Direkt zum Inhalt

Alles perfekt im Blick

07.12.2011

Vöslauer Mineralwasser bringt als erster Anbieter ein völlig neues Service-Tool exklusiv auf den österreichischen Gastronomie-Markt: Der Vöslauer Acti Waiter präsentiert sich – als jüngstes Mitglied der Vöslauer Gastro Collection – am Tisch als perfekter „Gastgeber" und signalisiert dem Servicepersonal per Knopfdruck und in Sekundenschnelle etwaige Bestellabsichten, Zahlungswünsche und sonstige Anliegen der Gäste.

Oft ist es für das Servicepersonal in Restaurants, Kaffeehäusern und Gastgärten nicht ganz leicht, jeden Winkel zu überblicken und zeitgerecht auf die individuellen Wünsche des einzelnen Gastes einzugehen. Der Acti Waiter von Vöslauer ermöglicht den Gästen ab sofort – auch von etwas abgelegenen und uneinsichtigen Plätzen aus – die schnelle und unkomplizierte Kontaktaufnahme mit dem Service. Die kleine, stylische Bestellstation lässt sich dezent auf jedem Tisch platzieren. Mit Hilfe der drei Tasten „Rechnung", „Service" und „Abbruch" wird der Sammelstation signalisiert, welcher Gast gerade Aufmerksamkeit benötigt.

Hochwertiges Design & leichte Inbetriebnahme

Das neue Service-Tool von Vöslauer punktet im Gastronomiealltag nicht nur mit einfacher Handhabung und verbesserter Zahlungs- bzw. Bestellabwicklung, sondern soll vor allem auch mit seinem Design für „Prickeln" unter den Gästen sorgen.

Ein Acti-Waiter-Set besteht aus insgesamt 20 Bestellstationen (sogenannten „Buttons") und einer Sammel- bzw. Receiver-Station. Die Inbetriebnahme des innovativen Service-Tools lässt sich ohne großen Aufwand in wenigen Minuten vornehmen.

Der Vöslauer Acti Waiter ist ab Jänner 2012 exklusiv für Österreichs Gastronomie zum Preis von EUR 450,– beim jeweiligen Vöslauer-Gebietsverkaufsleiter erhältlich.

www.voeslauer.com

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Peter und Nicole Hruska erkunden mit ­ihrem Heurigen neue Wege und ­Zielgruppen.
Gastronomie
06.05.2021

Weil Service-Chefin Nicole Hruska überzeugte Veganerin ist, erweiterte sie gemeinsam mit Ehemann Peter die Speisekarte im St. Pöltner „Stanihof“ um fleischfreie Alternativen. Der Erfolg ist der ...

Gastronomie
06.05.2021

In Österreich gehen jährlich rund eine Million Tonnen genießbarer Lebensmittel entlang der Lebensmittel-Lieferkette verloren. Ein Problem, das auch die Gastronomie betrifft. Doch es gibt kreative ...

Harald A. Friedl, Jurist und Philosoph und forscht und lehrt mit Schwerpunkt Nachhaltigkeit am Studiengang Gesundheitsmanagement im Tourismus an der FH Joanneum in Bad Gleichenberg.
Tourismus
06.05.2021

Wird der Tourismus nach der Pandemie nachhaltiger? Tourismusethiker Harald A. Friedl meint: eher nein! ­Einzige Chance: Wenn den Gästen Lust auf besseren Konsum gemacht wird.

So schaut's aus, die Waldbühne: Die Location rund um den Herrensee ist einzigartig und seit vielen Jahren ein Fixpunkt für Freunde des gepflegten Musikgenusses.
Tourismus
05.05.2021

Mit einem überarbeiteten Konzept soll das populäre Musikfestival im Sommer sicher über die Bühne gehen können. Wir präsentieren das Line-up.

Nicht nur für die Fahrzeuge, auch für ausschließlich mit "Grünstrom" betriebene Lade-Infrastruktur gibt es Förderungsmittel.
Hotellerie
04.05.2021

E-Mobilität umfasst neben Elektroautos auch alle zumindest teilelektrisch betriebenen Fahrzeuge sowie die für sie erforderliche Ladeinfrastruktur. Und für alles gibt es Förderungen.

Werbung