Direkt zum Inhalt

Airbnb steigt in die Hotellerie ein

11.03.2019

Um sich vor dem geplanten Börsengang weiter zu diversifizieren, kauft Airbnb die die amerikanische Hotelbuchungsseite HotelTonight, die frei Hotelzimmer last minute vermittelt. Damit beschreitet Airbnb weiter seinen Weg hin zum Full-Serivce-Reiseanbieter. Der Deal ist zugleich ein weiterer Angriff auf den Konkurrenten Booking.com. Die beiden Unternehmen liefern sich seit geraumer Zeit einen offenen Schlagabtausch.

Airbnb hatte bereits in den vergangenen Jahren Zukäufe getätigt, um sein Angebot zu vergrößern. 2017 kaufte man LuxuryRetreats für 300 Millionen Dollar. Die Plattform vermittelt Luxus-Ferienhäuser. Anfang dieses Jahres wurde der Kauf des dänischen Start-ups Gaest bekannt, das Veranstaltungsräume vermietet. Auch über den Einstieg in die Flugbranche gibt es immer wieder Spekulationen.

Werbung

Weiterführende Themen

Hotellerie
13.03.2019

Während die Bundespolitik beim Thema Airbnb und Co noch zögert, preschen einzelne Gemeinden und Länder voran. Jetzt hat in Innbsruck das Landesverwaltungsgericht entschieden: 

Hotellerie
21.02.2019

Eine neue EU-Richtlinie verbessert die Position von Hotels gegenüber OTAs.

Hotellerie
11.02.2019

Jetzt kündigt auch das Land Tirol eine gesetzliche Registrierungspflicht für Sharing-Angebote an.

Hotellerie
31.01.2019

Die Buchungsplattform Airbnb wird keine Daten der Vermieter an die Stadt Wien liefern. Angeboten wird jedoch, die Ortstaxe einzuziehen und weiterzugeben. Das teilte das Unternehmen am Donnerstag ...

Das Kaltenbach Aparthotel in Tirol
Hotellerie
10.01.2019

Bereits zum 14. Mal verleiht das Bewertungs- und Buchungsportal HolidayCheck seinen Award, der auf Bewertungen basiert. Die österreichischen Award-Gewinner überzeugten ihre Gäste besonders mit ...

Werbung