Förderungen.

Werbung