Direkt zum Inhalt
Bei der Preisverleihung: (v. l. n. r.) Markus Jochum (Vorstandsvorsitzender der Hypo Tirol-Bank), Landeshauptmann und Tourismusreferent Günther Platter, Edmund und Irene Auer (Inhaber des Naturhotel Waldklause) und Josef Margreiter (Geschäfsführer der Tirol Werbung)

Anerkennungspreis für das Naturhotel Waldklause

09.07.2013

Innsbruck/Längenfeld. Naturnahes Leben und nachhaltiges Genießen inmitten der Ötztaler Bergwelt, das ist die Devise des 2004 eröffneten Naturhotel Waldklause. Das in ökologischer Bauweise erbaute Hotel hat 50 Zimmer und Suiten. Beim Tirol Touristica 2013 wurde das Naturhotel Waldklause nun mit einem Anerkennungspreis ausgezeichent.

Während des Tourismusforums der Tirol Werbung in Innsbruck wurde vor kurzem auch der „Tirol Touristica“, einer der höchsten Tourismuspreise im Land Tirol, verliehen. Alljährlich wird damit eine Persönlichkeit für ihr touristisches Lebenswerk ausgezeichnet – in diesem Jahr ging der Preis an Andreas Braun, unter dessen Führung die Swarovski Kristallwelten in Wattens zu einer der meistbesuchten Sehenswürdigkeiten in Österreich avancierten. Alle zwei Jahre wird der Preis zudem in den vier Kategorien „Angebotsentwicklung“ (Gewinner: Tourismusverband Lechtal und die Werbegemeinschaft Lech-Wege), „Marketing und Vertrieb“ (Tourismusverband Wilder Kaiser), „Infrastruktur und Bauten“ (Tourismusverband Tiroler Oberland) sowie „Events und Großveranstaltungen“ (Skiclub Sölden) vergeben.

Nachhaltiges Gesamtkonzept
Darüber hinaus haben eine Reihe weiterer Einreichungen die Jury so beeindruckt, dass sie mit einem Anerkennungspreis prämiert wurden. Dieser ging in der Kategorie „Infrastruktur und Bauten“ an das Naturhotel Waldklause, den Kugelwald am Glungezer sowie an die neue Wildspitzbahn mit dem Café 3440 am Pitztaler Gletscher. In der Auszeichnung heißt es dazu: „Das Naturhotel Waldklause zeichnet sich durch ein konsequent umgesetztes, nachhaltiges Gesamtkonzept aus, das im Einklang steht mit der Umgebung, der Natur und einheimischen Mitarbeitern. Mit hoher Produkt- und Dienstleistungsqualität wird Tirols bestausgelasteter Betrieb auf exzellentem Preisniveau geführt und trägt zur regionalen Wertschöpfung bei.“

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Gastronomie
11.12.2019

Auf dem zweiten Bildungsweg in Küche, Restaurant und Hotel arbeiten. Das neue Fachkräfteprogramm in Tirol hat begonnen. 20 „Talents for Tourism“ sind dabei.

Zum ersten Mal seit 1997 wurde wieder eine umfassende Studie zum Thema Tourismusbewusstsein in Tirol durchgeführt. Die Ergebnisse präsentierten Hubert Siller, MCI Tourismus, LH Günther Platter, Tirol Werbung-GF Florian Phleps und Fachgruppenobmann Mario Gerber (v.l.)
Tourismus
04.12.2019

Seit der letzten Befragung 1997 beinahe unverändert: 98 Prozent der Tiroler schätzen auch 2019 die wirtschaftliche Bedeutung des Tourismus für das Land Tirol als hoch ein. Trotzdem gibt es einige ...

Tourismus
22.11.2019

Mit dem Monat Oktober ist die touristische Sommersaison zu Ende gegangen. Ankünfte und Nächtigungen sind in Tirol gegenüber dem Vorjahr leicht gewachsen. Auch das ebenfalls abgeschlossene ...

Vier Themenrestaurants und ein starker Fokus auf Familien: Das Adapura Wagrain eröffnet am 8. Dezember.
Hotellerie
24.10.2019

Mit der Eröffnung des Adapura Wagrain betritt die heimische Travel Partner Group mit ihrem ersten Hotel und einem außergewöhnlichen Konzept den Markt

Mario Gerber, Fachgruppe Hotellerie WK Tirol, und Alois Rainer, Fachgruppe Gastronomie WK Tirol
Tourismus
05.09.2019

Die beiden Tiroler Obleute Mario Gerber (Hotellerie) und Alois Rainer (Gastronomie) über Herausforderungen und Lösungen, von Airbnb über den Fachkräftemangel bis zur bröckelnden Tourismusgesinnung ...

Werbung