Direkt zum Inhalt

Anstieg der Auslandsreisen

11.03.2005

ITB Berlin/Rienesl - Wie jedes Jahr präsentierte IPK International auch heuer wieder den "World Travel Monitor" auf der ITB in Berlin. Laut der Studie stiegen 2004 die Auslandsreisen weltweit um 9 Prozent. Dazu beigetragen haben vor allem die rasche Erholung von der SARS-Epidemie, eine starke positive Reaktion der Reisenachfrage aufgrund der Wohlstandssteigerung und die rasante Ausbreitung an Low-Cost-Angeboten.
Das größte Wachstum wurde mit einem Plus von 31 Prozent in Asien verzeichnet. Aber auch der amerikanische Kontinent legte mit 11 Prozent gehörig zu. Afrika (+ 6 %) und Europa (+ 5 %) erzielten ebenfalls ein Wachstum, wenn auch ein deutlich schwächeres.
Die dynamischten Quellmärkte in Europa waren Großbritannien (+ 5,3 Millionen Auslandsreisen), der Mittelmeerraum (+ 3,5 Mio.), Frankreich (+ 3 Mio.), gefolgt von Deutschland (+ 1,4 Mio.), Russland ( + 1,1 Mio.) und die Niederlande (+ 1,0 Mio.).
Insgesamt unternahmen die Europäer 2004 356 Millionen Auslandsreisen, das sind um 5 Prozent als im Vorjahr, und verbrachten dabei 3,4 Milliarden Nächte. Damit stiegen die Übernachtungen um 2 Prozent. Das Ausgabenvolumen der Auslandsreisen stieg um 3 Prozent auf 323 Milliarden Euro.
Mit einem Plus von 13 Prozent (+ 6,1 Mio. Reisen) erzielte das Segment "Rundreise" 2004 das größte Wachstum. Aber auch die anderen Bereiche konnten zulegen: Das Segment "Städtereisen" steigerte sich um 12 Prozent (3,9 Mio. Reisen), "Urlaub auf dem Land" wuchs um 11 Prozent (1,9 Mio. Reisen) und die Haupturlaubsart der Europäer "Sun & Beach Urlaub" verzeichnete ein Plus von 5 Prozent (+3,6 Mio. Reisen).
Spanien und Frankreich waren auch 2004 die beliebtesten ausländischen Reiseziele der Europäer mit einem Marktanteil von 13 Prozent bzw. 12 Prozent. Danach folgen Italien mit 8 Prozent, Deutschland mit 8 Prozent, Österreich mit 6 Prozent und Großbritannien mit 5 Prozent.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Die März-Hilfe wird für Gastronomie und Hotellerie verlängert. Für Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen gibt es eine Notstandshilfe.
Gastronomie
08.04.2021

Keine Frage: Unverschuldet sind Gastronomie und Hotellerie die Hauptleidtragenden der Krise. Um die zwangsgeschlossenen heimischen Tourismus-Betriebe mit ihren Mitarbeiterinnen und in der ...

In Vorarlberg hat die Gastronomie seit 3 Wochen teils geöffnet. So soll es auch bleiben.
Gastronomie
08.04.2021

Vorarlbergs Landeshauptmann Markus Wallner sieht die Modellregion für die Gastro-Öffnung als Erfolg. Derzeit gebe es keinen Grund vom Weg abzuweichen - aber auch wenig Hoffnung auf weitere ...

Branche
08.04.2021

Die nächste Eiszeit kommt bestimmt! Gastronomen fragen sich, wie man mit einfachen Mitteln und ohne großen Aufwand seine Eisbecher auf einen neuen Level heben kann: Wir haben dem Wiener ...

Natura startet mit 100 Bio-Artikeln.
Gastronomie
08.04.2021

Unter der Marke „Natura“ baut der Großhändler Transgourmet ein Bio-Vollsortiment in Großgebinden zu leistbaren Preisen auf. Zunächst sind 100 Produkte verfügbar.

Das ist die neue Red Bull Summer Edition.
Produkte
07.04.2021

Die neue, limitierte Summer Edition ist ab sofort erhältlich.

Werbung