Direkt zum Inhalt
Matthias Koch, Geschäftsführer des Fachverbands der Hotellerie in der Wirtschaftskammer Österreich.

Am Wort: Leben in Zeiten des Umbruchs

03.02.2016

Gastkommentar von Matthias Koch, Geschäftsführer des Fachverbands der Hotellerie in der Wirtschaftskammer Österreich. 

Was erwartet Österreichs Hotellerie 2016? Mehr Abgaben und Auflagen, weniger Schnee und Gäste? Die Zeichen verdichten sich, dass wir in Zeiten des Umbruchs leben. Mehr von Weniger wird auf Dauer nicht mehr funktionieren. Es wird anders werden müssen. 
Das ist für Entrepreneure keine schlechte Nachricht. Gerade Unternehmer leben davon, sich immer wieder neu zu erfinden. Folgt man dem Unternehmerbegriff der österreichischen Schule der Nationalökonomie, ist der Unternehmer die Ursache von Veränderungen, die weg von alten Gleichgewichten führt. Nach der Belastungswelle des vergangenen Jahres können wir das neu deuten: Das Unternehmerische ist die einzig verbliebene Chance, die aus dem Gleichgewicht geratenen Rahmenbedingungen, wieder mit einem neuen Gleichgewicht auszufüllen. Wie ist das möglich? Nehmen wir das Thema Barrierefreiheit. In Europa leben 80 Millionen Menschen mit einer Behinderung. Genau so viel, wie es Deutsche gibt. Also gibt es nicht nur unternehmerische Hürden zur Erreichung von Barrierefreiheit, sondern auch Chancen. Neue Gästebedürfnisse, erschöpfte Jungfamilien oder gestresste Manager sehnen sich heute nach neuen Kraftquellen. Barrierefreiheit ist nicht nur ein Thema von Einschränkungen, sondern von Befreiung. Leben wir Barrierefreiheit umfassend: Weniger ist mehr! Entschleunigen wir! Entwickeln wir Empathie für unsere Gäste! Resilienz und Kreativität sind die ureigenste Antwort auf gesellschaftliche und wirtschaftliche Veränderungen! Österreichs Hotellerie lebt dieses Unternehmerverständnis bereits seit eh und je.

Werbung

Weiterführende Themen

In schwierigen Zeiten zumindest ein kleiner Trost: Sacher Hotels holen den HR Excellence Award .
Hotellerie
14.01.2021

Die Sacher Hotels Betriebsgesellschaft hat 2020 den HR Excellence Award in der Kategorie „Workplace Management“ gewonnen und beweist sich in der Finalrunde gegen die Deutsche Bahn und Thyssenkrupp ...

680.000 m² Eigengrund und ein eigener Helikopterlandeplatz: Das Schlosshotel Pichlarn hat einen neuen Eigentümer.
Hotellerie
12.01.2021

Die Imlauer Unternehmensgruppe übernimmt das 5-Sterne-Hotel in Aigen im Ennstal. Vermittelt wurde die Transaktion von Christie & Co.

Ab sofort meldet Airbnb Vermieter-Daten der Finanz.
Hotellerie
24.12.2020

Airbnb übermittelt erstmals Vermieterdaten an das Finanzministerium. Damit ist ein lange Zeit diskutierter Beitrag zu Wettbewerbsgleichheit mit Hotels erreicht worden. 

Weitere Hilfen für Gastronomie und Hotellerie sind jetzt beantragbar.
Gastronomie
16.12.2020

Verlustersatz und Umsatzersatz werden verländert. Gastronomen und Hoteliers können unter FinanzOnline  jetzt Anträge stellen. 

Schick: Industrial Style im neuen Ammersin Flagshipstore in Klosterneuburg.
Gastronomie
10.12.2020

Flagship-Store: Der Getränkehändler öffnet die Tore seiner neuen Getränkewelt in Klosterneuburg.

Werbung