Direkt zum Inhalt

Alpenflair mitten in Berlin

11.11.2004

Österreich eröffnete am 6. und 7. November die Winterwelt am Potsdamer Platz! Alpenfeeling und Hüttenzauber mitten in Berlin ist eine Kooperation der Österreich Werbung Deutschland, SalzburgerLand Tourismus und Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang gemeinsam mit DaimlerChrysler Immobilien und der Interessensgemeinschaft Potsdamer Platz.

Bereits am ersten Wochenende erlebten 350.000 Besucher Pistenspaß „made by SalzburgerLand“: die größte mobile Rodelbahn Europas, die urige Salzburger Stiegl Alm, das Kinder-Skikarussell und das erlebnisreiche Hüttendorf der Österreich Werbung.

Die Attraktionen des Salzburger Landes (Rodelbahn, Skikarussel und Salzburg Stiegl Alm) bleiben bis zum Ende der Winterwelt am 9. Januar 2005 am Potsdamer Platz. Genauso lange gibt es dort auch die Urlaubsinformation über das SalzburgerLand und den Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang.

Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit, der Botschafter der Republik Österreich, Dr. Christian Prosl sowie Dr. Wilfried Haslauer, LH-Stv. des Landes Salzburg und Dr. Manfred Gentz, Finanzvorstand der DaimlerChrysler AG eröffneten die Winterwelt in der deutschen Hauptstadt. Festlich umrahmt wurde die Feier von der 40-köpfigen Trachtenmusikkapelle aus Ramsau am Dachstein.

Die Highlights am Österreich-Fest des Eröffnungswochenende 6./7. November 2004 waren:
- Europas größte Rodelbahn aus dem SalzburgerLand snowed by Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang
- Das Österreichische Hüttendorf mit u.a. der Salzburger Stiegl Alm und einem erlebnisreichen Rahmenprogramm
- Das Kinder-Skikarussel aus dem Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang
- Der Action-Erlebnis-Parcours aus dem Zillertal
- Der Holzsäge-Weltmeister aus dem Vorarlberger Montafon
- Die „Perchten“-Folklore-Gruppe aus Mallnitz / Kärnten
Den Auftakt des Winteropenings bildete die große Sölden-Apres-Ski-Party im Berliner Nachtclub Adagio am 5.11.04.

Europas größte mobile Rodelbahn
Im Mittelpunkt der Veranstaltung stand die 14 Meter hohe, 68 Meter lange und 12 Meter breite Rodelbahn aus dem SalzburgerLand, snowed by Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang.
Hier konnten Jung und Alt mit Snowtubes den Schnee hintersausen - oder aber die Show-Acts und Vorführungen der Skilehrer bestaunen, die ihre Alpinskier, Snowboards und Snowbikes perfekt beherrschen.

Das Österreichische Hüttendorf
Das Flair eines alpenländischen Dorfes verzauberte die Besucher. Die Urlaubsdestinationen Dachstein/Tauern, Kärnten, Sölden, Steiermark, Vorarlberg und Zillertal präsentierten sich in landestypischen Echtholzhütten, zusätzlich zu den Highlights aus dem Salzburger Land: Ferienregion Lungau, die Salzburger Sportwelt, Maishofen/Viehhofen, das Lammertal, Hochkönigs Winterreich, Neukirchen am Großvenediger und Dienten.
Die Besucher genossen die alpenländische Kulinarik und das erlebnisreiche Programm am Dorfplatz, unter anderem mit dem Mundart-Märchenerzähler und dem Kärntner Streichelzoo für die ganz jungen Besucher. Auf der Dorfbühne begeisterte die Schmankerl-Kochshow, die Skigymnastik des Berliner Skiclubs, die actionreiche Tanzperformance aus dem SalzburgerLand und das Österreich-Quiz mit zahlreichen wertvollen Reisepreisen.
Die Salzburger Stiegl Alm ist eine urige Almhütte. Hier fühlt sich der Besucher sofort in die Salzburger Berge versetzt. Dafür sorgen etwa die 300 Jahre alten Balken, mit denen die zur Gänze aus altem Holz errichtete Hütte gebaut wurde. Auch die Einrichtung – von den rustikalen großen Holztischen über die nostalgischen Wintersportgeräte an den Wänden – lässt so richtig romantische Urlaubsstimmung aufkommen. Nicht zu vergessen: das Original Salzburger Stiegl Bier und die typischen Salzburger Schmankerln, die dazu serviert werden.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Peter und Nicole Hruska erkunden mit ­ihrem Heurigen neue Wege und ­Zielgruppen.
Gastronomie
06.05.2021

Weil Service-Chefin Nicole Hruska überzeugte Veganerin ist, erweiterte sie gemeinsam mit Ehemann Peter die Speisekarte im St. Pöltner „Stanihof“ um fleischfreie Alternativen. Der Erfolg ist der ...

Gastronomie
06.05.2021

In Österreich gehen jährlich rund eine Million Tonnen genießbarer Lebensmittel entlang der Lebensmittel-Lieferkette verloren. Ein Problem, das auch die Gastronomie betrifft. Doch es gibt kreative ...

Harald A. Friedl, Jurist und Philosoph und forscht und lehrt mit Schwerpunkt Nachhaltigkeit am Studiengang Gesundheitsmanagement im Tourismus an der FH Joanneum in Bad Gleichenberg.
Tourismus
06.05.2021

Wird der Tourismus nach der Pandemie nachhaltiger? Tourismusethiker Harald A. Friedl meint: eher nein! ­Einzige Chance: Wenn den Gästen Lust auf besseren Konsum gemacht wird.

So schaut's aus, die Waldbühne: Die Location rund um den Herrensee ist einzigartig und seit vielen Jahren ein Fixpunkt für Freunde des gepflegten Musikgenusses.
Tourismus
05.05.2021

Mit einem überarbeiteten Konzept soll das populäre Musikfestival im Sommer sicher über die Bühne gehen können. Wir präsentieren das Line-up.

Nicht nur für die Fahrzeuge, auch für ausschließlich mit "Grünstrom" betriebene Lade-Infrastruktur gibt es Förderungsmittel.
Hotellerie
04.05.2021

E-Mobilität umfasst neben Elektroautos auch alle zumindest teilelektrisch betriebenen Fahrzeuge sowie die für sie erforderliche Ladeinfrastruktur. Und für alles gibt es Förderungen.

Werbung