Direkt zum Inhalt

Allianz der Zehn vereinbart gemeinsame Marktbearbeitung in vier Märkten ab 2009

24.04.2008

ÖW und neun LTOs beschließen gemeinsame strategische Marktbearbeitung in den wichtigsten touristischen Herkunftsmärkten. Die im vergangenen Herbst beschlossene gemeinsame Vorgehensweise der Allianz der Zehn aus Österreich Werbung und neun Landestourismusorganisationen wird ab 2009 konkret:

Um die Wettbewerbsfähigkeit des Tourismuslandes Österreich auszubauen, ist das Halten von Marktanteilen bei den Tourismuseinnahmen oberstes Ziel der gesamten Branche.
Was das Tourismusmarketing dazu beitragen kann, wurde in zwei Meetings der LTO-Direktoren mit der ÖW Geschäftsführerin dieser Tage festgelegt: In den drei wichtigsten ausländischen Herkunftsmärkten Österreichs, Deutschland, den Niederlanden und Italien sowie dem äußerst dynamischen Wachstumsmarkt Rumänien (2007: 240.000 Ankünfte; +69,4% gegenüber dem Vorjahr) soll ab 2009 in abgestimmter Form strategische Marktbearbeitung betrieben werden.

"Wir werden 2009 eine gemeinsame Themen-Kampagne in Deutschland umsetzen und haben die strategischen Marktziele für die Niederlande, Italien und Rumänien definiert. Sinn ist, das Geld so einzusetzen, dass wir geballt auftreten und maximalen Nutzen erzielen", sagt Dr. Petra Stolba, Geschäftsführerin der Österreich Werbung.

Georg Bliem, Geschäftsführer von Steiermark Tourismus und diesjähriger Sprecher der neun Landestourismusorganisationen, hebt die Wichtigkeit der Koordination der Maßnahmen hervor: "Aus Sicht der Länder ist die gemeinsame Vorgangsweise ein wesentlicher Schritt, unsere Position im internationalen Wettbewerb zu verteidigen. Die Notwendigkeit der Repositionierung von Urlaub in Österreich in unserem größten Herkunftsmarkt Deutschland würde allerdings Sonderbudgetmittel erfordern."

Derzeit befinden sich die Partner in der Planungs- und Budgetierungsphase für 2009.

Die Allianz der Zehn wurde 2007 mit dem Ziel gegründet, die langfristige Wettbewerbsfähigkeit des Urlaubslandes Österreich gegenüber ausländischen Destinationen zu verbessern. Das Halten / Ausbauen von Marktanteilen bei den Reiseverkehrseinnahmen ist Oberziel und soll durch gemeinsame Anstrengungen der gesamten Branche erreicht werden.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Tourismus
08.10.2020

Die Sorgenfalten aller Touristiker werden täglich tiefer. Aber noch ist nicht alles verloren. Es gibt genug gute Ideen, wie es trotz „stabil hoher“ Infektionszahlen mit einem Wintertourismus ...

Susanne Becken forscht an der Griffith University in Australien.
Tourismus
01.10.2020

Susanne Becken von der Griffith University in Australien gilt weltweit als eine der führenden Forscherinnen über den Zusammenhang zwischen Tourismus, Wohlstandsgewinn und den gleichzeitigen ...

Branche
03.09.2020

Tourismusberater Markus Webhofer vom Institute of Brand Logic hat sich Gedanken über eine Covid-19-Roadmap für den Winter gemacht. Wir haben ihn gefragt, wie Tourismus im Winter funktionieren ...

Tourismus
28.08.2020

Beinahe 45 Prozent weniger Nächtigungen gab es heuer in Österreich. Allerdings verteilt sich das Minus sehr unterschiedlich. Drei Bundesländer sind gar im Plus. 

Rund 115.000 Corona-Tests gab es in den Beherbergungsbetrieben. Weniger als geplant. Nun soll auch die Gastronomie die Möglichkeit der Gratistests eröffnet werden.
Tourismus
27.08.2020

Die kostenlosen Covid-Tests werden ab September auch in der Gastronomie möglich sein. Rund 200.000 Mitarbeiter können dies in Anspruch nehmen. Rund 115.000 Tests bisher in der Hotellerie.

Werbung