Direkt zum Inhalt

ANMELDUNG ZUR ÖHV-UNTERNEHMERAKADEMIE LÄUFT

24.03.2006

Bis zum 31. Mai können sich leistungsorientierte Unternehmer und Führungskräfte aus der Hotelbranche noch einen Ausbildungsplatz im nächsten Zyklus der Unternehmerakademie (UNA) der Österreichischen Hoteliervereinigung (ÖHV) sichern. Die Ausbildungstermine – jeweils im Oktober und Mai – wurden auf die Öffnungszeiten von Wintersaisonbetrieben abgestimmt. In insgesamt vier Kursblöcken zu je zwei Wochen werden die Teilnehmer berufsbegleitend ihr Fundament zum Betriebserfolg ausbauen. Der Startschuss für Zyklus X fällt im Oktober 2006.

Die neuen „winterbetrieb-freundlichen“ UNA-Termine im Oktober und Mai wurden von Walter Veit, dem Vorsitzenden der Landesgruppe Salzburg der ÖHV angeregt. Mehrere Salzburger Betriebe bedankten sich bei ihrem Landesvorsitzenden bereits mit einer Voranmeldung – allein aus Obertauern stehen derzeit fünf Hoteliers auf der Liste der Interessenten. Insgesamt können 25 Unternehmer bzw. Führungskräfte aus der Hotellerie am zehnten Zyklus der UNA teilnehmen. Die Anmeldefrist läuft bis zum 31. Mai.

Langjährige Unternehmer, die sich weiterbilden wollen, und Unternehmensnachfolger aus der familiengeführten Hotellerie verbessern in der UNA ihre Hard- und Softskills. Dazu gehören die Grundlagen von Hotelmanagement, fachspezifische Methoden sowie Sozial- und Selbstkompetenz als Führungskraft. Anders als Fachhochschulen und -akademien, Kollegs und Universitäten ist die private UNA keinem öffentlichen Einfluss ausgesetzt. „Andere simulieren Praxis durch Fallbeispiele, wir machen die Praxis. Von Anfang an arbeiten die Teilnehmer anhand ihrer eigenen Echt-Zahlen für die eigenen Profite, Projekte und Probleme. Auch die Diplomarbeit kann im Betrieb unmittelbar umgesetzt werden“, sagt Elfriede Krempl, pädagogische Leiterin der ÖHV-Akademien.

Der Lehrplan beinhaltet unter anderem die Entwicklung von Vision und Strategie, die Überprüfung der Abläufe, die auch das Qualitätsmanagement enthält, die Mitarbeiterführung, das Marketing und die Steuerung der Finanzen. Als Referenten und Mentoren arbeiten ausschließlich Personen mit fundiertem theoretischen Wissen und Erfahrung in der praktischen Umsetzung, wie etwa Dr. Dkfm. Jakob Edinger (Edinger Tourismusberatung GmbH), Dr. Franz Hartl (Österreichische Tourismusbank GbmH) und Dr. Manfred Kohl (Kohl & Partner Tourismusberatung GmbH).

Informationen
Unternehmerakademie (UNA) der Österreichischen Hoteliervereinigung (ÖHV)
Dauer: Zwei Jahre: Vier Kursblöcke auf acht Wochen aufgeteilt (jeweils im Mai und Oktober)
Abschluss, Titel: „ÖHV-Diplomhotelier“
Aufnahmebedingungen: Mindestalter 24 Jahre; drei Jahre leitende Tätigkeit in Hotellerie oder Gastgewerbe; Lehr-, Schul- oder Universitätsabschluss.
Kosten: Beitrag je 2-Wochen-Block: € 2.100,- + 20 % UStfür ÖHV-Mitglieder € 1.700,- +20 % UStEinschreibgebühr: € 950,- + 20 % UStfür ÖHV-Mitglieder € 850.- + 20 % UStFür Übernachtung, Vollpension und Seminarpauschale pro Tag ca. € 110,- inkl. USt.
Orte Acht verschiedene Hotels mit fortschrittlichem Charakter
Start von Zyklus X: Block 1: So, 15. bis Fr, 20. Oktober 2006 und So, 22. bis Fr, 27. Oktober 2006
Anmeldeschluss: 31. Mai 2006

Weitere Pressemeldungen und Infos finden Sie unter www.oehv.at

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

In Salzburg und Oberösterreich haben sich wieder viele kleine Röstereien etabliert.
Cafe
25.11.2020

Die Kaffeeszene von Salzburg und Oberösterreich hat sich in den letzten Jahren stark entwickelt. In diesen beiden Bundesländern hat es noch nie so viele Kaffeeröster gegeben, die ihrem Handwerk ...

Gastronomie
23.11.2020

Ab sofort kann der Fixkostenzuschuss 2 über FinanzOnline beantragt werden. Hier alle Details. 

Die Corona-Hilfen für Gastronomie und Hotellerie werden verlängert.
Hotellerie
23.11.2020

Die Bundesregierung wird die Unterstützungsmaßnahmen für den Tourismusbereich verlängern. Es geht um die Mehrwertsteuersenkung auf Speisen, Getränke und Nächtigungen, ebenso wie auch die ...

Mobile Luftreiniger könnten zum Gamechanger für Innenräume werden.
Gastronomie
19.11.2020

Der Lockdown geht vorbei, Viren werden bleiben: Wie man Innneräume für Personal und Gäste sicher reinigt, ist nicht ausschließlich eine Frage des richtigen Lüftens. Es gibt da ein praktisches ...

Michael Duscher ist seit heuer neuer Geschäftsführer des Niederösterreich Tourismus.
Tourismus
19.11.2020

Niederösterreich Tourismus hat seine Strategie 2025 präsentiert. Die ÖGZ sprach mit Geschäftsführer Michael Duscher über den Wertewandel durch Corona, 
Aufholbedarf beim Freizeittourismus ...

Werbung