Direkt zum Inhalt

Alpine Wellness International startet mit eigener Akademie

20.05.2005

Vom 23. bis 24. Mai findet die erste Alpine Wellness Akademie im Hotel Ebners Waldhof in Fuschl am See statt. Im Mittelpunkt des zweitägigen Seminars steht die Alpine Wellness Küche.

"Mit Alpine Wellness International wollen wir einen essentiellen
Beitrag leisten, um den Alpenraum als qualitativ hochwertige
Gesundheits- und Wellnessregion international zu etablieren", erklärt
Bernhard Jochum, GF der Alpine Wellness International GmbH, die
Motivation für die neue Bildungsinitiative.

Jochum: "Führende Wellness-Experten fordern schon lange verbindliche
Qualitätszertifizierungen. Denn unter dem Begriff ,Wellness’ ist
schon viel Porzellan zerschlagen worden. Jetzt gilt es die Spreu vom
Weizen, die ernsthaften Anbieter von den Scharlatanen zu trennen und
die Einzigartigkeit des alpinen Angebots herauszuheben."
Mit der Alpine Wellness Akademie startet Alpine Wellness
International nun eine virtuelle Weiterbildungsinitiative, die
regelmäßig an unterschiedlichen Standorten der vier Partnerländer
Bayern, Österreich, Südtirol und der Schweiz abgehalten wird.

Zum ersten Mal findet die Alpine Wellness Akademie nun vom 23 bis
24. Mai im Hotel Ebners Waldhof in Fuschl am See statt. Dabei werden
kompetente Fachleute die Vorzüge und Ernährungsphilosophie der Alpine
Wellness Küche erläutern. Aktuelle Ernährungstrends, Kooperationen
mit Landwirten, kreative Rezepte und der Erfahrungsaustausch mit
internationalen Profis stehen dabei im Mittelpunkt. Als Referenten
konnte die AWI GmbH u.a. Karin Buchart (Ernährungswissenschaftlerin &
Beraterin von Alpine Wellness International) und den "Kochtrainer"
Reinhard Steger (preisgekrönter Meisterkoch) aus Südtirol engagieren,
der erst kürzlich sein neues Kochbuch "Alpine Wellness Küche"
vorstellen konnte, das sich bereits hervorragend verkauft.

Eine Fortsetzung findet die Alpine Wellness Akademie bereits am 7.
und 8. Juni, wo sich die Wellness-Experten auf der Reiteralm im
bayrischen Ainring treffen. Unter dem Titel "Alpine Wellness Kompakt"
werden dort u.a. Experten wie Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Schobersberger
(Institut für Urlaubs-, Reise- und Höhenmedizin), Paul Haslauer und
Mag. Gernot Znidar (Qualitätsauditor und Koordinator der AW-Akademie)
Chancen, Risiken und Entwicklungspotentiale des alpinen Gesundheits-
und Wellnesstourismus aufzeigen.

www.alpinewellness.com

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Ein Ausfallbonus soll die Tourismusbranche über Wasser halten.
Gastronomie
18.01.2021

Eine wirtschaftliche Katastrophe ist die Verlängerung des Lockdowns für Hotellerie und Gastronomie. Bis spätestens Mitte Februar braucht es darum Planungssicherheit. Der neu geschaffene ...

Zurück in die  kulinarische ­Zukunft: Die Alpine Küche bietet Touristikern und Gastronomen Geschäftschancen.
Gastronomie
15.01.2021

Die Alpine Küche ist auf dem Vormarsch. Traditionell und doch fortschrittlich. Als Gegenentwurf zur industriellen Landwirtschaft und als touristischer Hoffnungsträger. Lokale Produzenten arbeiten ...

Aus Urlaubern werden Forscher: Skispaß in Vorarlberg.
Hotellerie
14.01.2021

Ob getarnte Geschäftsreise oder "Forschungsaufenthalt" auf der Skipiste: Schwarze Schafe erweisen der Branche keinen guten Dienst.

Ohne "Reintesten" wird es auch in der Gastronomie keine Öffnung geben.
Gastronomie
14.01.2021

Gäste in Hotellerie und Gastronomie werden nach dem Lockdown einen negativen Covid-Test brauchen. Ob die Betriebe ab dem 25. Jänner aufsperren, muss bezweifelt werden. Für die Branche wäre eine ...

Gastronomie
14.01.2021

Von 18. bis 21. Jänner können Interessierte kostenlos an den virtuellen Infotagen teilnehmen und komfortabel Aus- und Weiterbildung planen.

Werbung