Direkt zum Inhalt

Alpine Wellness International startet mit eigener Akademie

20.05.2005

Vom 23. bis 24. Mai findet die erste Alpine Wellness Akademie im Hotel Ebners Waldhof in Fuschl am See statt. Im Mittelpunkt des zweitägigen Seminars steht die Alpine Wellness Küche.

"Mit Alpine Wellness International wollen wir einen essentiellen
Beitrag leisten, um den Alpenraum als qualitativ hochwertige
Gesundheits- und Wellnessregion international zu etablieren", erklärt
Bernhard Jochum, GF der Alpine Wellness International GmbH, die
Motivation für die neue Bildungsinitiative.

Jochum: "Führende Wellness-Experten fordern schon lange verbindliche
Qualitätszertifizierungen. Denn unter dem Begriff ,Wellness’ ist
schon viel Porzellan zerschlagen worden. Jetzt gilt es die Spreu vom
Weizen, die ernsthaften Anbieter von den Scharlatanen zu trennen und
die Einzigartigkeit des alpinen Angebots herauszuheben."
Mit der Alpine Wellness Akademie startet Alpine Wellness
International nun eine virtuelle Weiterbildungsinitiative, die
regelmäßig an unterschiedlichen Standorten der vier Partnerländer
Bayern, Österreich, Südtirol und der Schweiz abgehalten wird.

Zum ersten Mal findet die Alpine Wellness Akademie nun vom 23 bis
24. Mai im Hotel Ebners Waldhof in Fuschl am See statt. Dabei werden
kompetente Fachleute die Vorzüge und Ernährungsphilosophie der Alpine
Wellness Küche erläutern. Aktuelle Ernährungstrends, Kooperationen
mit Landwirten, kreative Rezepte und der Erfahrungsaustausch mit
internationalen Profis stehen dabei im Mittelpunkt. Als Referenten
konnte die AWI GmbH u.a. Karin Buchart (Ernährungswissenschaftlerin &
Beraterin von Alpine Wellness International) und den "Kochtrainer"
Reinhard Steger (preisgekrönter Meisterkoch) aus Südtirol engagieren,
der erst kürzlich sein neues Kochbuch "Alpine Wellness Küche"
vorstellen konnte, das sich bereits hervorragend verkauft.

Eine Fortsetzung findet die Alpine Wellness Akademie bereits am 7.
und 8. Juni, wo sich die Wellness-Experten auf der Reiteralm im
bayrischen Ainring treffen. Unter dem Titel "Alpine Wellness Kompakt"
werden dort u.a. Experten wie Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Schobersberger
(Institut für Urlaubs-, Reise- und Höhenmedizin), Paul Haslauer und
Mag. Gernot Znidar (Qualitätsauditor und Koordinator der AW-Akademie)
Chancen, Risiken und Entwicklungspotentiale des alpinen Gesundheits-
und Wellnesstourismus aufzeigen.

www.alpinewellness.com

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Wärme: Es gibt für jeden Einsatzbereich die passende Gastgarten-Heizung.
Gastronomie
20.10.2020

Eine funktionierende Heizung hilft, die Gastgarten-Saison zu verlängern oder gar über das Gesamtjahr zu erstrecken. Wir erklären die verschiedenen Systeme, ihre Unterschiede, Vor- und Nachteile ...

Jay Jhingran ist neuer GM.
Hotellerie
20.10.2020

Jay Jhingran hat mit Anfang Oktober offiziell die Stelle übernommen. Der 57-Jährige bringt mehr als 25 Jahre Führungserfahrung mit.

Gastronomie
20.10.2020

Die Kammer sieht in „Vereinshäusern und Veranstaltungshallen“ das größte Risiko für die Verbreitung des Coronavirus. 

Tourismus
18.10.2020

Corona treibt die Branche vor sich her. Oder ist es eine verfehlte Politik? Oder beides? Das Licht am Ende des Tunnels droht zu verlöschen. Ein Twitter Thread über die Verzweiflung

Gastronomie
15.10.2020

Wie Ihr Gastrobetrieb die Corona-Durststrecke überwindet. Vier Tipps für Gastro-Marketing in turbulenten Zeiten. 

Werbung