Direkt zum Inhalt

Adi Werner gewinnt Tirol Touristica

14.06.2007

Mit dem Hospiz schuf er einen Mythos und mit seinem Einsatz für die touristische Entwicklung neue Maßstäbe. Adi Werner wird anlässlich des 31. Tiroler Tourismusforums am 12. Juni mit dem Tirol Touristica ausgezeichnet.

"Als Wirt prägte er den Begriff der Tiroler Gastlichkeit und machte St. Christoph zur Pilgerstätte der internationalen Hautevolee und Liebhaber exquisiten Genusses. Als Touristiker machte er sich als Ideengeber genauso wie als starker Mann im Hintergrund verdient. Schließlich gilt Adi Werner als konsequenter Vor- und Querdenker und zugleich als integrative Persönlichkeit", so Tirols Landeshauptmann DDr. Herwig van Staa.

In den vergangenen Jahrzehnten machte Werner das Hospiz in St. Christoph nicht nur zum Aushängeschild der gehobenen österreichischen Hotellerie mit einer hoch geschätzten Spitzenküche und einem Weinkeller, der auch international für Furore sorgt. Er pflegte vor allem auch die Legende des altehrwürdigen Hospiz und verschaffte dem Luxusdomizil durch die Renaissance der Bruderschaft neue Dimension.

Mittlerweile sind über 16.000 "Brüder" und "Schwestern" aus allen Herren Länder, darunter zahlreiche gekrönte Häupter und Magnaten, durch das brüderliche "Du" genauso wie durch ihren Bezug zum Arlberg verbunden. Dadurch gelang es Werner, sowohl eine der größten karitativen Organisationen Österreichs ins Leben zu rufen, als auch eine Legion an Arlberg- und Tirol-Botschaftern zu rekrutieren.

Als einer der Gastgeber im Tirol Berg sorgte er u.a. bei den Skiweltmeisterschaften von St. Anton (2001), St. Moritz (2003), Bormio (2005) und zuletzt in Aare (2007) für Stimmung rund um die führende Sport- und Urlaubsregion im Herz der Alpen. 1995 initiierte Werner in seiner Funktion als Obmann der Sektion Tourismus bzw. als Vizepräsident der Wirtschaftskammer Tirol den "Koordinationsausschuss für Tourismus" (KAT) und schuf damit eine bis heute funktionierende stimmgewaltige Vertretung der Branche.

Die weiteren Nominierten für den Tirol Touristica waren heuer:
- White Lounge am Ahornberg in Mayrhofen - Mayrhofner Bergbahnen AG
- Seppl Haueis - Post-Gasthof Gemse/Zams
- Europäische Burgwelten Ehrenberg - Verein Europäisches Burgenmuseum Ehrenberg/Reutte
- Family Spa Resort Alpenrose/Lermoos - Familie Ernst und Andrea Mayer

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Gastronomie
11.12.2019

Auf dem zweiten Bildungsweg in Küche, Restaurant und Hotel arbeiten. Das neue Fachkräfteprogramm in Tirol hat begonnen. 20 „Talents for Tourism“ sind dabei.

Zum ersten Mal seit 1997 wurde wieder eine umfassende Studie zum Thema Tourismusbewusstsein in Tirol durchgeführt. Die Ergebnisse präsentierten Hubert Siller, MCI Tourismus, LH Günther Platter, Tirol Werbung-GF Florian Phleps und Fachgruppenobmann Mario Gerber (v.l.)
Tourismus
04.12.2019

Seit der letzten Befragung 1997 beinahe unverändert: 98 Prozent der Tiroler schätzen auch 2019 die wirtschaftliche Bedeutung des Tourismus für das Land Tirol als hoch ein. Trotzdem gibt es einige ...

Tourismus
22.11.2019

Mit dem Monat Oktober ist die touristische Sommersaison zu Ende gegangen. Ankünfte und Nächtigungen sind in Tirol gegenüber dem Vorjahr leicht gewachsen. Auch das ebenfalls abgeschlossene ...

Vier Themenrestaurants und ein starker Fokus auf Familien: Das Adapura Wagrain eröffnet am 8. Dezember.
Hotellerie
24.10.2019

Mit der Eröffnung des Adapura Wagrain betritt die heimische Travel Partner Group mit ihrem ersten Hotel und einem außergewöhnlichen Konzept den Markt

Mario Gerber, Fachgruppe Hotellerie WK Tirol, und Alois Rainer, Fachgruppe Gastronomie WK Tirol
Tourismus
05.09.2019

Die beiden Tiroler Obleute Mario Gerber (Hotellerie) und Alois Rainer (Gastronomie) über Herausforderungen und Lösungen, von Airbnb über den Fachkräftemangel bis zur bröckelnden Tourismusgesinnung ...

Werbung