Direkt zum Inhalt

Alkoholreduziertes Bier: Genuss mit Verantwortung

08.10.2004

40 Prozent weniger Alkohol bedeuten 50 bis 60 Prozent weniger Promille – bei vollem Biergeschmack. Eine Testserie unter ärztlicher Leitung untersuchte in Wien die genauen Auswirkungen von Zipfer Medium (3 Prozent Alkohol) auf den menschlichen Körper.

Als führendes Unternehmen der Getränkebranche ist sich die BRAU UNION ÖSTERREICH AG ihrer gesellschafts- und sicherheitspolitischen Verantwortung bewusst und setzt gezielt Akzente in Richtung ‚maßvoller Biergenuss ohne Reue’. „Im Straßenverkehr ist es uns wichtig“, betont Vorstandsdirektor Komm.-Rat Johann Sulzberger, „eine alkoholreduzierte Alternative zum Vollbier anzubieten.“ Und „Mit Zipfer Medium haben wir bewusst ein Bier auf den Markt gebracht, das mit 3 Prozent deutlich weniger Alkohol als Vollbiere aufweist. Und das bei ‚vollem’ Geschmack. Tests unter ärztlicher Leitung haben gezeigt, dass die 2,5 Prozent Alkohol weniger als bei Vollbieren bis zu zwei Drittel weniger Promille bedeuten.“

In der Testserie wurde unter genau festgelegten Bedingungen nach 3 Krügeln Medium bei den Versuchspersonen im Schnitt 0,28 Promille gemessen, während nach dem Konsum von 3 Krügeln Vollbier durchschnittlich ein Wert von 0,69 Promille erreicht wurde. „In den Tests konnten wir eindeutig nachweisen, dass 40 Prozent weniger Alkohol 50 bis 60 Prozent weniger Promille bedeuten“, betont Testleiter Univ.-Prof. Dr. Manfred W a l z l, Neurologe und Psychiater an der Landesnervenklinik in Graz, der sich seit Jahren u.a. in verschiedenen Büchern mit dem Thema ‚Bier und Gesundheit’ auseinandersetzt.

Im Rahmen von drei Testanordnungen wurde von den TeilnehmerInnen Medium-Bier getrunken und nach jedem ‚Durchgang’ der Atem-Alkohol-Wert mittels Alkomat gemessen. „Einer der wichtigen Vorteilen von Leichtbieren“, erklärt Walzl, „ist der schnellere Abbau des Alkohols im Körper, da die Leber geringere Mengen von Alkohol schneller abbauen kann. Der Konsum von alkoholreduziertem Bier ist damit ein wichtiger Beitrag zu mehr Sicherheit im Straßenverkehr, beim Sport oder in der Freizeit“ (Walzl).

Homepage: www.brauunion.at, www.zipfer.at

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Bier und Schokolade sind immer eine  sehr spannende  Kombination.
Gastronomie
06.04.2021

Hopfenbitter und feinherb: Ob als „Food Pairing“-Event für Gäste oder raffiniertes Dessert – das gilt es zu beachten

Die Staatsmeisterschaft der Bier-Sommeliers findet am 10. April statt.
Bier
06.04.2021

In den ÖGZ-Bier Ausgaben konzentrieren sich die Redaktionsthemen auf alles rund um Bier & Foodpairing. In den kommenden drei Ausgaben zeigen wir außerdem neue Produkte und News aus der ...

Bier
06.04.2021

Ob beim Business-Lunch, als Durstlöscher zwischendurch oder mittlerweile sogar als ­ernst zu nehmender Foodpairing-Partner: Alkoholfreie Biere sind von Getränkekarten ebenso wenig wegzudenken wie ...

Bier
06.04.2021

Die 5. Österreichische Staatsmeisterschaft der Sommeliers für Bier musste auf einen noch unbestimmten späteren Zeitpunkt verschoben werden.

Hofübergabe im TVB Serfaus-Fiss-Ladis: Lukas Heymich (l.) tritt die Nachfolge von Franz Tschiderer als Obmann an.
Tourismus
02.04.2021

Lukas Heymich folgt auf Franz Tschiderer als Obmann des Tourismusverbandes.

Werbung