Direkt zum Inhalt

Am Wort

13.06.2013
hrs

Gäste auf die hoteleigene Homepage holen und zum Direktbuchen animieren! So steht es auch in der ÖGZ. Ich muss leider feststellen, dass das nicht der Weisheit letzter Schluss ist.

Veronika Schöll, Pension Lerner, Wien

Ich leite seit 17 Jahren eine kleine Pension mit zehn Zimmern in der Wiener Innenstadt, arbeite mit booking.com seit fast zehn Jahren, neuerdings auch mit HRS zusammen – und habe ein eigenes Buchungssystem auf der hoteleigenen Homepage installiert. Zusätzlich gibt es die Möglichkeit, über meine
Facebook-Seite direkt zu buchen – inkl. Buchungszuckerln. Und ich bin sehr darauf bedacht, die Preise auf allen Buchungsplattformen inklusive der eigenen gleich zu gestalten. Trotzdem kommen mittlerweile drei Viertel aller Buchungen über Plattformen – was das für einen kleinen Betrieb bedeutet, kann man sich bei 15 Prozent Provision leicht ausrechnen.

Leider buchen sogar Stammgäste über booking.com und HRS – nach Gründen gefragt, antworten die meisten, weil sie es nicht besser wissen: Mit der Google-Suche kommt zuerst immer der Eintrag auf booking.com und HRS. Aus Sicht des Gastes ist eine Buchungsplattform einfach und schnell zu bedienen, man hat die Auswahl zwischen vielen verschiedenen Betrieben, dazu wahnwitzige Preiszuckerln – bei denen ich allerdings nicht mitmache, denn es widerspricht meiner Geschäftsethik – und, nicht zu vergessen, Guest-Reviews. Alles unter einem Dach und auf einen Klick. Und der ganze Buchungsvorgang benötigt nur ein paar Minuten. Mit meiner Einzelhomepage kann ich den potenziellen Gästen diesen Buchungskomfort nicht bieten. Ich habe meine Hausaufgaben gemacht – wie also bekommt man mehr Gäste dazu, über die hauseigene Homepage zu buchen?

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Hotellerie
24.02.2012

Wien. Der Fachverband Hotellerie der WKÖ kooperiert mit dem Berliner Unternehmen Customer Alliance um die Vormachtstellung der Buchungplattformen zu brechen und die hoteleigenen Websites zu ...

Thomas Reisenzahn, Generalsekretär der ÖHV, fordert von der Politik für eine gute Branchenlösung bei der Grunderwerbsteuer
Tourismus
22.02.2012

Wien. Eine einstweilige Verfügung des Oberlandesgerichts Düsseldorf gegen die HRS-Bestpreis-Garantie in Deutschland erfreut nicht nur den Hotelverband Deutschland sondern bestätigt auch die ÖHV ...

Klaus Ennemoser, Obmann des FV Hotellerie der WKÖ: "Innerhalb der Hotelstars Union-Mitgliedsländer wird die Top-Qualität unseres Angebots bestätigt".
Tourismus
08.02.2012

Wien. Klaus Ennemoser, Obmann des Fachverbandes Hotellerie in der Wirtschaftskammer Österreich, ist davon überzeugt, dass eigene Buchungsseiten und langfristige Strategien der Hoteliers gegen die ...

Die Planai in Schladming war heuer zum 14. Mal Schauplatz des spektakulären „Night Race“ und eine Woche davor Veranstaltungsort für den ÖHV-Kongress. 2013 findet hier unter der Regie des Österreichischen Skiverbands die Ski-WM statt. Das Großevent ist mit Investitionen von rd. 400 Mio. € verbunden. Mehr als 150 Gastgewerbebetriebe nutzen das internationale Rampenlicht für Investitionen, um den erwarteten 400.000 Besuchern die Region um Schladming im besten Ambiente zu präsentieren
Tourismus
02.02.2012

Peer: „Können uns Disagiosätze von 13 bis über 20 Prozent nicht leisten". Das Internet hat unser Leben verändert – auch die Reise- und Buchungsgewohnheiten.

Oben: Das Landhaus Margarete in Hopfgarten liegt mit einer Benotung von 9,2 von 10 möglichen Punkten nur hinter dem Aqua Dome Vitalhotel in Längenfeld (unten), das die Traumnote 9,4 erhielt
Hotellerie
04.11.2010

Laut einer Gästebefragung durch die Buchungsplattform HRS stehen die beiden beliebtesten Skihotels Europas in Tirol.  Die Buchungsplattform HRS will es seinen Kunden besonders einfach machen, das ...

Werbung