Direkt zum Inhalt

ANMELDUNG ZUR ÖHV-UNTERNEHMERAKADEMIE LÄUFT

24.03.2006

Bis zum 31. Mai können sich leistungsorientierte Unternehmer und Führungskräfte aus der Hotelbranche noch einen Ausbildungsplatz im nächsten Zyklus der Unternehmerakademie (UNA) der Österreichischen Hoteliervereinigung (ÖHV) sichern. Die Ausbildungstermine – jeweils im Oktober und Mai – wurden auf die Öffnungszeiten von Wintersaisonbetrieben abgestimmt. In insgesamt vier Kursblöcken zu je zwei Wochen werden die Teilnehmer berufsbegleitend ihr Fundament zum Betriebserfolg ausbauen. Der Startschuss für Zyklus X fällt im Oktober 2006.

Die neuen „winterbetrieb-freundlichen“ UNA-Termine im Oktober und Mai wurden von Walter Veit, dem Vorsitzenden der Landesgruppe Salzburg der ÖHV angeregt. Mehrere Salzburger Betriebe bedankten sich bei ihrem Landesvorsitzenden bereits mit einer Voranmeldung – allein aus Obertauern stehen derzeit fünf Hoteliers auf der Liste der Interessenten. Insgesamt können 25 Unternehmer bzw. Führungskräfte aus der Hotellerie am zehnten Zyklus der UNA teilnehmen. Die Anmeldefrist läuft bis zum 31. Mai.

Langjährige Unternehmer, die sich weiterbilden wollen, und Unternehmensnachfolger aus der familiengeführten Hotellerie verbessern in der UNA ihre Hard- und Softskills. Dazu gehören die Grundlagen von Hotelmanagement, fachspezifische Methoden sowie Sozial- und Selbstkompetenz als Führungskraft. Anders als Fachhochschulen und -akademien, Kollegs und Universitäten ist die private UNA keinem öffentlichen Einfluss ausgesetzt. „Andere simulieren Praxis durch Fallbeispiele, wir machen die Praxis. Von Anfang an arbeiten die Teilnehmer anhand ihrer eigenen Echt-Zahlen für die eigenen Profite, Projekte und Probleme. Auch die Diplomarbeit kann im Betrieb unmittelbar umgesetzt werden“, sagt Elfriede Krempl, pädagogische Leiterin der ÖHV-Akademien.

Der Lehrplan beinhaltet unter anderem die Entwicklung von Vision und Strategie, die Überprüfung der Abläufe, die auch das Qualitätsmanagement enthält, die Mitarbeiterführung, das Marketing und die Steuerung der Finanzen. Als Referenten und Mentoren arbeiten ausschließlich Personen mit fundiertem theoretischen Wissen und Erfahrung in der praktischen Umsetzung, wie etwa Dr. Dkfm. Jakob Edinger (Edinger Tourismusberatung GmbH), Dr. Franz Hartl (Österreichische Tourismusbank GbmH) und Dr. Manfred Kohl (Kohl & Partner Tourismusberatung GmbH).

Informationen
Unternehmerakademie (UNA) der Österreichischen Hoteliervereinigung (ÖHV)
Dauer: Zwei Jahre: Vier Kursblöcke auf acht Wochen aufgeteilt (jeweils im Mai und Oktober)
Abschluss, Titel: „ÖHV-Diplomhotelier“
Aufnahmebedingungen: Mindestalter 24 Jahre; drei Jahre leitende Tätigkeit in Hotellerie oder Gastgewerbe; Lehr-, Schul- oder Universitätsabschluss.
Kosten: Beitrag je 2-Wochen-Block: € 2.100,- + 20 % UStfür ÖHV-Mitglieder € 1.700,- +20 % UStEinschreibgebühr: € 950,- + 20 % UStfür ÖHV-Mitglieder € 850.- + 20 % UStFür Übernachtung, Vollpension und Seminarpauschale pro Tag ca. € 110,- inkl. USt.
Orte Acht verschiedene Hotels mit fortschrittlichem Charakter
Start von Zyklus X: Block 1: So, 15. bis Fr, 20. Oktober 2006 und So, 22. bis Fr, 27. Oktober 2006
Anmeldeschluss: 31. Mai 2006

Weitere Pressemeldungen und Infos finden Sie unter www.oehv.at

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Bis 2020 war Lisa Weddig bei TUI. Jetzt übernimmt sie die Führung der ÖW.
Tourismus
13.04.2021

Mit Lisa Weddig übernimmt eine junge Deutsche die Geschicke der Österreich Werbung (ÖW). Trotz schwammiger Anforderungen hat eine gute Kandidatin das Rennen gemacht.

Die März-Hilfe wird für Gastronomie und Hotellerie verlängert. Für Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen gibt es eine Notstandshilfe.
Gastronomie
08.04.2021

Keine Frage: Unverschuldet sind Gastronomie und Hotellerie die Hauptleidtragenden der Krise. Um die zwangsgeschlossenen heimischen Tourismus-Betriebe mit ihren Mitarbeiterinnen und in der ...

In Vorarlberg hat die Gastronomie seit 3 Wochen teils geöffnet. So soll es auch bleiben.
Gastronomie
08.04.2021

Vorarlbergs Landeshauptmann Markus Wallner sieht die Modellregion für die Gastro-Öffnung als Erfolg. Derzeit gebe es keinen Grund vom Weg abzuweichen - aber auch wenig Hoffnung auf weitere ...

Branche
08.04.2021

Die nächste Eiszeit kommt bestimmt! Gastronomen fragen sich, wie man mit einfachen Mitteln und ohne großen Aufwand seine Eisbecher auf einen neuen Level heben kann: Wir haben dem Wiener ...

Natura startet mit 100 Bio-Artikeln.
Gastronomie
08.04.2021

Unter der Marke „Natura“ baut der Großhändler Transgourmet ein Bio-Vollsortiment in Großgebinden zu leistbaren Preisen auf. Zunächst sind 100 Produkte verfügbar.

Werbung